MACNOTES

Veröffentlicht am  22.02.10, 18:47 Uhr von  

Mac OS X Netbooks und Rechner: Hackintosh-Shop von Bizon soll im März eröffnen

Bizon PC HackintoshZufällig im CeBIT-Monat in der CeBIT-Stadt soll mit Bizon – ehemals Rumac – ein Konkurrent in Sachen Hackintosh den Markt auch offline beleben. “Computer und Laptops mit Mac OS X” will man ab März unter anderem in einem Shop in Hannover verkaufen, deutschland- und EU-weit via Web anbieten. Bisher sind die Infos auf der deutschen Webseite mager, aber neben den dort abgebildeten “Mustern” soll auch ein aktuelles eee-Netbook mit OS X ausgeliefert werden.

Wenig konkrete Informationen birgt bizon-pc.de momentan – mit welcher Hardware die “Computer und Laptops mit Mac OS X” ab März ausgeliefert werden sollen, ist noch nicht angekündigt. Nachfragen ergaben jedoch spannende Details: einmal soll im März neben dem Online-Vertrieb auch ein Shop in Hannover eröffnet werden. Weiter ist ein Hackintosh auf der Basis eines aktuellen Asus eee PC geplant, der preislich deutlich unter der 500 Euro-Marke liegen soll. Für Snow Leopard wird versprochen, alle kommenden Updates mit der ab März angebotenen Hardware zu unterstützen (für eine kommende Version 10.7 will man dafür nicht garantieren).

Eingetragen wurde die Domain auf einen russischen Besitzer, Deutsch, Englisch und Russisch seien auch die Sprachen, in denen man Mails beantworte. Serverstandort USA – bei aller Offenheit nicht gerade die Voraussetzungen für eine vertrauensvolle Herangehensweise. Nähere Betrachtung ergibt indessen, dass es sich um durchaus alte Bekannte handelt: Russianmac.com aka Rumac leitet inzwischen weiter auf Bizon-PC.com. Eine Adresse, die mit Bizon-pc.de die IP und Kontakt-Mailadressen teilt, (noch?) nicht jedoch die genauen Whoisdaten.

Zusammengefasst: ein “echter” Shop in der CeBIT-Messestadt Hannover würde wohl einige Bedenken ausräumen.

Bisher sind jedoch nur Ankündigungen geboten. Immerhin recht konkrete und für den kommenden Monat, und ob sich hier eine ernsthafte Konkurrenz für PearC ankündigt, kann sich bereits im März weisen. Interessenten bietet Bizon die Benachrichtigung via Newsletter auf ihrer Webseite an.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 11 Kommentar(e) bisher

  •  XPert sagte am 22. Februar 2010:

    Den Sinn eines Hackintosh muss mir mal noch jemand erklären. Warum sollte ich mir so ein Gerät zulegen, wo doch die Vorteile die ein Mac vorallem hat (keine Treiberschwierigkeiten, da Soft- und Hardware aufeinander abgestimmt sind) ausgeklammert wurden? Und so wahnsinnig teuer sind die Macs ja auch nicht mehr..

    Antworten 
  •  rj sagte am 22. Februar 2010:

    Spannend fände ich insbesondere die Netbook-Loesung und da fielen mir einige Einsatzzwecke ein. In Sachen Preis denke ich, dass insbesondere im Bereich Mac Pro vs. Hackintosh durchaus noch Unterschiede in interessanter größenordnung drin sind.

    Antworten 
  •  XPert sagte am 22. Februar 2010:

    Klar, bei Netbooks hat Apple schon eine Lücke, die das iPad nicht schließen können wird..

    Antworten 
  •  Klaus sagte am 22. Februar 2010:

    Netbooks sind soooooo 2009…

    Antworten 
  •  @IngoZ sagte am 22. Februar 2010:

    RT @Macnotes: Mac OS X Netbooks und Rechner: Hackintosh-Shop von Bizon soll im März eröffnen http://macnot.es/33067

    Antworten 
  •  @MacOSXTweets sagte am 22. Februar 2010:

    RT @IngoZ RT @Macnotes: Mac OS X Netbooks und Rechner: Hackintosh-Shop von Bizon soll im März eröffnen http://macnot.es/33067

    Antworten 
  •  Patrick sagte am 22. Februar 2010:

    …und Kommentare mit “… sind soooo …” sind soooo 90er Jahre-mäßig! :D

    Find die Idee von einem Mac im Netbook Format interessant und würde auch bei meiner täglichen Arbeit den Einsatz finden aber Hackintosh und dann noch von den Russen?? Janee, nein danke!! ^^

    Antworten 
  •  Alex sagte am 23. Februar 2010:

    Weis nicht was der Blödsinn soll bezüglich des kommentares zu den Russen…
    Falls du nicht wusstest, was vor allem auch bestätigt ist… Gerade die Russen sind einige der Weltbesten Programmierer/Hacker! Spar dir bitte in Zukunft solch blöde Kommentare…

    Antworten 
  •  nick sagte am 23. Februar 2010:

    @xpert: leider hat Apple ja entschieden, einen iPad anstelle eines Netbooks zu entwickeln. Deshalb gefällt es mir, wenn diese Lücken von jemandem anderem Gefüllt werden.

    Antworten 
  •  Bidone sagte am 23. Februar 2010:

    Ja ein kleines 10″ Netbook wäre auch was für mich.
    Am Besten aus Alu wie die aktuelle Pro Reihe. Ist eben praktisch ein Mac für unterwegs.

    Antworten 
  •  zoid sagte am 25. April 2011:

    Kollegas, DES GELDES WEGEN, aber davon hat die sub-urbane-möchtegern-mac-elite ja offensichtlich mehr als genug xD

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de