MACNOTES

Veröffentlicht am  22.03.10, 18:54 Uhr von  kg

iTunes: Apps verschenken jetzt möglich

App StoreIn Kürze kann man im iTunes Store nicht nur Musik, Filme oder Fernsehserien verschenken, sondern auch Apps: Apple hat seine Geschäftsbedinungen für den iTunes Store geändert und einen zusätzlichen Abschnitt zum Thema Verschenken von Apps hinzugefügt.

[singlepic id=6980 w=435]

Bisher kann man von der neuen Funktion noch nicht Gebrauch machen, die neu aufgestellten Bedingungen hinterlassen außerdem Fragen lauten wie folgt: Geschenke dürfen nicht “für den Erwerb von In Apps, Upgrades oder den iPod touch OS verwendet werden”. - nicht nur sprachlich, sondern auch sachlich überraschend. Es würde nämlich heißen, dass iPhone-Nutzer geschenkte Apps nutzen dürfen, Nutzer eines iPod touch hingegen nicht.

Update: Apple hat die Option freigeschaltet, Apps verschenken zu können. Wie auch bei Musiktiteln bietet das Dropdown-Menü direkt neben dem “App kaufen”-Button den Auswahlpunkt “App verschenken”.

[singlepic id=6989 w=0]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 11 Kommentar(e) bisher

  •  nico sagte am 22. März 2010:

    ipod os ist sicherlich, wenn das upgrade für ein OS für den Touch wieder was kostet, dass man das schenkt….

    Antworten 
  •  @S60mobi sagte am 22. März 2010:

    iPod Touch Besitzer ausgeschlossen!? RT @Macnotes iTunes: Apps verschenken in Kürze möglich http://macnot.es/34942

    Antworten 
  •  Konstantin sagte am 22. März 2010:

    ja nico, das wollte ich auch anmerken. in-app-käufe, upgrades und das ipod touch OS können nicht verschenkt werden. alles andere schon.

    Antworten 
  •  @alexf10 sagte am 22. März 2010:

    RT @Macnotes: iTunes: Apps verschenken in Kürze möglich http://macnot.es/34942

    Antworten 
  •  Stephan Glas sagte am 22. März 2010:

    Nette Sache, wenn ich das recht verstehe werden dann vielleicht die etwas mühsamen Promo-Codes bald überflüssig?

    Dann könnten die Entwickler Apps ja ganz einfach verschenken? Oder habe ich da einen Denkfehler?

    Antworten 
  •  kg sagte am 22. März 2010:

    @nico @Konstantin Aaaaah, auf die Idee bin ich in dem Moment nicht gekommen. So ergibt das Sinn.
    @Stephan du vergisst dabei, dass die Promo-Codes, die Entwickler verteilen können (50 pro App) kostenlos sind, Geschenke müssen hingegen bezahlt werden.

    Antworten 
  •  @adtjd sagte am 22. März 2010:

    iTunes: Apps verschenken in Kürze möglich: http://macnot.es/34942
    already received the first one: Drop7

    Antworten 
  •  tinbert sagte am 23. März 2010:

    Die Promo-Codes gelten ausschließlich im US-App-Store. Das nutzte mir bisher nix, wenn ich meine Apps in Deutschland testen lassen wollte.
    Jetzt zahle ich halt 30% Porivision an Apple, aber immerhin geht es jetzt überhaupt.

    Antworten 
  •  @Toni_NMS sagte am 23. März 2010:

    iTunes: Apps verschenken in Kürze möglich: http://macnot.es/34942

    Antworten 
  •  Stephan Glas sagte am 23. März 2010:

    Naja also ich habe auch einen US AppStore Account, damit ich Promocodes nutzen kann, welche mir Entwickler zum antesten schicken.

    @kg: Das meinte ich auch, bis af die Provision an Apple kann man das nun auch so lösen ;)

    Antworten 
  •  kg sagte am 24. März 2010:

    @tinbert @Stephan es wäre dennoch wünschenswert, wenn die klassischen Promo-Codes irgendwie global nutzbar wären und man nicht auf einen amerikanischen Account ausweichen möchte. Auch wir nutzen ab und an mal Promocodes, die uns die Entwickler schicken, die lassen sich ja unproblematisch einlösen und dann mitsyncen.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de