MACNOTES

Veröffentlicht am  3.02.10, 17:03 Uhr von  

USB 3.0: Apple möglicher Pionier

iMacApple könnte einer der ersten Computerhersteller sein, die den neuen USB 3.0-Standard in ihre Produkte integrieren. Damit würde sich eine der großen Hoffnungen vieler Mac-Nutzer erfüllen.

Wie die DigiTimes berichtet, hat der taiwanische IT-Zulieferer Genesys Logic mit der Auslieferung von Prototypen erster USB 3.0-Controller an “einen großen Kunden” begonnen. Zwar bestreitet dies Genesys selbst, aber “brancheninterne Quellen” seien überzeugt davon, dass es sich bei dem Kunden um Apple handelt.
Begründet werden diese Vermutungen damit, dass Genesys ein Partner von United Microelectronics ist, der wiederum Novatek beliefert. Von Novatek sollen Teile der Displaysteuerung des letzte Woche vorgestellten Apple iPad stammen.

Was immer an diesen Gerüchten dran ist: Klar ist, dass Apple bereits 1998 an der Verbreitung des USB-Standards maßgeblich beteiligt war. Die ersten iMacs, die nach der Rückkehr von Steve Jobs nach Cupertino entwickelt und ausgeliefert wurden, verfügten serienmäßig über zwei USB-Schnittstellen.

Darüber hinaus käme diese Entwicklung auch der voranschreitenden Geschwindigkeit von Speichermedien zugute: Der aktuelle USB 2.0-Standard bremst moderne Massenspeicher wie SSDs aus, sobald sie als externe Lösung verwendet werden. Mit der rechtzeitigen Implementation von USB 3 und der resultierenden Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 5 Gigabit pro Sekunde könnte dieses Problem mittelfristig behoben werden.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 13 Kommentar(e) bisher

  •  @ViviLewi sagte am 3. Februar 2010:

    Immer einen Schritt voraus… RT @Macnotes USB 3.0: Apple möglicher Pionier http://macnot.es/31263

    Antworten 
  •  @Apfelchips sagte am 3. Februar 2010:

    RT @Macnotes: USB 3.0: Apple möglicher Pionier http://macnot.es/31263

    Antworten 
  •  @alexf10 sagte am 3. Februar 2010:

    RT @Macnotes: USB 3.0: Apple möglicher Pionier http://macnot.es/31263

    Antworten 
  •  Jim Panse sagte am 3. Februar 2010:

    Ja! Bitte die neuen MacBook und MacBook Pro mit i5 und i7 Prozessoren und USB 3.0 das wäre großartig!! :)

    Antworten 
  •  Niko sagte am 3. Februar 2010:

    Ja, da stimme ich dir zu! Ich warte inzwischen noch mit dem Kauf, aber in diesem Fall würde ich sofort zuschlagen.

    Antworten 
  •  Chilloutman sagte am 3. Februar 2010:

    Ich hatte eigentlich auf LightPeak gehofft, aber USB 3.0 ist jetzt schon da und wird wohl ähnlich wie USB 2.0 vs. FireWire viel mehr Geräte mir passendem Anschluss haben.

    Antworten 
  •  Florian sagte am 3. Februar 2010:

    Naja irgendwas neues müssen die Macbooks ja können und das klingt realistisch. Ich meine nur neue Prozessoren ist für die meisten User beim Benutzen noch nicht merkbar (quad-core merkt man kaum)

    Antworten 
  •  rbq sagte am 3. Februar 2010:

    Ich dachte, wir bekämen LightPeak. Und was ist eigentlich aus Firewire 3200 geworden? Ach, eigentlich ist es mir ja völlig egal, ich will nur endlich mehr als ein Display an mein MBP hängen, bitte danke. Blöde EDV-Steinzeit.

    Antworten 
  •  Andy sagte am 4. Februar 2010:

    Apple und Pionier? Gibt es nicht schon Firmen wie Asus mit USB 3.0?

    Antworten 
  •  Andy Be sagte am 4. Februar 2010:

    Asus und Gigabyte bieten definitiv schon Mainboards mit USB 3.0 an…

    Antworten 
  •  Rudolf sagte am 4. Februar 2010:

    Lenovo ThinkPads W510 gibt es schon seit Januar mit USB 3.0 zu kaufen.

    Antworten 
  •  @ApfelAktuell sagte am 5. Februar 2010:

    #USB #3.0: #Apple möglicher #Pionier http://macnot.es/31263

    Antworten 
  •  SanTom sagte am 7. April 2010:

    auch der HP 8540w hat längst schon USB 3.0. Auch der Dell M6500 seit längerem. USB 3.0 ist mittlerweile Standard in höherwertigen Notebooks

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de