MACNOTES

Veröffentlicht am  26.02.10, 10:40 Uhr von  

MacBook Pro, App-Emulatoren, HackBook Air, LogoDesign & Updates: Notizen vom 26.2

NotizenRunning Gag MacBook Pro-Update
Wie schon bereits zum Anfang des Monats sind neue Gerüchte über ein baldiges Update der MacBook Pro-Reihe aufgetaucht. AppleInsider berichtete kürzlich erneut über geringe Lagerbestände beim MacBook Pro. News zum Thema MacBook Pro-Update werden langsam zum Running Gag – man liegt nie verkehrt mit einer erwartetes-Update-Meldung, wenn das aktuelle MacBook seit etwa einem dreiviertel Jahr zu haben ist und damit der “normale” Produktzyklus um ist…

App-Emulatoren für Windows
Beim Software-Anbieter genuitec soll es bald neben iPhone und Palm Pre Emulator für Windows auch Emulatoren für andere Smartphones, für das Blackberry Storm und für das Google G1 geben. Der kostenlose iPhone Emulator beispielsweise ermöglicht eine Skizzierung einer App zur ersten Planung des Layouts. Dazu sind Vorlagen für die verschiedenen Elemente vorhanden. [via iPhone Ticker]

MUPromo: LogoDesign Studio Pro
Bei täglichen Deal von MacUpdate gibt es heute LogoDesign Studio Pro 1.9.6* mit rund 50% Ersparnis für nur $29,99. 500 vorgefertigte Logo-Templates und 1300 fertige Logos und frei verwendbare Grafiken bringt das Tool bereits mit.

HackBook Air
MacBook Air vs. HackBook Air: Preisunterschied gute $1.000: Bei shanzai.vom wird gezeigt, wie aus einem Indigo RS130 und etwas zusätzlicher Hardware ein Air-Clone wird.


[via shanzai]

Software-Updates
Fehlerbehebungen für das Menubar-Twitter-Tool Tweeter 2.0.1.3, für den minimalistischen Foto-Editor myPhotoEdit 0.9.9.2 und für den FTP-Client CrushFTP 5.0.6. Interessantes Tool, wenn auch andere Leute an den Mac gehen könnten: LoginTrap 1.0 macht bei jedem missglückten Login-Versuch ein Foto mit der iSight. Das Update vom Rechnungs-Tracker Chronicle 3.203 erlaubt nun das nachträgliche Verschieben der Datenbank, um zum Beispiel die Dropbox* zu nutzen.

*Affiliate

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  Christian sagte am 26. Februar 2010:

    Ähhh, seit wann ist ein Tool zum Skizzieren einer App denn ein Emulator?

    Unter einem Emulator verstehe ich (und auch Wikipedia) ein System das Programme auf ein anderes System portiert. Z.B. Spiele der PS2 auf dem PC Spielen, oder eben .IPA-Dateien vom iPhone auf dem PC/Mac.

    Etwas irreführend die Meldung.

    Antworten 
  •  nd sagte am 26. Februar 2010:

    @Christian

    … das Teil heißt halt so, ich kann es nicht ändern.

    Antworten 
  •  kg sagte am 26. Februar 2010:

    @Christian Siehe Erklärung zum Thema Emulator:

    Ein Hardware-Emulator ist ein elektronisches Gerät, das ein System wie einen Drucker oder einen Mikroprozessor (CPU) funktionell, elektrisch oder mechanisch (Gehäuse und Pins) nachbilden kann.

    Die oben genannte Software kann Funktionen des iPhone nachahmen, damit lassen sich bestimmte Funktionen innerhalb der zukünftigen App schon vorher testen.

    Antworten 
  •  obil sagte am 26. Februar 2010:

    HackBook Air? Naja. Ist schon ein kleiner Unterschied zwischen einem Atom und einem C2D, Plastik und Alu… Und die Geräuschkulisse geht ja mal gar nicht. Als ob das Netbook gleich abheben wollte. Werden eigentlich Gehörschutzstöpsel mitgeliefert?

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de