News & Rumors: 24. März 2010,

iPhone 3G: Hardware-Unlock mittels EEPROM

<a href=iPhone 3G” style=”border:none;” />iPhone-Hardware-Unlock aus Istanbul: iphoneteknikdestek präsentiert, wie es geht. Das Vorgehen führt am Ende zum downgegradeten Baseband, ist allerdings etwas umständlich.

Den Hardware-Unlock eines iPhone 3G in Echtzeit zeigt dieses Video. Zu sehen ist ein Gerät mit iPhone OS 3.1.3 und aktuellstem Baseband 05.12.01, das nach und nach in seine Einzelteile zerlegt und der EEPROM, einem Speicherbaustein im Inneren des iPhone, entfernt und entsprechend modifiziert und hinterher wieder eingebaut – es wird kein neues Bauteil verwendet.

Werbung

Nicht gerade ein einfaches Vorgehen, in vielen Fällen (z. B. einem versehentlichen Update auf iPhone OS 3.1.3 aktuell so gut wie die einzige Lösung.

[iphoneteknikdestek via iFun]

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 6 Kommentar(e) bisher

  •  bono01 (24. März 2010)

    Naja nicht sehr praktisch und für handwerklich unbegabte ein ding der unmöglichkeit. =)

  •  Johnny Jobless (24. März 2010)

    Also jetzt mal ehrlich… WER soll das machen?! Allein die Modifizierung des EEPROM erfordert weitere Hardware… also kann man dieses knicken!

    Rock ON!

  •  jogaabonito (24. März 2010)

    türkiyeeeee

  •  Thomas (24. März 2010)

    Was für ein Schwachfug … da ist es in Summe sicher günstiger sich ein freies Phone zu kaufen.

    Macnotes scheint mehr und mehr zum Jailbreak – Boulevard Medium zu verkommen. EIn Grund mehr mal im Feedreader aufzuräumen

  •  nymphe (24. März 2010)

    Macnotes hat hier eine radikale Journalismus gemacht. Obwohl ich blog.dev-iphone täglich besuche, habe ich diese Nachricht zum ersten Mal hier gesehen. Dieses Video ist nicht für jeden Benutzer, aber das zeigt, dass Netlock blödsinn ist und immer “crack”bar ist.

    Ich danke an Macnotes dafür, und Respekt an die Leute, die in diesem Video geschafft haben…

  •  nader (3. April 2010)

    Hallo.
    bitte was kosten de iphon 3gs 3.1.3 free schalt.. Danke


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung