: 12. Februar 2010,

Tales of Monkey Island ab jetzt auch für Mac

telltale gamesTelltale Games portieren ihre Spiele nun auch auf Apple Macs. Den Anfang macht die Neuauflage des Adventures Monkey Island: Tales of Monkey Island. Das Spiel wurde im letzten Jahr zunächst als einzelne Episoden verkauft, die erst nach und nach fertig gestellt wurden. Die Neuauflage findet ab sofort auch den Weg auf den Mac.

Im firmeneigenen Blog (engl.) heißt es, dass die Gerüchte sich bewahrheitet hätten und telltale games nun sein Spiele-Portfolio sukzessive auch auf Macintosh-Rechnern anbieten werde. Während Tales of Monkey Island den Anfang macht, werden in den nächsten 2 Wochen die Fans selbst entscheiden können, welches von telltales Spielen als nächstes portiert werden wird. Bis zum 21. Februar (Mitternacht Pacific Time, das entspricht dem 22. Februar um 9 Uhr Früh unserer Zeit) stehen Sam & Max, Strong Bad’s Cool Game for Attractive People und Wallace & Gromit’s Grand Adventures zur Wahl. Einer der Teilnehmer wird zudem das Spiel gewinnen, für das er gestimmt hat und welches in der Abstimmung vorne liegen wird.
 

 
Käufer der PC-Version müssen die Lizenz für das Mac-Spiel nicht noch einmal erwerben, sondern können das Spiel herunterladen, sobald es zum Download bereitsteht.

Werbung

Telltale Games sind außerdem aktuell auf der MacWorld Expo in San Francisco. Dort präsentieren sie Interessierten Tales of Monkey Island.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert

 2 Kommentar(e) bisher

  •  PrettyFly (13. Februar 2010)

    Wie ist das denn, wenn ich es auf der Telltale Games Seite Kaufe, kriege ich dann auch den Aktivierungscode für Steam? Hätte das Spiel gern in Steam und als Download für den Mac.

  •  at (13. Februar 2010)

    @PrettyFly: Eigentlich nicht – schätze ich – weil die Steam-Version wahrscheinlich nen anderen Aktivierungscode, bzw. ne andere Code-Syntax benutzt. Aber das ist nur eine Vermutung von mir und ich würde in dem Fall dann mal den Support anschreiben. Weil es gibt ja neben Steam noch andere Downloadplattformen und wenn man den Code von A bei B benutzen könnte, dann könnten die ja nichts mehr verdienen…


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung