MACNOTES

Veröffentlicht am  9.03.10, 22:31 Uhr von  ff

Mac OS X Farbpanel aufbohren: Kostenlose und kommerzielle Tools

Farbpanel Painters PickerWie auch in einigen anderen Bereichen stellt Mac OS X eine Schnittstelle zur Erweiterung der Farbpanels zur Verfügung. Von jeder Erweiterung profitiert dabei wiederum jede Applikation, die auf das systemeigene Farbmanagement-Tool zurückgreift. Da die Schnittstelle schon älter ist, gibt es bereits einige Erweiterungen, sowohl kostenlos als natürlich auch gegen Bezahlung. Im folgenden findet sich eine Übersicht mit den aktuell verfügbaren und Snow Leopard-kompatiblen Farbwählern.

 

Painter’s Picker

Der Painter’s Picker stellt ein Farbrad mit der Anzeige von Komplementärfarben bereit. Es dient als Unterstützung bei der Findung der passenden Farbschemata. Der Painter’s Picker kostet in der Vollversion $19,95. Der Painter’s Picker ist wohlgemerkt nur 32-Bit kompatibel und ist so nur in Applikationen zu erreichen, die unter Snow Leopard im 32-Bit-Modus laufen.

[singlepic id=6873 w=0]

 

Shades

Shades ist ebenfalls ein Tool, die Zugriff auf eine größere Farbpalette und eine bessere Auswahl ermöglicht. Shades zeigt Nuancen von Farbtönen in einem Raster an und ermöglicht so eine genauere Auswahl und einen besseren Überblick als die fließenden Flächen zur Farbauswahl. Die Größe des Rasters und die Schrittweite zwischen den Farben lässt sich einstellen. Shades kostet 13,99€.

[singlepic id=6869 w=435]

 

Hex Color Picker

Hex Color Picker, die erste kostenlose Erweiterung des Farbpanels bietet die simple Möglichkeit, Farben auch als Hexadezimal-Wert anzugeben beziehungsweise auszulesen.

[singlepic id=6870 w=]

 

Mondrianum

Ebenfalls eine kostenlose Erweiterung für das Farbpanel ist Mondrianum. Es stellt, aufbereitet als Liste und mit Coverflow, auf Adobe Kuler hochgeladene Farbschemata zur Verfügung. Das Plugin lässt sich allerdings nur mit Internetverbindung richtig nutzen.

[singlepic id=6871 w=]

 

Developer Color Picker

Ein kostenloses Nebenprodukt aus dem Hause Panic und ohne weitergehenden Support ausgestattet ist der Developer Color Picker. Diese Erweiterung bietet Funktionen, um Farben direkt in passendem Format und auch mit der passenden Deklaration für die Verwendung in Objective-C zu nutzen.

[singlepic id=6872 w=]

Kennt ihr noch weitere Erweiterungen für das Farbpanel von OS X? Dann lasst es uns in einem Kommentar wissen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 9 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de