News & Rumors: 8. Februar 2010,

Notizen vom 8. Februar 2010

NotizenSpiegel iPad-App?
Die lang angekündigte Spiegel iPhone-App soll nun bald erhältlich sein, zumindest laut Informationen des New-Business Blogs. Eine App, die quasi den Inhalt der Printausgabe beinhaltet, würde nun natürlich auf dem iPad viel mehr Sinn machen – reine Spekulation, aber mit dem Hintergedanken macht das Warten auf diese App mehr Sinn. [via iPhone Ticker]

Mozilla mit Zahlen zu Mac OS X 10.4
Mozilla wird mit der kommenden Version von Firefox den Support für Mac OS X 10.4 Tiger beenden. In den Dev-Channels wird derzeit darüber diskutiert. Tiger ist 2005 veröffentlicht wo
worden – Mozilla unterstützt hingegen weiterhin zehn Jahre alte Windows-Versionen. Interessant sind die Statistiken, die Mozilla mit aufführt: Demnach surfen derzeit noch 12 % mit Firefox 3.6 und 10.4 sowie 24 % mit Firefox 3.5 und Mac OS X 10.4.

iPad mit Windows
Windows auf dem iPad könnte mit XenDesktop von Citrix möglich werden. Die Idee dazu wird in der Citrix-Community diskutiert. Das iPad würde dann als virtueller Desktop für einen Windows-Rechner fungieren, wenn man zum Beispiel von unterwegs auf seine Daten zugreifen möchte.

One Week App: Dayta
Die Idee ist nicht ganz neu: Eine iPhone-App entsteht quasi live im Internet innerhalb von einer Woche. Bei One Week App ist es diesmal ein Student aus Singapore, der ganz allein eine App in einer Woche fertig stellen will. Die Fortschritte von Sahil Lavingia und seiner App Dayta können in seinem Blog und via Twitter verfolgt werden.

Software-Updates
Fehlerbehebungen für den Clipboardmanager CopyPaste Pro 2.2.3, für den Twitter-Client Itsy 1.2.2 und für das Buchhaltungsprogramm Mac-HaBu 10.4.4.524. In der RapidWeaver-Erweiterung Stacks 1.2.2 ist Flash nun automatisch ausgeschaltet. Wer seine PS3 mit dem Mac verbinden möchte, sollte sich die neue Beta von MediaLink 2.0b7 anschauen.

Notizen vom 8. Februar 2010
4,27 (85,33%) 15 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 3 Kommentar(e) bisher

  •  DonSqueak (8. Februar 2010)

    Bei den Prozentzahlen wäre interessant, wieviel Prozent wovon. Allen Firefox-Mac-Usern? Allen Firefox-3-Usern?

  •  nd (8. Februar 2010)

    @DonSqueak jeweils von den Nutzern der jeweiligen Firefox-Version: ===========
    Firefox 3.5
    ===========
    10.6 (Darwin 10.x): 1,497,221 (26%)
    10.5 (Darwin 9.x): 2,855,842 (50%)
    10.4 (Darwin 8.x): 1,379,770 (24%)
    All versions of Mac OS X: 5,732,833
    ===========
    Firefox 3.6
    ===========
    10.6 (Darwin 10.x): 186,825 (59%)
    10.5 (Darwin 9.x): 91,478 (29%)
    10.4 (Darwin 8.x): 35,960 (12%)
    All versions of Mac OS X: 314,263

  •  SD (8. Februar 2010)

    „Demnach surfen derzeit noch 12 % mit Firefox 3.6 und 10.4 sowie 24 % mit Firefox 3.5 und Mac OS X 10.4.“

    Dieser Satz ist somit komplett falsch und müsste stattdessen lauten: 12% der Firefox-3.6-User auf dem Mac verwenden Mac OS 10.4 …

    Statistik ist halt nicht so einfach ;-)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>