News & Rumors: 26. Februar 2010,

Opera 10.50 beta für Mac: Bis zu acht Mal schneller dank neuer JavaScript-Engine

opera 10 iconOpera hat mit der 10.50 beta den laut eigenen Aussagen “schnellsten Browser der Welt” vorgestellt. Der auch für Mac verfügbare Browser besitzt eine neue JavaScript-Engine, die den Seitenaufruf bis zu achtmal schneller macht als bisher.

Die neue JavaScript Rendering Engine, Carakan genannt, sowie eine neue Vektorgrafik-Bibliothek namens Vega, die alle Grafikwiedergaben händelt, sorgen für die neue Schnelligkeit. Der Browser unterstützt außerdem das Cocoa-Framework.

Werbung

Als neue Funktionen sind unter anderem die Anbindung an den Notification-Dienst Growl sowie ein Privatsphäre-Modus enthalten, der alle Daten einer Sitzung nach Schließen des Browserfensters automatisch löscht.

Opera 10.50 beta wird von Mac OS X ab System 10.4 Tiger unterstützt, Voraussetzung ist allerdings ein Intel-Mac. Herunterladen kann man Opera hier (.dmg, 16MB).

Weitersagen

Zuletzt kommentiert

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Tekl (26. Februar 2010)

    Ich finde diese Browser-Wettrennen echt klasse. Da sieht man mal ganz deutlich die Vorteile von Wettbewerb und Konkurrenz. Die Beschleunigung der Browser ist übrigens indirekter Umweltschutz. Die schnelleren Engines verbrauchen im Vergleich weniger Strom, schonen also Akku und Stromverbrauch und verkürzen zudem noch die Wartezeiten. Bei der Masse an Browsern, die unterwegs sind, ist das langfristig sicher nicht unerheblich.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung