News & Rumors: 25. Februar 2010,

Telekom verkauft 2009 1,5 Millionen iPhones

Insgesamt 1,5 Millionen iPhones konnte T-Mobile im Zeitraum zwischen November 2007 und Ende 2009 in Deutschland verkaufen. Dies ist dem aktuellen Geschäftsbericht 2009 zu entnehmen, der ab sofort vorliegt.

Seit dem Marktstart des iPhone in Deutschland im Herbst 2007 hat T-Mobile die exklusiven Vermarktungsrechte für das iPhone, und bis hierhin wurden 1,5 Millionen iPhones verkauft. Um die Zahl einzuschätzen, muss man wissen, dass viele Kunden mit iPhone Classic seit Ende letzten Jahres auf das iPhone 3GS gewechselt sind.

Werbung

Es wird erwartet, dass die Exklusivität in Deutschland noch in diesem Jahr fällt – mutmaßlich im November 2010. T-Mobile selbst hatte erklärt, dass die Exklusivverträge mit Apple noch bis mindestens Ende 2010 bestehen bleiben. In Ländern wie Großbritannien und Frankreich fiel die Exklusivität bereits vor einer ganzen Weile: Dort ist das iPhone bei verschiedenen Providern zu haben, was Apple zusätzliche Verkäufe beschert hat.

Die Telekom geht in einer Prognose im Geschäftsbericht zudem davon aus, dass im Jahr 2015 ein „typischer Mobilfunkkunde“ 14 GB Traffic pro Monat verursacht. Wenn man die Mobilfunkverträge bis dahin entsprechend ausrichtet, dürfte das kein Problem darstellen.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>