MACNOTES

Veröffentlicht am  26.01.10, 15:58 Uhr von  

Mac-Tablet: Last-Minute-Bilder eines iSlate

apple tabletKurz vor dem Special Event sind bei TechCrunch zwei Bilder eines Tablet-Geräts aufgetaucht, das auf einem MacBook Pro liegend abgebildet ist. Betrachtet man die Bilder genauer, stellen sie sich aber eindeutig wie eine gelungene Photoshop-Arbeit heraus und nicht als echte Fotos.

[singlepic id=6387 w=200 float=left] [singlepic id=6386 w=200 float=right]  
Zugespielt wurden Dustin Curtis diese Bilder angeblich von einem Freund, der “möglicherweise auch für Apple arbeitet”. Ein kurzer, aber prüfender Blick vor allem auf die falsche Spiegelung im MacBook-Display lässt allerdings darauf schließen, dass sich dort wohl eher ein guter Grafiker ans Werk gemacht hat, um seine Vision des iPad zu präsentieren.

Noch ein nettes Mock-up haben wir bei den französischen Kollegen von nowhereelse.fr gefunden. Das Youtube-Video zeigt einen angeblichen Werbespot für das iPad.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 13 Kommentar(e) bisher

  •  @alexf10 sagte am 26. Januar 2010:

    RT @Macnotes: Mac-Tablet: Last-Minute-Bilder eines iSlate http://macnot.es/30570

    Antworten 
  •  @julianrapp sagte am 26. Januar 2010:

    @Macnotes http://macnot.es/30570 Was stimmt den an der Spiegelung nicht? Sieht doch verdammt gut aus…

    Antworten 
  •  Claas sagte am 26. Januar 2010:

    Was an den Spiegelungen nicht stimmen soll, vermag ich auch nicht ganz zu erkennen.

    Antworten 
  •  stadtkind sagte am 26. Januar 2010:

    Wenn es das ist, wäre ich etwas enttäuscht. Die Rundungen könnten größer sein. Der Boden wie die Oberseite der Klappe des MacBook Air …

    In 26 Stunden werden wir es wissen! :)

    Antworten 
  •  kg sagte am 26. Januar 2010:

    @Claas vor allem im zweiten Bild sieht die Spiegelung des Tablets im Display alles andere als echt aus. Und das erste Bild wurde hier ganz schön auseinandergepflückt.

    Antworten 
  •  Jamie oliver sagte am 26. Januar 2010:

    ich bin mir sicher dass die Fotos echt sind, wieso sollte jemand so doof sein bei solch einem schwierigen Hintergrund eine Fotomontage zu machen, wenn er das ganze einfach auf einen Tisch neben einer Tasse Tee hätte stellen können? ob es wirklich Apples i Pad zeigt glaub ich hingegen nicht, das ganze ist ein Modell oder so, aber wir Werdens bald sehen!

    Antworten 
  •  mangochutney sagte am 26. Januar 2010:

    Ich finde diesen photoshop Job gut gemacht, wäre aber enttäuscht, wenn ein Tablet von Apple so fade aussehen würde.

    Was mich an dem Ding stört ist, dass der Dock-Anschluss und die Position der Fixierschrauben darauf hinweisen, dass der Designer einfach das Lautsprecherloch und das Mikrofonloch wegretuschiert hat, ebenso wie den Stummschalter und den Home-Button.

    Antworten 
  •  robert sagte am 26. Januar 2010:

    Die Spielgelung im 2ten Bild sieht tatsächlich falsch aus. Man kann das an den Tasten sehen. Diese sollten sich ja spiegeln, sind aber nicht neben den Gerät zu sehen.

    Antworten 
  •  @tlehmann sagte am 26. Januar 2010:

    Habe mal den Artikel zum #iPad von @Katti um eine (Fake-) Werbespot ergänzt. Ganz nett gemacht. http://macnot.es/30570

    Antworten 
  •  @philzinser sagte am 27. Januar 2010:

    Mac-Tablet: Last-Minute-Bilder eines iSlate: http://macnot.es/30570

    Antworten 
  •  Richard Jones sagte am 27. Januar 2010:

    Wer ganz genau ins Display schaut, vermag in der Spiegelung des iPads am hinteren (vorderen) Rand das gespiegelte Apple-Logo zu erkennen. Das Original davon ist im Schreibtischhintergrund, die erste Spiegelung davon auf dem Display des iPads – eine zweite dürfte es nicht geben, ausser der Fotograf hätte gegenüber des MBP ein identisches mit dem gleichen Hintergrundbild aufgestellt. Aber selbst dann würde die Position der zweiten Spiegelung nicht stimmen.

    Antworten 
  •  @theidmann sagte am 27. Januar 2010:

    Mac-Tablet: Last-Minute-Bilder eines iSlate: http://macnot.es/30570

    Antworten 
  •  Stefan sagte am 27. Januar 2010:

    richtig cool waere es wenn man so einen fake links liegen laesst. so macht man halt mit, im kindergarten der non-sense spekulationen.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de