MACNOTES

Veröffentlicht am  24.02.10, 13:21 Uhr von  kg

iPad: Exklusiv bei T-Mobile, Verkauf in den USA bei verschiedenen Resellern?

iPadApple wird in den USA das iPad nicht nur bei AT&T direkt, sondern auch bei unterschiedlichen Handelspartnern verkaufen. Anders könnte es in Deutschland laufen: Macnotes wurde geflüstert, dass T-Mobile auch das iPad exklusiv vermarkten wird.

So soll laut unseren Quellen (wohlgemerkt bisher inoffiziell) sowohl das iPad als auch das kommende iPhone exklusiv von T-Mobile vermarktet werden. Überraschend wäre dies nicht, da T-Mobile zumindest bis Ende 2010 noch einen Exklusivvertrag mit Apple für die iPhone-Vermarktung in der Tasche haben soll, entsprechend ist auch die Vermarktung des iPad nicht unrealistisch – selbst nicht für das reine WiFi-Modell.

Zumindest für die UMTS-Variante des iPad bleibt aber eine Tatsache zu bedenken: Zwar lässt sich aus einer normalen SIM mit etwas Geschick eine für das iPad nötige Micro-SIM herstellen, dennoch ist das SIM-Format selbst eine Möglichkeit, die Nutzungsmöglichkeiten für nicht so bastelwütige Kunden anderer Anbieter einzuschränken – zumindest AT&T in den USA dürfte sich über ein solches Privileg freuen, und deshalb wurde offenbar auch vorerst auf einen SIM-lock des iPad verzichtet.

In den USA hat sich Apple bereits etwas offizieller zur Vermarktungssituation des iPad in den USA geäußert: Tim Cook, seines Zeichens Geschäftsführer bei Apple, ließ auf der jährlichen Goldman Sachs-Tech-Konferenz verlauten, dass das iPad zum Start sowohl im Retailbereich, in Online-Edustores sowie weiteren direkten Apple-Vermarktungswegen verfügbar sein soll, aber auch im sogenannten “Assisted Sale” bei Händlern wie Best Buy. Zu AT&T als möglichen Partner in den USA wurde nichts erwähnt, andere Premium Reseller sollen das iPad aber ebenfalls ins Programm nehmen dürfen.

“Zu Anfang wird es in Läden mit sehr guten Assisted Sales verfügbar sein. Danach wird sich die Verfügbarkeit aber noch erweitern,” so Cook. Dass das iPad die Verkäufe von anderen Apple-Produkten abschwächen wird, erwartet Cook nicht.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 23 Kommentar(e) bisher

  •  @Apple_Weblog sagte am 24. Februar 2010:

    RT @Macnotes iPad: Exklusiv bei T-Mobile, Verkauf in den USA bei verschiedenen Resellern? http://macnot.es/33233

    Antworten 
  •  @paulschmuck sagte am 24. Februar 2010:

    RT @Apple_Weblog iPad: Exklusiv bei T-Mobile, Verkauf in den USA bei verschiedenen Resellern? http://macnot.es/33233

    Antworten 
  •  XPert sagte am 24. Februar 2010:

    Da bin ich ja eher skeptisch ob es für den Erfolg des iPad vorteilhaft ist, wenn es nur über T-Mobile verkauft werden wird.. Bei Gravis und Co. würde ich das doch deutlich lieber kaufen als bei einem T-Punkt..

    Antworten 
  •  iPadBlog sagte am 24. Februar 2010:

    Soso, über T-Mobile soll also ein Eklusivverkauf stattfinden. Sollte sich am EUR Preis nichts ändern, werden die meisten iPads im Ausland, sprich den USA erworben.

    Antworten 
  •  thnn sagte am 24. Februar 2010:

    wie passt denn
    “…auch bei unterschiedlichen Handelspartnern verkaufen. Ähnlich könnte es auch in Deutschland laufen:..”
    und “… T-Mobile auch das iPad exklusiv…” zusammen?
    also wie jetzt? Exklusiv bei T-Mobile und nirgendwo anders erhältlich? oder doch “…bei unterschiedlichen Handelspartnern” und zusätzlich bei T-Mobile? oder vielleicht bei T-Mobile als Mobilfunkanbieter (also nicht bei Vodafone, o2 etc). aber bei andern nicht Mobilfunkhändlern (MediaMarkt, Gravism Amazon) etc.?
    Noch etwas: Wie passt die Vorbestell- Aktion von Amazon (Ok, inzwischen haben die es auf eine Benachrichtigung bei Verfügbarkeit reduziert) zu der T-Mobile exklusiv Meldung? Amazon scheint nach wie vor davon auszugehen das iPad in D anbieten zu können.

    Antworten 
  •  kg sagte am 24. Februar 2010:

    @thnn sorry, war falsch ausgedrückt. Ich denke, dass es beim Wifi-Modell noch einen gewissen Spielraum gibt, da sich dort die Bindung an einen Mobilvertrag nur bedingt rechtfertigen lässt. Entsprechend hoffen auch Händler wie Amazon darauf, zumindest dieses Modell problemlos verkaufen zu können.

    Antworten 
  •  thnn sagte am 24. Februar 2010:

    @kg also wird es eher so sein, dass die 3G Modelle nur über T-Mob erhältlich sind und die WiFi – Modelle werden eher frei verfügbar sein?
    (Wäre schade, denn dann müsste ich auf mein 3G Modell verzichten :-( )

    Antworten 
  •  kg sagte am 24. Februar 2010:

    @thnn ist anzunehmen, wobei die in Deutschland mutmaßlich ebenfalls keinen SIM-lock haben werden wegen der Micro-SIM. Wurde ja bei der offiziellen Präsentation schon angekündigt, dass AT&T in den USA zwar Vertragspartner ist, das Gerät selbst aber keinen SIM-lock hat.

    Antworten 
  •  @joshuasdream sagte am 24. Februar 2010:

    iPad: Exklusiv bei T-Mobile, Verkauf in den USA bei verschiedenen Resellern? http://macnot.es/33233 (via @Macnotes) Ich hoffe nicht!

    Antworten 
  •  Arne sagte am 24. Februar 2010:

    Diese scheiss T-Mobile Exklusivität geht mir langsam auf den Senkel!!
    Bin mit allen geschäftlichen Handys zu Timo gewechselt und jetzt bekomme ich von denen (im Dezember) schriftlich, dass leider ein Mast abgebaut wurde und ich bis mindestens Mitte Mai leider einen Ausfall von Telefonnetz, Edge und Umts am Standort habe – in einer großen Stadt wohlgemerkt. Angebot zur Güte von Timo: NIX! Also fristlose Kündigung und dann häng ich da mit 6 gesperrten Iphones, kann das neue nur halbseriös kaufen und das Ipad anscheinend auch.
    Das ist doch wie im Mittelalter!

    Antworten 
  •  thnn sagte am 24. Februar 2010:

    @kg Danke!

    Antworten 
  •  MacBelwinds sagte am 24. Februar 2010:

    Ich bin zwar beim iPhone bislang zufrieden mit T-Mobile, finde aber such, dass das iPad frei verfügbar sein sollte!

    Antworten 
  •  @macXperts sagte am 24. Februar 2010:

    Wird das neue #Apple #iPad exklusiv über T-Mobile vermarktet? Aktuelle Infos über das Tablet auf http://macnot.es/33233

    Antworten 
  •  hannes_47 sagte am 24. Februar 2010:

    Das ist ja mal ganz wirres Geschwafel.

    Antworten 
  •  gersi sagte am 24. Februar 2010:

    Viel Geschwafel, allerdings. Dieses ewige T-Mobile Geschimpfe kann ich langsam auch nicht mehr hören… Wem’s nicht gefällt, der kann ja wechseln! Bei Vodafone ist es auch nicht besser und Apple und T-Mobile halten nun schon so lange den Exklusivvertrag aufrecht, dass ich nicht glaube das sich das kurzfristig ändern wird und ich hab da auch nichts gegen. Es gibt ja mittlerweile Freie Geräte auf dem Markt und wer so blöd ist, sich 6 Geräte mit Simlock zu beschaffen und keinen Weg findet diesen zu umgehen ist selber schuld!

    Antworten 
  •  kr sagte am 25. Februar 2010:

    Steve hat klar gesagt dass das iPad nicht gesperrt ist. Ob man es nun bei T-mobile oder sonst wo kauft ist doch dann fast egal. Nach dem Kauf kann man doch machen was man will damit. Ich denke diesbezüglich sollte man sich mit Problemen erst beschäftigen wenn es welche gibt.

    Antworten 
  •  kg sagte am 25. Februar 2010:

    @kr das Hauptproblem wird die SIM sein, wie im Text schon erwähnt. Bin mir fast sicher, dass nicht alle potentiellen Nutzer eine bestehende GSM-SIM beschneiden, damit sie in den Micro-SIM-Slot passt.

    Antworten 
  •  Obstliebhaber sagte am 26. Februar 2010:

    da stellt sich die Frage, ob t-mobile mir/uns iPhone Bestandskunden eine Zweitkarte (Microsim) anbieten/verkaufen wird um ein gekauftes iPad mit unserem bestehenden Vertragstarif nutzen zu können.

    würde mir dann ein iPad (Umts+Wifi)aus den Usa mitbringen lassen und dann die Zweitkarte (Microsim) mit meinem bestehenden Complete-Vertragstarif nutzen.

    erinnert mich irgendwie an die damalige Zeit mit Handy und Autotelefon. man stieg ins Auto ein, schaltete das Handy aus und buchte dann das Autotelefon mit der Zweitkarte (selber Vertrag) wieder ein.

    Wenn t-mobile das nicht macht, dann hoffe ich zumindestens auf eine Subventionierung und Bundle-Preisvorteil für bestehende iPhone-und/oder T-Com-Kunden.

    Bald wissen wir mehr!;-)

    ps: die reine WLAN Version ist in meinen Augen nämlich völlig sinnlos!
    die e-Book Funktion ist mir nämlich völlig egal! Bücher gibt’s seit tausenden von Jahren und das wird auch nicht das iPad ändern. auf einem mobilen Gerät wie iPhone oder iPad möchte man im Internet surfen und e-mails bearbeiten. darin sehe ich die Hauptfunktionen! ;-)

    Antworten 
  •  Rene sagte am 27. Februar 2010:

    Warum immer nur diese Exklusivpartnerschaften?
    Mich würde mal interessieren wie viel Mäuse Apple von T-Mobile bekommt!
    Muss wohl ziemlich viel sein da Apple bestimmt einen größeren Umsatz von iPhones hätte wenn “jeder” es kaufen könnte! Es ist doch schon eine Frechheit 45€ im Monat auf den Tisch zu legen und dann nochmal 200€ für das Handy bezahlen muss! So toll das iPhone auch ist ( Ich habe selber 2 ) Es ist doch auch nur ein Handy! TMobile ist ein Anbieter für Geschäftskunden, Service innerhalb von 8h, braucht kein Privatanbieter!

    Das ist ja schon fast das selbe als wenn ich bei Mc Donalds einen Cheeseburger für 3€ kaufe damit er mir innerhalb von 8 sec an den Tisch gebracht wird! Natürlich zzgl. Verpackungskosten …

    Antworten 
  •  makionmac sagte am 1. März 2010:

    Na hoffentlich ist da nichts dran. Da vergeht dir ja die ganze Vorfreude.

    Antworten 
  •  markion sagte am 1. März 2010:

    In meinen Augen ist das iPad für das Wohnzimmer gebaut. Musik, Filme, Bücher, Zeitungen und natürlich WWW. Zuhause, bei der Arbeit und bei Freunden und Familie hat doch heutzutage jeder WLAN. Und für die Mail für zwischendurch hat man das iPhone. Ich halte die WiFi-Variante mit 64 GB für sehr sinnvoll. Und warum DIE exklusiv bei t-mobile vertrieben werden sollte, erschließt sich mir ganz und gar nicht. Wäre doch marktstrategisch ein kräftiger Schuss in den Ofen.
    Dem Gemäcker über t-mobile schließe ich mich übrigens gerne an, sehe allerdings weit und breit im Umfeld kein einziges Unternehmen, das liebenswerter wäre…

    Antworten 
  •  Scarlett sagte am 3. März 2010:

    Wenn man es ohne Vertrag haben möchte wird es ja auch wie beim iPhone die Möglicheit geben, es in Online Stores wie dem 3Gstore.de zu besorgen. Klar gibt es das iPad ohne Vertrag dort nicht für 1 Euro aber das ist der Preis für die Freiheit.

    Antworten 
  •  Sylvia Tanneberger sagte am 6. März 2010:

    Nachtigall ick hör dir trapsen…
    T-Mobile will also zumindest die 3G-Version des iPads exklusiv vermarkten. Daraus würde sich ergeben, dass es wahrscheinlich auch eine Bindung an einen bestimmten Mobilfunktarif resp. Vertrag geben wird. Damit T-Mobile aber dann solche gebundenen Geräte ohne SIM-Lock überhaupt absetzen kann, werden wohl alle anderen Anbieter vom Rosa Riesen wieder dazu gezwungen, übertreuerte Preise für freie Geräte zu fordern. Das wird dann sowohl für Geräte mit und ohne 3G gelten. Ich rechne mit 800 bis 1200 € für ein freies Gerät je nach Ausstattung, was für mich entschieden zu teuer ist.

    Beim iPhone sind die Verhältnisse ähnlich. Ich kenne einen Händler, der EU-iPhones (3GS, 16GB !!!) für unter 300,00 € das Stück einkauft hatte und diese Geräte auch für diesen Preis verkaufen wollte. Hat er auch getan und 2 Tage nach Vekaufsbeginn Post von Telekomanwälten. Selbst Kunden die schon ein Gerät bestellt hatten, musste er mit dem höheren Preis überraschen.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de