MACNOTES

Veröffentlicht am  16.02.10, 16:29 Uhr von  

Reparaturerweiterungsprogramm für MacBooks mit Festplattenproblemen

MacBookApple startet ein erweitertes Reparaturprogramm für Festplatten: Wer bei seinem zwischen Mai 2006 und Dezember 2007 gekauften MacBook Probleme mit der Festplatte hat, der kann diese von Apple kostenfrei reparieren bzw. austauschen lassen.

Apple hat festgestellt, dass einige wenige Festplatten in zwischen Mai 2006 und Dezember 2007 verkauften MacBook-Systemen unter bestimmten Bedingungen Störungen aufweisen. Falls Sie Ihr MacBook in der angegebenen Zeitspanne gekauft haben und auf dessen Bildschirm ein blinkendes Fragezeichen angezeigt wird, bringen Sie das Gerät zu Apple bzw. zu einem autorisierten Apple Service Provider. Ein Fachmann wird die Festplatte dort untersuchen und entscheiden, ob sie im Rahmen des Reparaturerweiterungsprogramms kostenlos ausgetauscht werden kann.

Bei den Problemen handelt es sich um defektanfällige Seagate-Festplatten, die während des genannten Zeitraums in verschiedenen Apple-Geräten zum Einsatz kamen, unter anderem im MacBook. Der Fokus des Reparaturerweiterungsprogramms liegt auf den 13″-MacBooks mit 1,83GHz-, 2GHz- und 2,16GHz-Prozessor und 60-160GB großer Festplatte. Angesprochen werden auch Betroffene, die ihre Festplatte kostenpflichtig haben tauschen lassen: In diesen Fällen soll man sich direkt an Apple wenden. Wichtig zu erwähnen ist noch, dass sich diese Reparaturerweiterung lediglich auf die Festplatte, nicht aber sonstige Bauteile bezieht und bis maximal 15. August 2010 oder 3 Jahre nach Kauf gültig ist.

[Apple-Support via Hardmac]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 6 Kommentar(e) bisher

  •  @alexf10 sagte am 16. Februar 2010:

    RT @Macnotes: Reparaturerweiterungsprogramm für MacBooks mit Festplattenproblemen http://macnot.es/32619

    Antworten 
  •  Oliver sagte am 16. Februar 2010:

    na toll, kann ich jetzt meine Platte, die mir vor einem halben Jahr abgerauscht ist (Seagate, mit besagtem Fragezeichen) und die bestimmt noch irgendwo rumfliegt in den Store bringen?

    Hab ja schon ne Neue drin.

    tststs…bisschen spät Apple! :-)

    Antworten 
  •  kg sagte am 17. Februar 2010:

    Lass es mich so sagen: 1. ist es nicht verboten, die Festplatte auszutauschen und 2. würd ich einfach mal anfragen, was Sache ist. Selbst wenn sie dir quasi nur eine Ersatzplatte geben, hast du immerhin noch eine Festplatte für “schlechte Zeiten” in der Hinterhand ;-)

    Antworten 
  •  MikeausEssen sagte am 18. Februar 2010:

    kann man von der alten Platte die Daten irgendwie noch auslesen?

    Antworten 
  •  kg sagte am 18. Februar 2010:

    @Mike sofern es kein Hardwareschaden ist, könntest du Glück haben. Ggf. mal in ein externes 2,5″-Gehäuse stecken und an einen Rechner anschließen und gucken. Wenn es sich aber um einen Hardwaredefekt handelt, wird es schwer, irgendwas zu retten.

    Antworten 
  •  @SalvatoreSalva sagte am 18. März 2010:

    Reparaturerweiterungsprogramm für MacBooks mit Festplattenproblemen: http://macnot.es/32619

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de