MACNOTES

Veröffentlicht am  14.02.10, 21:10 Uhr von  

Doppelgänger für iPhone erschienen

DoppelgängerEin neuer Memory- oder Pairs-Klon von den deutschen Entwicklern von One More Games ist seit kurzem im App Store zu finden. Die Kölner haben das Spielprinzip adaptiert und mit einem Arcade-Hintergrund versehen.

50 Level bietet Doppelgänger (Affiliate), einen Online-Highscore und den Entwicklern zufolge sind die Kartengrafiken handgemalt (derer gibt es 200 Stück). Doppelgänger ist ab sofort für 79 Cent im App Store verfügbar.
 

 
Die Spielidee ist simpel: Man muss Bildpaare finden. In 50 Spielabschnitten steigt die Anzahl der Karten, die man aufdecken muss, und hinter denen sich evtl. Symbol-Paare verbergen. Jeder einzelne Level erhält im Spiel sein eigenes Bilderset. So muss der Spieler in dem einen Level vielleicht Werkzeuge finden, während es in den anderen Leveln bereits darum geht, Sushi-Röllchen, Telefonsymbole oder Tierkreiszeichenbilder aufzudecken.

  • [singlepic id=6610 w=110]
  • [singlepic id=6609 w=110]
  • [singlepic id=6608 w=110]
 

Tilman Reiff, einer der Entwickler, zeigt sich zufrieden, dass die vorherigen Beta-Tester das aufgelockerte Spielprinzip gut angenommen haben: “Wir sorgen mit aufwändigen Animationen, einem schnellen Gameplay und 200 handgezeichneten Bildmotiven dafür, dass Doppelgänger zu einem echten Hingucker auf dem iPhone wird. Unsere Testprobanden waren jedenfalls sehr erstaunt, dass wir es geschafft haben, so viel Tempo und Spielspaß in die App zu integrieren.”

  • [singlepic id=6607 w=110]
  • [singlepic id=6606 w=110]
  • [singlepic id=6605 w=110]



In jedem Level hat man als Spieler nur eine begrenzte Zahl von Fehlversuchen, die man sich erlauben kann. Überschreitet man die Grenze, ist das Spiel ist sofort beendet und man kann sich mit dem aktuellen Highscore in der Punkte-Liste verewigen. Christian Glanz, der andere Entwickler von One More Games, ist sich sicher, dass gerade dieses Arcade-Element den Reiz ausmacht: “Bei 50 Leveln kommt der Spieler geistig natürlich ganz schön ins Schwitzen, wenn er sich immer nur wenige Fehler erlauben darf. Aber Doppelgänger ist eben kein Spiel für den gedankenlosen Augenblick. Hier muss man voll konzentriert sein und darf keine Schwäche zeigen.”

Doppelgänger merkt sich offenbar jederzeit den Spielstand und kann so ad hoc beendet werden, um im nächsten Moment an der gleichen Stelle fortzusetzen. Bonus-Level haben die Entwickler ebenfalls eingefügt und drei verschiedene Levelstränge. Die Levelstränge sollen dafür sorgen, dass kein Spiel dem anderen gleicht.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. Test: Doppelgänger für iPhone am 20. Februar 2010
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de