MACNOTES

Veröffentlicht am  12.02.10, 16:35 Uhr von  kg

Flash-Player auf dem iPhone: Trotzige Hinweisseite bei Adobe

iPhone 3GWer auf seinem iPhone Flash-Inhalte aufrufen will, bekommt beim Aufruf der Download-Seite bei Adobe bereits seit einer ganzen Weile anzeigt, dass dieser nicht verfügbar ist. Bisher war die Hinweisseite eher neutral, seit kurzem spielt Adobe dort den Schwarzen Peter an Apple zurück.

So ist neuerdings auf der Flash-Downloadseite zu lesen:

“Apple beschränkt die Nutzung von Technologien, die für Produkte wie den Flash Player nötig sind. Bis Apple diese Beschränkungen aufhebt, wird Adobe nicht in der Lage sein, den Flash Player für iPhone und iPod touch anzubieten.”

[singlepic id=6574 w=250]

Damit schiebt Adobe die Schuld am mangelnden Flash Player direkt auf Apple – völlig zurecht. Technisch ist die Umsetzung vermutlich kein Problem, Adobe soll bereits eine Flash-Integration für Apples Mobilgeräte in der Hinterhand haben. Bisher scheiterte die Veröffentlichung eines Plugins daran, dass Apple dieses nicht auf den Geräten haben möchte. Als Alternative stehen für Inhalte mit Bewegtbild Lösungen mit HTML5 offen. Diese sind aber selten und vor allem nicht im großen Stil umgesetzt.

Bei einer Apple-internen iPad-Präsentation Ende Januar ließ Steve Jobs zum ersten Mal Kommentare bezüglich des Verhältnisses zwischen Apple und Adobe fallen – er zeigt sich sicher, dass HTML5 in Zukunft Flash ersetzen wird. Außerdem bezeichnete er Adobe als faul, nicht nur in Bezug auf den Flash Player, sondern auch auf die Creative Suite.

Mit der Flash-Hinweisseite setzt Adobe die öffentlichen Sandkastenkrieg nun also fort. Wir sind gespannt, wer am Ende die schöneren Förmchen hat.

[via Apfelnews]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 41 Kommentar(e) bisher

  •  Pati sagte am 12. Februar 2010:

    Das mit der Hinweisseite ist aber schon seit einer Weile so.
    Ach, Wenn Flash doch endlich aufs iFone kommen würde…

    Antworten 
  •  kg sagte am 12. Februar 2010:

    @Pati die Seite an sich gibt es tatsächlich schon eine ganze Weile, aber der Wortlaut war bisher eher neutral und beinhaltete lediglich den Hinweis, dass es Flash für das iPhone nicht gibt. Die Betextung der Infoseite jetzt ist meines Erachtens doch etwas expliziter.

    Antworten 
  •  cs sagte am 12. Februar 2010:

    Hoffentlich kommt niemals Flash auf das iPhone/iPod Touch. Wenn ich mir ansehe, wie performancehungrig Flash schon auf Desktoprechnern ist, habe ich große Angst vor dem, was es einem mobilen Device antut. Flash hat seinen Zenit überschritten. Adobe hat viel zu lange sich nicht um performance gekümmert. Und jetzt bekommen sie die Quittung. Man merkt, dass Adobe realisiert hat, dass ihnen ein sehr großer Markt davonschwimmt, daher regieren sie auch so trotzig und unangemessen.

    Niemand kann Apple zwingen Flash auf das iPhone, resp. iPad zu bringen.

    Famous last words von adobe: “HTML5 wird Flash nicht ablösen…” :)

    Antworten 
  •  kg sagte am 12. Februar 2010:

    Ich kann beide Haltungen irgendwie verstehen. Flash ist aktuell einfach zu ressourcenfressend als dass es Sinn hätte, es auf das iPhone zu bringen. Zum anderen ärgert mich aber auch die schützende Haltung Apples, dass sie es erst gar nicht erlauben.

    Antworten 
  •  Dennis sagte am 12. Februar 2010:

    Naja, mal ernsthaft.. Apple unterbindet den Flash Player fürs iPhone nur, damit keine Konkurrenz für den AppStore entsteht! Ich persönlich finde es schlimm, da gerade das iPhone das Mobile Web erst richtig möglich gemacht hat und nun wird man von einer der meistgenutzten Technologien im Netz, namentlich Flash ausgegrenzt! Und die Idee, dass HTML5 den Flash Player ersetzt mag vielleicht sogar stimmen, da HTML5 weit entfernt ist von einer fertigen Spezifikation und durch die langsame Reaktion der Browserhersteller im grossen Maß auf mittelfristige Sicht gesehen nicht nutzbar sein wird, wird dies wohl erstmal nicht eintreten! Traurig, Apple.. Wirklich traurig! Ich hatte mehr von diesem innovativen Unternehmen erwartet!

    Antworten 
  •  kg sagte am 12. Februar 2010:

    @Dennis das musst du mir erklären: Wieso sollte Flash eine Konkurrenz für den App Store begünstigen? Wenn ich mir so angucke, welche Inhalte heutzutage im Web über Flash abgewickelt werden, dann fällt mir primär Video ein, Games sind da eher zweitrangig, die dürften wohl nur die wenigsten ernsthaft auf einem Gerät wie dem iPhone spielen wollen.

    Antworten 
  •  @alexf10 sagte am 12. Februar 2010:

    RT @Macnotes: Flash-Player auf dem iPhone: Trotzige Hinweisseite bei Adobe http://macnot.es/32190

    Antworten 
  •  robert sagte am 12. Februar 2010:

    im Unrecht ist hier nur Apple, den die führen sich etwas zu sehr auf.

    Antworten 
  •  SB sagte am 12. Februar 2010:

    Älter gehts wohl nicht?

    Diese Meldung bringt Adobe schon seit mindestens 3 Monaten:

    http://adobegripes.tumblr.com/post/231806385/adobe-gets-bitchy-over-the-iphone-and-flash-bit

    Antworten 
  •  fossil12 sagte am 12. Februar 2010:

    Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass Adobe ein entsprechendes Plugin in der Hinterhand hat, das es das mobile Flash für ARM-Prozessoren nur in einer Beta gibt und es angeblich genau so schlecht, wie auf dem Desktop performen soll…

    Antworten 
  •  rhk sagte am 12. Februar 2010:

    Also ich sehe den schwarzen Peter nicht (ausschließlich) bei Apple!!!

    Adobe hat schon mehrfach gezeigt, dass sie kräftig an verschiedenen Kuchen mitverdienen möchte – und da beißt Adobe bei Apple nun mal auf Granit!

    Daher sieht es wohl so aus, dass Adobe Zaster sehen will und Apple nicht für Konkurrenz im Bereich Applications zahlen will.

    Ist bei SUN (bzw. Oracle) sicher im Bereich Java genauso.

    Kleinkinder eben…

    Robert

    Antworten 
  •  Klaus sagte am 12. Februar 2010:

    Ich sage es hier nochmal, bisher habe ich Flash nicht auf meinem iPod Touch vermisst!

    Antworten 
  •  dennis sagte am 12. Februar 2010:

    standardmäßig kein flash aktivieren – wers braucht, schaltet es dann eben an. so einfach wäre das. es nicht einmal anzubieten, hat definitiv keine technischen gründe. ich denke genau wie mein namensvetter weiter oben, dass es rein ökonomische gründe hat. ich weiss gar nicht, warum immer alle so auf die kombi flash/video setzen!? allein die ich weiss nicht wieviele millionen mafia-wars & farmville-spieler wären einem spielen auf dem iphone/ipad nicht abgeneigt. und davor hat apple angst. die wissen genau, dass das haupteinnahmepotenzial nicht in den geräten, sondern im verkauf von content steckt. punkt. mehr gibt es da nicht mutzumaßen.

    Antworten 
  •  @superglide sagte am 12. Februar 2010:

    Flash-Player auf dem iPhone: Trotzige Hinweisseite bei Adobe http://macnot.es/32190 (via @Macnotes)

    Antworten 
  •  Cybernesto sagte am 12. Februar 2010:

    Dennis da hast du etwas falsch kapiert. Selbstverständlich hat es technischen gründen. Wenn mein MacBook pro seine 2 Kerne wegen einer Flash Animation bis zu 90% auslastet, hast du eine Ahnung was würde mit dem iPhone passieren?
    Und warum gibt es kein Farmville als iPhone App.? Adobe bietet Tutorialen, um mit Flash Apps zu erstellen. Siehe “who has the biggest Brain?” fur Apple wäre es nämlich egal, ob die Ebtwickler das kostenlos oder kostenpflichtig anbieten.
    Aber jemand muss Widerstand gegen Adobe und sein de facto Standard leisten. Da bin ich froh, dass Apple genau das tut!

    Antworten 
  •  spamland sagte am 13. Februar 2010:

    @dennis sobald es darauf wäre wenn auch standard mässig deaktiviert würden die amateur webdesigner immer wieder auf flash statt html5 setzen, mit dem argument «ihr könnt es ja aktivieren».

    ich will kein flash auf meinem iphone.

    und wie bereits erwähnt wurde, es steht jedem entwickler frei auch apps im appstore zu verkaufen.

    wozu habe ich im ff: flashblock und im safari: click2flash installiert? nur zum spass oder weil bei flash der lüfter immer überstunden schiebt?

    Antworten 
  •  dennis sagte am 13. Februar 2010:

    na ihr seid mir ja alle ganz schön borniert! click2flash hab ich auch installiert, genau wie ihr. und? klickt ihr da manchmal drauf, um euch den bösen flash-inhalt dann doch anzuschauen? na? wer gibts als erster zu? wenn TATSÄCHLICH nicht, dann will ich nichts gesagt haben.

    genau die gleiche wirkung hätte es, eine option anzubieten. was ist dagegen zu sagen, dass alle, die flash scheisse finden, mit der standardeinstellung, dass es deaktiviert ist, bedient werden? das verstehe ich nicht. es gibt nunmal ne menge leute, die es gern aufm iphone hätten. wenn es da wäre (und standardmäßig deaktiviert), dann sind beide lager gut bedient. wers dann aktiviert, lebt dann halt mit den konsequenzen, welche immer das dann auch sind. Es ist ja auch nicht gesagt, dass ein flashplayer fürs iphone genauso schlecht programmiert ist, wie bisher auf der mac-plattform. soweit geflüstert, hat adobe ja angeblich apple kontaktiert, um in gewisserweise zusammenzuarbeiten.

    @cybernesto
    soweit mir bekannt, beziehen sich diese tutorials auf die noch nicht erschienene CS5, von daher nutzlos.

    vorweg: ich war einige jahre flash-entwickler, aber seit 3-4 jahren praktisch komplett zu html und co. umgeschwenkt. dennoch denke ich, dass ALLE, die behaupten, man könne alles auch mit html5 machen, einfach keine ahnung haben. mit flash kann man ein klitzekleinwenig mehr umsetzen als immer nur die dummen videoplayer. das fängt ja schon beim umsetzen von animationen an, wo sich nicht eben mal nur ein rechteck von links nach rechts bewegt. und hört bei applications auf, die man sich als oller html-fuzzi kaum im traum vorstellen kann. stichwort AS3 – da geht so einiges, auch wenn ich selbst davon keinen plan mehr habe.

    und die flashversion hiervon – http://www.guimp.com/ – find ich auch besser als die html-version. ;-)

    Antworten 
  •  obil sagte am 13. Februar 2010:

    Kann sich hier noch jemand daran erinnern, wie alle Welt auf Apple und das iPhone eingeprügelt hat, weil der Akku bei starkem Gebrauch nicht mal einen Tag durchgehalten hat?
    Meint ihr, das wäre mit einem Flash-Plugin für Mobile Safari besser geworden? Adobe hat es jahrelang nicht gebacken bekommen, einen Resourcen schonenden Flash Player für OS X zu entwickeln. Glaubt wirklich jemand, Adobe könnte das plötzlich auf dem iPhone schaffen?

    Antworten 
  •  Alex sagte am 13. Februar 2010:

    Der einzige Grund warum Flash auf OS X so schlecht funktioniert ist die schlampige Programmierung der Bibliotheken und die schlechte Unterstützung der Intel Prozessoren von Apple. Auf Computer mit Windows Betriebssystem und selbst auf Handys mit ARM Prozessoren läuft Flash einwandfrei und flüssig. Apple sollte sehr vorsichtig sein mit Ihren äusserungen sein, denn ohne Adobe gäbe es schon lange keine Macs mehr. Man braucht ja nur zu schauen von wem Macs eingesetzt werden. 90% sind in der grafischen Branche tätig.

    Antworten 
  •  Macneo sagte am 13. Februar 2010:

    @Alex kann es sein, dass du in den 90ern stehen geblieben bist. 90% Grafiker? Lol

    Antworten 
  •  at sagte am 14. Februar 2010:

    @Alex: Deine Argumentation klingt nur bedingt plausibel. Die Effekte die du schlampig nennst und Apple vorwirfst findest du bei allen Unixoiden. Die Performance von Flash unter Linux und Unix etc. pp. ist genauso schlecht, bzw. nicht so gut wie unter Windows.

    Antworten 
  •  @andreschulz sagte am 14. Februar 2010:

    Flash-Player auf dem iPhone: Trotzige Hinweisseite bei Adobe: http://macnot.es/32190

    Antworten 
  •  Harry Hotz sagte am 13. April 2010:

    also sorry Leute- ihr habt doch alle ein Rad ab. Ob Adobe Flash hin html5 her, ehrlich gesagt als Enduser is mir das Sch… egal Hauptsache es funktioniert und was auf meinem iPhone funktioniert möchte ich bestimmen und mir nicht irgendein Firmendogma aufzwingen lassen. Auch ich bin überzeugter Appleuser, aber hier geht Apple, wie leider oft in ähnlichen Belangen deutlich zu weit.
    Und, da muss ich Dennis und Dennis recht geben, dabei geht es nicht um die Verteidigung einer technischen Idee, sondern schlicht und ergreifend um die Verteidigung einer Vormachtsstellung im Markt und damit nur und ausschließlich um Geld. Wer das nicht sieht ist leider sehr naiv und blauäugig.

    Antworten 
  •  Amer sagte am 18. April 2010:

    He was nun? Gibt’s kein Möglichkeit den Adobe Flash Player auf i Phon benutzen? Danke

    Antworten 
  •  XPert sagte am 18. April 2010:

    Nein, Flashinhalte werden auf dem iPhone nicht angezeigt.

    Antworten 
  •  Frechheit sagte am 26. April 2010:

    Früher kam immer aus dem Apple Lager der Vorwurf, Microsoft sei unverschämt weil es dem Kunden indirekt vorschreibt welche Soft-&Hardware es zu nutzen hat. Apple schlägt mittlerweile in die gleiche Kerbe. Es ist eine Unverschämtheit von Apple dem Kunden vorzuschreiben was es auf dem iPhone zu nutzen hat und was nicht. Das ist die gleiche Kundenunfreundliche, arrogante Firmenpolitik wie seinerzeit bei Microsoft. Bis vor kurzem wollte ich mir erneut einen iMac zulegen und hab nun doch wieder für einen PC entschieden, denn Microsoft hat dazu gelernt und verfolgt nicht mehr so eine engstirnige Firmenpolitik wie man sie nun bei Apple sehen kann. Mit welchem Recht verwährt man mündigen Kunden auf ein derart banales Plugin zu verzichten? Wenn sie eine Alternative dafür haben solle man diese auch auf den Markt bringen. Man kann nicht hergehen und Adobe als faul betiteln und ist noch nicht mal in der Lage eine brauchbare Alternative auf den Markt zu bringen.

    Antworten 
  •  king sagte am 19. Mai 2010:

    ich finde es unfer wenn appel kein flash player erlauben wollen , wegen app stor aber wass nutz das denn wenn die es nicht erlauben weill inzwischen kann man den iphon hacken mit jearbreak und wenn du jeabreak hast kannst du alle aps um sonst runterladen und noch wass das ist sinlos was appel macht wegen flash player die haben doch ne ander moklich kein schon lange gefunden also solte die denn flash liber erlauben es ist sinlos

    Antworten 
  •  Martin sagte am 29. Mai 2010:

    @Frechheit: Volle zustimmung meinerseits. Solange Apple Eine inovative aber doch so arrogante Firma die sie jetzt, bleibt ,wird für mich ein Apple Notebook o.ä. nicht in Frage kommen.

    Antworten 
  •  dschordschi sagte am 3. Juni 2010:

    Ob apple nun aus wirtschaftlichen oder technischen Gründen den Flashplayer aus dem iPhone aussperrt ist mir völlig egal.Try harder apple und schaff eine Alternative, damit ich mir zum Beispiel verpasste TV Sendungen in vielen Mediatheken anschauen kann. Oder ist apple ein Diktator geworden, der KönigKunde verjagt?
    Das iPad ist für mich nicht attraktiv, da ich wieder aus einem Teil der Multimedia Welt rauszensiert werde:jedes billige nettbook ist besser!
    Aber eigentlich vertraue ich auf “die Amis”, die ja gern winner sind und unverzüglich eine akzeptable Lösung bieten werden.
    Schöne Neue Computerwelt:soll ich wirklich für das ästhetische apple Design freiwillig auf Informationen verzichten?

    Antworten 
  •  greenhorn sagte am 8. Juni 2010:

    Mein Gott was erwartet ihr den alle ???
    Das Apple endlich open source wird ? die verlangen von allen software hersteller lizens gebühren und nicht jeder will sie auch zahlen.

    Apple ist ein monopolist der nichts zulästt was von einem Fremdhersteller kommt es sei den er zahlt an Apple

    Ein PC ist open source jeder kann soft und hardware dafür entwickeln und verkaufen ohne an irgendwen lizens gebühren zu zahlen !! oder um erlaubnis fragen ob die es vieleicht dürfen.

    Apple jünger sind in meinen Augen noch schlimmer wie Bill Gates denn die unterstützen einen monopolisten der alles machen kann was er will denn alles gehört APPLE

    Antworten 
  •  wuethi sagte am 11. Juni 2010:

    und der gelackmeierte ist der endverbraucher!!!

    Antworten 
  •  Rudi Rüssel sagte am 12. Juni 2010:

    Die Monopolstellung von Apple ist im 21ten Jahrhundert nicht mehr sinnvoll. Mit Win7 kann ich vom Fernseher, Spielekonsole, Telefon, etc. alles miteinander verbinden um Multimedia voll zu genießen. Was kann ich mit iPhone oder iPad? Nicht mal ein Foto von einem Nokia Handy empfangen. Per Fernsteuerung meine Lieder vom PC abspielen, sofern man zusätzliche 99 € investiert. Und was soll man mit dem iPad tun? Wie soll ich das herumtragen? Brauch ich Handtasche dafür?Internet? Muss ich es mit dem iPhone verbinden? Das Ding ist doch nicht brauchbar.

    Antworten 
  •  Nessa sagte am 26. Juli 2010:

    Ich find s zum kotzen da ich mir das iPhone nur gekauft habe um mobil Daten eintragen und laden zu koennen dieses aber nicht moeglich ist da es Flash unterstuezt ist kotz

    Antworten 
  •  Klleophea sagte am 29. Juli 2010:

    Egal wie, ich will Animationen sehen!!! Es gibt viele Seiten die den flashplayer verlangen. Ich bestehe auf eine brauchbare Alternative wenn’s das Original schon nicht gibt! Ich würd sogar für zahlen! Eine Frechheit von Apple in meinen Augen! *zahlt ja schließlich auch fürs Internet*

    Antworten 
  •  Thomas sagte am 17. August 2010:

    Ich finde es einfach idiotisch von apple, flash nicht zuzulassen. Adobe wird natürlich nervös, weil sie zurecht befürchten müssen, dass sich ein neuer player etabliert, der flash ablöst. Aber Apple geht mir mit seinen Restriktionen richtig auf die Nerven. Da ist ja Microsoft harmlos dagegen.

    Antworten 
  •  Max sagte am 18. August 2010:

    Ich stimme euch zu wenn ihr sagt das es ein reiner konkurenz Kampf ist. Man merkt dass aus einigen der APPLE Anhänger spricht. Es is ja klar das Apple nach eure Ansicht nie einen Fehler macht.

    Egal. Denn hier kommt die Lösung

    im App. Store laded euch einen Flash fähigen Browser runter. Z.B modiac Explorer

    Antworten 
  •  Humble sagte am 20. September 2010:

    Ich bin nur insoweit froh, dass ich das iFon geshenkt bekommen habe, denn um ehrlich zu sein, ist dass einzig vorteilhafte an diesem Gerät der TouchScreen mit seiner dynamischen Verwendung. Insbes. jdch die Tastatur beim SMS und eMail-Versand. Doch die Restriktionen die mit dr all zu engen Auffassung des eigenen Produkt und Lizenzverkaufs, stehen in ihrer Einschränkung bei genauerer Abwähgung in keinem lohnenswerten Verhältnis.
    Das iFon der 3G ist doch nur ein Experimentierfeld eigener Entwicklung und mit ständiger Verbesserung verbunden. Erinnern wir uns an die leidliche Autokorrektur und Nutzlosigkeit, da es ein über den geringen Wortschatz des Prog unmöglih war eine Nachricht in dt. Sparche zu versenden. Bis sich JOB dann doch hat breitschlagen lassen und womöglich ergänzende Sprachmodule nicht an den Mann bringen konnte. Anders kann man sich eine solche Schlamperei nicht denken.
    Und bis man endlich mal PDFs als eMail-Anhang laden konnte. Oh Wunder, es geh doch! Weil vill. Das Gerät eben doch nicht nur an Medienkinder verkauft werden sollte sondern auch eine andere Zielgruppe ansprechen. Doch dafür ist es noch lange nicht ausgereift. Dafür ist es inzw. umso ausgereifter dass Mr. Job – mot vordergründigem Diebstahlschutz – nun jederzeit abrufen kann wo sich das iFon”SerienNrX” gerade auf der Welt befindet indem der Ortungsdienst forciert wurde (ob mit oder ihne Zustimmung).
    Mir geht es nicht um Adobe oder anderen X-Firmen, denn das MacBook schnaubt auch So unverhältnismäßig auf zB youtube. Und es geht auch micht um Performence, sondern um ein gebrauchsfähiges und flexibles Endgerät, was den Raum zu individueller Anpassung gestattet im Rahmen einer ausgereiften Handhabung. Und ich will nichts von monopolkämpfen wissen und hören und als Enduser in mitleidenschaft gezogen werden oder dem nächst mein Herzrhythmus, fingerprint oder Gesichtserkennung um fadenscheinige Autorisierungen zu rechtfertigen. Nein danke, umd ich kann nur wiedrrholen, gekauft hätte och es nicht, da viele Nachteile schon bekqnnt waren ajch wenn es zweifelsohne eine Innovation der Benutzeroberflache und das mobile Leben revolutionieren mag, sollte der Preis nicht hierfür im Diktat enden.

    Antworten 
  •  Hülya sagte am 8. November 2010:

    Ey mann jedesmal wenn ich etwas interessantes machen will bekomm ich das nicht hin wegen dem flash
    iphone ist schon geill aber kann mal bitte jemand texten was ist die alternative und wie ???

    Antworten 
  •  Chris sagte am 4. Januar 2011:

    Hey ! ich will Flash haben damit ich meine Filme bei kino.to endlich auf meinem Iphone 4 ansehen will !!! bullshit ist das !!!!! BOAAAAAAH ICH KÖNNTE K…… :D

    Antworten 
  •  moep sagte am 2. August 2011:

    ganz ehrlich das ist dumm ich will damut immer sogerne habbo spielen aber das geht leider nicht

    Antworten 
  •  Michael sagte am 5. September 2011:

    Ich finde Apple ist einfach realitätsfremd. Extrem viele Webseiten haben Flash.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de