MACNOTES

Veröffentlicht am  17.03.10, 6:00 Uhr von  rj

Parallels 5, Hydra und mehr im MacUpdate Spring 2010 Bundle, 85% reduziert

MacUpdateIconNur noch heute ist das Spring Bundle von MacUpdate erhältlich: Parallels 5, Bee Docs Timeline 3D, Spell Catcher, Hydra, Back-In-Time, ForeverSave, Hyperspaces, Web Snapper, Mac DVDRipper Pro und MacScan wurden zum MU Spring Bundle verschnürt, Preis: 49 Dollar, umgerechnet deutlich unter 40 Euro.

Gegenüber runden 360 Dollar für die Einzellizenzen ein Rabatt von über 85% – heute ab 06.00 startet der Verkauf des Bundles bei MacUpdate Promo.
 

Die Software des Spring Bundle im Überblick:

Parallels 5 ($79)
Virtualisierungslösung für Mac
Bee Docs Timeline 3D ($65)
Erstellen von 3D-Timeline-Charts und Animationen
Spell Catcher ($39.95)
App-übergreifende Rechtschreibkorrektur für Mac, u.a. mit deutschem und schweizerdeutschem Wörterbuch
Hydra ($79.95)
Erstellung von HDR-Bildern (High Dynamic Range)
Back-In-Time ($29)
Extension für Time Machine
ForeverSave ($14.95)
Automatisches Speicher- und Backuptool
Hyperspaces ($12.95)
Erweiterung für Spaces
Web Snapper ($15)
Layoutgetreues Speichern kompletter Webseiten in Grafik- oder Vektorformaten bzw. PDF
Mac DVDRipper Pro ($9.95)
DVD-Ripper
MacScan ($29.99)
Adware/Spyware-Scanner für Mac

Wie immer eine breite Auswahl an Tools – ausnahmslos alle Apps wird zwar kaum jemand benötigen, bei den gewährten Rabatten lohnt der Kauf indessen bereits bei einem oder zwei reduzierten Wunschprogrammen. Das Komplettpaket kann via MuPromo geordert werden.

Nachtrag: Die Parallels-Lizenz hat bei einem der Bundle-Käufer nur für eine englischsprachige Version der Virtualisierungs-Plattform funktioniert. Parallels Antwort steht aus, siehe Kommentare.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 16 Kommentar(e) bisher

  •  @superglide sagte am 17. März 2010:

    Parallels 5, Hydra und mehr im MacUpdate Spring 2010 Bundle, 85% reduziert http://macnot.es/34569 (via @Macnotes)

    Antworten 
  •  BlueFalcon sagte am 17. März 2010:

    Würterbuch …. he he. Neue schweizer-deutsche Rechtschreibung?

    Schade wieder ein Bundle in dem Fontexplorer X Pro nicht drin ist. Bei dem warte ich immer noch auf ein günstiges Angebot. Ansonsten ist das Bundle nicht schlecht, trifft aber meinem Bedarf nicht.

    Antworten 
  •  @tilo_friedmann sagte am 17. März 2010:

    RT @Macnotes: Parallels 5, Hydra und mehr im MacUpdate Spring 2010 Bundle, 85% reduziert http://macnot.es/34569 – buy 4 get 1 free

    Antworten 
  •  PrettyFly sagte am 17. März 2010:

    Also ich denke drüber nach mir das Bundle zu holen, brauche allerdings eigentlich nur Parallels, ob es sich für ein Programm lohnt?

    Antworten 
  •  HuiBuh sagte am 17. März 2010:

    Und wieder kein Hinweis auf den mupromo.de Affiliate-Link. Vermutlich mal wieder ein “Versehen” – wie auch bei ähnlich gelagerten Fällen in der Vergangenheit..

    Nicht falsch verstehen. Niemand hat etwas dagegen, dass ihr euch etwas dazuverdient – so lange Werbung klar als solche gekennzeichnet ist, wie es in Deutschland meines Wissens nach sogar gesetzlich oder zumindest im Pressekodex vorgeschrieben ist. Schreibt doch einfach Advertorial o.ä. drüber und alle wissen Bescheid. Aber das einfach so als Artikel zu bringen ist nicht in Ordnung und lässt die absolut notwendige Transparenz und Distanz zu den Gegenständen der Berichterstattung vermissen. So weiß ich nie, ob ihr etwas lobt, weil ihr daran verdient – oder ob ihr es lobt, weil es wirklich gut ist.

    Ich versteh echt nicht, was euch da reitet.. sowas habt ihr meiner Meinung nach eigentlich gar nicht nötig. Also: bitte Klarheit und klare Richtlinien schaffen, die dann auch eingehalten werden!

    Antworten 
  •  @Godsdawn sagte am 17. März 2010:

    Schon für Paralles lohnend

    Parallels 5, Hydra und mehr im MacUpdate Spring 2010 Bundle, 85% reduziert http://macnot.es/34569 /via @Macnotes

    Antworten 
  •  BlueFalcon sagte am 17. März 2010:

    Also die Berichterstattung über so ein Bundle halte ich für nützlich da sonst viele nicht darüber informiert sein würden wo sie Geld sparen könnten wenn denn Bedarf besteht. Und das da ein Link ist ist ebenso hilfreich. Wer bitte hat einen Schaden, wenn derjenige der den Link reinstellt dafür eine Entlohnung erhält? Weder ist die Berichterstattung tendenziös noch mit einem Kaufzwang (Klick-Verpflichtung) belegt. Wenn es stört, dann besteht ja keine Verpflichtung diesen Link zu nutzen, man kann auch die URL zum genannten Anbieter per Hand eingeben.

    Antworten 
  •  thd sagte am 17. März 2010:

    Als kleine “Warnung” an diejenigen, die sich das Bundle wegen Parallels 5.0 beschaffen wollen: Ich habe das soeben gemacht und der Aktivierungs-Schüssel, den man erhält, funktioniert jedenfalls für die *deutsche* Version von Parallels Desktop 5.0 *nicht*. Ich vermute, dass das daran liegt, dass der Aktivierungsschlüssel auf die *englischsprachige* Version beschränkt ist, habe das aber bislang nicht ausprobiert, weil ich das Ganze nicht nochmal de- und wieder reinstallieren will.
    Was ich getan habe ist dem Parallels Support folgende Email zu schicken; ich werde euch über den weiteren Verlauf auf dem Laufenden halten:

    “Dear Parallels Support-Team,

    I just purchased a Parallels Desktop 5.0 Version via the MacUpdate Spring Bundle Promo (http://www.mupromo.com/deal/1140/parallels+desktop ). I just downloaded the *German* version of Parallels Desktop and tried to activate it – but activation fails. I guess this is because my activation-key might only be valid for the English version of your product; however, I would really like to use Parallels in my native language – which is, as you may have guessed, German. There was no information whatsoever given on the MacUpdate-Website (with whom you obviously cooperate) that the Parallels-License would be limited to the English version of your software. Thus, I would like to ask you to provide me with an activation key that is valid for the German version of Parallels Desktop 5.0.

    Thank you for your assistance,

    sincerely,

    …”

    Antworten 
  •  PrettyFly sagte am 17. März 2010:

    @thd dann geb hier bitte Bescheid, wenn du eine Rückmeldung hast, würde mich auch interessieren.

    Allerdings wird in den FAQs darauf hingewiesen, dass es sich um die US Version handelt, da schauen jedoch die wenigsten rein, ist etwas versteckt, bei den Systemanforderungen:
    U.S. English Version – Will run on any Mac OS X installation/language, but the Parallels app must be the U.S. English version.

    Antworten 
  •  bigint sagte am 17. März 2010:

    Die Keys von Parallels sind immer an eine bestimmte Sprachversion gedongelt.

    Antworten 
  •  abc sagte am 17. März 2010:

    was ist denn so schlimm wenn parallels englisch ist ? das brauch man doch eh nur zum installieren und danch hast du dein deutschsprachiges windows !

    Antworten 
  •  thd sagte am 22. März 2010:

    Also, als kleines Update meinerseits: Der Support lässt *nicht* mit sich reden; ich muss also mit der englischen Version arbeiten. Es könnte schlimmer kommen; richtig benutzerfreundlich finde ich das Verhalten von Parallels an der Stelle aber nicht. Vielleicht ist das ja Macnotes einen eigenständigen Artikel wert.

    Grüße,

    thd

    Antworten 
  •  kg sagte am 22. März 2010:

    @thd da kann Parallels leider auch nichts dran drehen: In den USA werden die Lizenzen vom Reseller nova development bereitgestellt, deshalb gilt die Lizenz auch ausschließlich für die US-Version. Die für Parallels zur Verfügung gestellten Schlüssel sind jeweils *immer* an die jeweilige Sprachversion gekoppelt. Mit den Spracheinstellungen in dem dann jeweils installierten Windows hat es ja aber glücklicherweise nichts zu tun.

    Dass die Lizenz nur für die amerikanische Version gilt, wurde aber ja auch extra auf Mupromo herausgestellt.

    Antworten 
  •  thd sagte am 22. März 2010:

    @kg Also wenn ich mich recht entsinne, ist dieses “Extra Herausstellen” der Beschränkung auf die US-Version erst inzwischen auf der Homepage aufgetaucht. Als ich das Bundle gekauft hatte, gab es den Hinweis jedenfalls in dieser Deutlichkeit nicht (angeblich stand es in den “FAQs”, s.o. #7). Leider hab ich keinen Screenshot gemacht.

    Wie gesagt: “Tragisch” ist das alles nicht – allerdings ist der Vertriebsweg von Parallels in meinen Augen keine Entschuldigung für ein derart borniertes Verhalten von Parallels. Keys an Sprachversionen zu koppeln ist ohnehin mehr als albern – und der hilflose Versuch, die Verbreitung von Lizenzschlüsseln einzudämmen.

    Schaden tut man mit so etwas schließlich nur den Nutzer_innen, die bereit sind die Software auch zu bezahlen.

    Antworten 
  •  kg sagte am 22. März 2010:

    @thd dass es eine Entschuldigung ist, habe ich auch nicht behauptet, aber eine glaubwürdige Erklärung. Würde derweil aber mal interessieren, wie viel Parallels mit dem Deal überhaupt verdient – viel kann es nicht sein.

    Antworten 
  •  bigint sagte am 22. März 2010:

    Habe mir letztes Jahr Parallels 4 aus den Staaten für schmales Geld geholt und musste da bereits feststellen, dass der Key nur für die englischsprachige Version gültig ist. Das tut der Sache wie gesagt keinerlei Abbruch, die Gast-Betriebssysteme sind davon schließlich unberührt und die paar Einstellungen kann man auch auf Englisch vornehmen.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de