MACNOTES

Veröffentlicht am  23.03.10, 15:48 Uhr von  

iPhone OS verdrängt PSP im US-Spielemarkt

iPhone 3GDas Markforschungsunternehmen Flurry Analytics hat aktuell neue Zahlen zu Verkäufen von Videospielen auf den drei großen Handheld-Plattformen veröffentlicht, allerdings nur für den US-Markt.

Laut Flurry Analytics haben Handhelds mit iPhone OS in den USA die PlayStation Portable bereits auf den dritten Rang verwiesen. Die Erlöse auf dem Markt der Handheld-Videospiele in den USA verglichen in den Jahren 2008 und 2009 sprechen eine deutliche Sprache. Gemessen am Gesamtumsatz der Branche hatte Apple in 2008 nur 5% vom Umsatzkuchen, in 2009 sind es bereits 19%. Die PlayStation Portable hingegen verlor im Vergleich der beiden Jahre 9%. Von 20% Umsatzanteil im Jahr 2008 auf 11% im Folgejahr.
 
U.S. Portable Game Software nach Umsätzen
 
Auch gemessen am gesamten Umsatz von Videospielplattformen, neben Handhelds auch stationäre Konsolen, konnte Apple entsprechend den Anteil erhöhen. Nintendo verfügt in den USA noch über einen sehr großen Vorsprung, der etwas länger brauchen wird, bis er aufgebraucht ist. Apples zuletzt veröffentlichte Quartalszahlen geben zudem Anlass, zu behaupten, dass auch das Jahr 2010 kräftiges Wachstum für das iPhone OS bringen wird. Entsprechend könnte man salopp formulieren, hat Apple in den USA die PSP jetzt schon abgehängt.
 

USA ist nicht die Welt

Aber Obacht, denn so eindeutig wie die Zahlen für den zugegeben umsatzstarken US-Markt von Flurry beschrieben werden, stellen sie sich im weltweiten Vergleich nicht dar.
Zwar betonte zuletzt erst Gavin Cheshire, Vizepräsident von Codemasters aus Großbritannien, dass die PSP für ihn kein konkurrenzfähiges Device mehr sei und die Ergonomie und Bedienbarkeit dazu führen würden, dass Sonys Handheld mittelfristig die Segel streichen könnte (vgl. Beitrag im Magazin EDGE, engl.). Doch in Asien beispielsweise erfreut sich die PlayStation Portable nach wie vor sehr großer Beliebtheit. Hardware-Verkaufszahlen aus der Kalenderwoche 10 in diesem Jahr, die GamesMarkt zuletzt veröffentlichte, zeigen, dass die PSP in Japan sogar noch vor Nintendos Wii rangiert.
 

iPad bringt Wachstum

Eine Veränderung im Videospielmarkt kann man trotzdem nicht in Abrede stellen. Und: Das iPhone OS, dessen Umsatzanteil am Handheld-Gaming-Markt in den USA stetig wächst, bekommt in Bälde noch einen weiteren Wachstumsschub. Denn ersten Prognosen zu iPad-Vorbestellungen in den USA zufolge werden bis zum Verkaufsstart in den USA bereits eine halbe Million Geräte zum Kauf vorgemerkt sein. Die deutsche Spielebranche war sich beim Thema iPad zumindest in dem Punkt einig, dass das Gerät nicht unbedingt dieselbe Zielgruppe bedient wie zuvor iPhone und iPod Touch. Entsprechend kann man mit deutlicheren Nutzer-Zuwachszahlen rechnen.

Dass das iPad in den USA auch als Gamingplattform angenommen werden könnte, zeigen Umfrageergebnisse von ComScore aus diesem März. Bei einer Befragung von Internetnutzern konnte man immerhin 30% der Befragten ausmachen, die sich das Gerät auch als Spieleplattform vorstellen können, wenngleich hauptsächlich für Arcade- und Gelegenheitsspiele.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         2  Trackbacks/Pingbacks
        1. Game Center: Social Gaming in iPhone OS4 am 8. April 2010
        2. Neuer iPod touch mit FaceTime und Retina-Display am 1. September 2010
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de