MACNOTES

Veröffentlicht am  8.03.10, 15:30 Uhr von  

Analysten sehen starkes Jahr für Apple voraus

AktienkursApples eher schwaches erste Quartal 2009 könnte das diesjährige noch beeindruckender erscheinen lassen: Analyst Gene Munster sieht im Jahr 2010 ein starkes Wachstum der Mac-Verkaufszahlen.

Seit insgesamt 5 Jahren verfolgt man bei Piper Jaffray bereits die Verkaufszahlen von Apple. “Wir erwarten, dass das kräftige Wachstum, das wir bereits im Januar in den NPD-Daten gesehen haben, auch im Februar anhält,” so Gene Munster.

Im Januar 2009 zeigten die Mac-Verkaufszahlen einen Rückgang von 6% im Vergleich zum Vorjahr, im Januar 2010 war bereits ein Anstieg von 36% möglich – Insgesamt könnte dies bedeuten, dass Apple im ersten Kalenderquartal 2010 zwischen 2,6 und 2,8 Millionen Macs verkaufen könnte. An der Wall Street sieht man dies ähnlich: dort erwartet man 2,6 Millionen verkaufte Geräte. Wie auch immer die Zahlen am Ende tatsächlich ausfallen werden, dürfte Apple erneut alle Erwartungen übertreffen.

[via AppleInsider]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 5 Kommentar(e) bisher

  •  @Auschecker sagte am 8. März 2010:

    Ha-Ha! Da brauche ich aber kein Analyst zu sein. RT @Macnotes: Analysten sehen starkes Jahr für Apple voraus http://macnot.es/34013

    Antworten 
  •  Jim Panse sagte am 8. März 2010:

    Analysten haben gar keine Daseinsberechtigung, aber man muss nicht Analyst sein um diese Vorhersage treffen zu können.

    Antworten 
  •  @joshuasdream sagte am 8. März 2010:

    Analysten sehen starkes Jahr für Apple voraus http://macnot.es/34013 (via @Macnotes)

    Antworten 
  •  @ApfelAktuell sagte am 8. März 2010:

    #Analysten sehen #starkes #Jahr für #Apple voraus http://macnot.es/34013

    Antworten 
  •  Ralf sagte am 9. März 2010:

    Analysten – ach ja – die gibt es ja auch noch … Obwohl oft niemand sagen kann, auf welcher Basis solche Aussagen getroffen werden (Provision?). So funktioniert eben Marketing. Etwas behaupten und weil es ANALysten sind, müssten die doch recht haben, oder? Ich fasse es einfach nicht, wie inhaltslos diese Aussage ist “Könnte, hätte, wäre, wenn…” Ab in den Mülleimer!
    Nur mal am Rande: US-Investment Bank Piper Jaffray verkauft Produkte und dieser Artikel ist somit eine Werbeanzeige ;-)

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. Apple soll Fernseher entwickeln, behauptet Piper Jaffray-Analyst am 8. Februar 2011
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de