MACNOTES

Veröffentlicht am  22.01.10, 11:35 Uhr von  kg

Tablet-Roundup: Übergroßes iPhone classic, AT&T-/Verizon-Providergetuschel, Hardwarefeatures

Apple TabletDas iPad soll gerüchteweise wie ein übergroßes iPhone classic aussehen, Fox bekräftigt erneut Berichte über Gespräche zwischen Apple und AT&T bzw. Verizon bezüglich des Tablets, und iLounge will näheres zu Funktionen Preiserwartungen wissen. In weniger als einer Woche wissen wir, ob es tatsächlich so kommen wird, wie es gemunkelt wird, eines ist aber klar: Nach dem iPhone ist das Mac-Tablet eines der Geräte, über das noch vor der Veröffentlichung am meisten geredet wurde.

Über ein schlichtes Aluminiumgehäuse wurde bereits seit Monaten spekuliert, nun will Appleinsider aus geheimen Quellen erfahren haben, dass das Tablet wie ein großes iPhone classic aussehen wird und diesem Mockup recht nahe kommt:

[singlepic id=6221 w=435]

Wie gewohnt soll das Gerät auch einen schwarzen Displayrand sowie alle vom iPhone 3GS bekannten Anschlüsse besitzen, darunter Kopfhöreranschluss, interne Lautsprecher, Mikrofon, GPS, Dockanschluss und UMTS-Modul. Und auch die Glasfront soll eine Bestätigung gefunden haben.

Währenddessen berichtet iLounge von anderen Anschlüssen und Funktionen: Demzufolge soll das Tablet direkt über zwei Dock-Anschlüsse verfügen und so sowohl das Laden mit horizontaler sowie vertikaler Steckerposition ermöglichen, um so wenig wie möglich zu stören. Außerdem soll sich auf der Rückseite ein spezieller Bereich für die Antennen befinden, um einen bestmöglichen Empfang zu gewährleisten. Dies soll ähnlich wie beim iPhone classic aussehen und das Aluminiumgehäuse optimal ergänzen. Möglicherweise könnte das Tablet auch 802.11n-Wifi unterstützen.

Digitimes berichtet derweil, dass Simplo Technology und Dynapack die Akkus für das Tablet liefern sollen und beziehen sich auf Quellen der Commercial Times. Die beiden Hersteller liefern derzeit bereits die Akkus für Apples Notebooks.

Laut Foxnews soll sich Apple derzeit in Gesprächen mit AT&T und Verizon befinden, ähnliches wurde bereits gestern gemunkelt. Die Gespräche wurden bisher allerdings nicht beendet – und werden es bis zum Special Event wohl auch nicht sein. Sollte es am Mittwoch tatsächlich eine Tablet-Vorstellung geben, wird Apple die Anbieteroptionen sicher nicht vorstellen – aber das hielt sie bei der Vorstellung von iPhone und dem iPhone OS nicht davon ab, Funktionen wie MMS und Tethering zu präsentieren.

Eine aktuelle Studie von ChangeWave zeigt, dass 18% aller Befragten wahrscheinlich ein iPad kaufen würden, unabhängig von Preis oder technischer Ausstattung. Eine Nachfrage wäre also, rein statistisch gesehen, vorhanden. ChangeWave hatte bereits im Jahr 2005 eine Studie zum Thema Intel-Macs durchgeführt (die seinerzeit noch nicht vorgestellt waren) und dort ähnliche Ergebnisse erzielt.

[singlepic id=6222 w=435]

Das Hauptargument für oder gegen das Tablet ist für viele potentielle Käufer übrigens der Preis: nur 37 aller Befragten, die ein Tablet kaufen würden, würden dafür mehr als $700 auf den Tisch legen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de