MACNOTES

Veröffentlicht am  8.03.10, 13:05 Uhr von  

Apple ließ Stände schließen, iPhone-Killerapplikation: Cebit-Nachlese

CeBIT 2010Selber war Apple nicht vor Ort, aber indirekt nahm man durchaus Einfluss auf das Geschehen: wie schon im vergangenen Jahr wurden einige CeBIT-Stände bei Razzien wegen Produktpiraterie geschlossen. Auch Apple ließ Nachahmer und ihre Produkte von der Messe entfernen. Für Heiterkeit sorgte hingegen eine “iPhone-Killerapplikation” in der CeBIT-Zeitung.

Näher benannt wurden die Aussteller der geschlossenen Stände nicht, Rechtsansprüche von Apple, Siemens und Sisvel seien verletzt worden. Auch auf vergangenen Messen kam es regelmäßig zu Maßnahmen gegen Marken- oder Patentrechtsverstößen bis hin zur direkten Produktpiraterie. Die Premiere bei der diesjährigen CeBIT: Vor Ort auf dem Messegelände bezogen zwei Ermittlungsrichter Stellung, um zeitnah Durchsuchungen anordnen zu können.
[singlepic id=6864 w=200 float=left] [singlepic id=6865 w=200 float=right]
Einige geschlossene Stände waren insbesondere im Planet Reseller-Bereich zu sehen. Die direkte Nachbarschaft der Macnotes-Cebitpräsenz blieb hingegen über die Messedauer unbehelligt: Plakate und Papp-Dummies der “Shenzen Million-e Culture Industrial Co.” schrammten verdächtig nah am iPad-Design entlang.

[singlepic id=6863 w=200 float=right] Erheiternder: viel Hype war um die CeBIT 2010 nicht gemacht worden, aber als später Kandidat für das bestgehypte Produkt im Messeumfeld meldete sich PSoverIP. Mit “GPSauge” bot man eine App an, die bereits wegen Verwechslungsgefahr mit der offiziellen CeBIT-App für Verwirrung sorgte. Der Lobpreis in der CeBIT-Presse fiel ungewollt ironisch aus: eine “Killerapplikation” sei demnach GPSauge, welches als fröhlich-vager Fahrplandienst vorgestellt wurde. Die Information, “wann in etwa” der nächste Messebus zu erwarten wäre, wirkt nicht sonderlich überzeugend. Der Fairness halber sei angemerkt, dass das eigentliche Produkt der GPSoverIP – eine Flottenkontrolle für Firmenwagen – etwas mehr zu leisten imstande sein soll als die Messebusversion.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 6 Kommentar(e) bisher

  •  @pixada sagte am 8. März 2010:

    RT @Macnotes: Apple ließ Stände schließen, iPhone-Killerapplikation: Cebit-Nachlese http://macnot.es/34001

    Antworten 
  •  @iphonedevcon sagte am 8. März 2010:

    RT @Macnotes: Apple ließ Stände schließen, iPhone-Killerapplikation: Cebit-Nachlese http://macnot.es/34001

    Antworten 
  •  Jim Panse sagte am 8. März 2010:

    Also ich fand die CeBIT-App gut, man konnte die Buse sehr schnell und einfach erwischen, was möchte man mehr? :)

    Antworten 
  •  @superglide sagte am 8. März 2010:

    Apple ließ Stände schließen, iPhone-Killerapplikation: Cebit-Nachlese http://macnot.es/34001 (via @Macnotes)

    Antworten 
  •  krizZz sagte am 9. März 2010:

    @Jim Panse: Hast du jetzt das “s” oder das “n” vergessen?

    Antworten 
  •  @Blogkoch sagte am 9. März 2010:

    Das EB-603 Plakat hängt jetzt in meinem Büro :) RT @macnotes Apple ließ Stände schließen, iPhone-Killerapplikation.. http://macnot.es/34001

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. iPad-Klone: eBook-Reader von Million-e am 11. Mai 2010
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de