Special News: 27. Januar 2010,

NY Times stellt iPad-App vor

NYTimesAuf dem heutigen Special Event hat Martin Nisenholtz von der New York Times die neue iPad-App vorgestellt. Angesichts der doch anderen Möglichkeiten, die das iPad bietet, wollte man eine eigenständige App entwickeln.

Immerhin hat Apple das Gerät selbst neben anderen Fähigkeiten auch als eine Mischung aus E-Book-Reader und digitale Zeitung vorgestellt. Die NYTimes-App für iPhone, so gab Nisenholtz an, sei bereits 3 Millionen Mal heruntergeladen worden. Dieser Erfolg hätte die Entwicklung der iPad-App beflügelt. Zu sehen war eine Anwendung, die im Prinzip mit dem Layout im Stil der Print-Version aufwartet.
[singlepic id=6405 w=430]

Werbung

Anpassungsfähig und multimedial

Die Nummer von Spalten, die das Layout anzeigt, kann man offenbar selbst festlegen. Die Größe der angezeigten Schriftart lässt sich ebenfalls variieren. Bilderstrecken, die in die Artikel integriert sind, lassen sich durchblättern, sie werden entsprechend in einem Overlay-Fenster angezeigt. Grundsätzlich lässt sich die App sowohl hochkant als auch im Landscape-Modus bedienen. Und last but not least lassen sich, wie auch auf der Website der NY Times Videos abspielen, die in den Beiträgen integriert sind.

Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>