MACNOTES

Veröffentlicht am  30.03.10, 12:16 Uhr von  rj

Cydia für iPad wird fantastisch: Interview mit Cydia-Mastermind Jay Freeman aka Saurik

CydiaDer Alternativshop für Jailbreaker bietet inzwischen einigen Entwicklern Einkünfte und Millionen von iPhone-Usern Apps und Tools, die Apple nicht zulässt. Jay Freeman, Betreiber von Cydia und Entwickler zahlreicher Jailbreak-Apps sprach mit uns über den Cydia-Store, Adult Content, das iPad, iPhone-Security, die Konkurrenz von Rock waren einige der angesprochenen Themen.

(English Version) Jay Freeman, vielen auch unter dem Nick “Saurik” bekannt, hat die Jailbreaker-Welt vielleicht geprägt wie kein anderer. Eines der größten Repositories, Cydia als die Quelle für alternative Apps für das iPhone schlechthin, eine Reihe von iPhone-Tools, der Cydia Shop – es erstaunt, dass er noch für einige weitere Projekte die Zeit hat.

MN: Kannst du uns vorneweg einige Rahmendaten von Cydia geben – Apps, Downloadzahlen, User? Gibt es im Cydia Store auch schon die Erfolgsgeschichten wie im App Store, erzielen Entwickler ein Auskommen mit ihren Apps für Jailbreak-iPhones?

JF: Das ist eine knifflige Frage – es gibt über 10.000 Pakete in Cydia, die meisten davon sind “art resources”, d.h. Themes und Klingeltöne. Ungefähr tausend davon entsprechen einer “App” (Jailbreaker sind weniger interessiert an Apps, die sie ja im App Store bekommen, unser Schwerpunkt liegt auf Erweiterungen und Hintergrunddiensten, Modifikationen am System).

[singlepic id=7060 w=200 float=left] Die meisten sind kostenlos, einige kommerziell und ein noch kleinerer Teil nutzt den Cydia Store zur Zahlungsabwicklung. Über Cydia werden über 200 bezahlte Apps angeboten, über 100 davon sind Erweiterungen und Apps (im Unterschied zu Themes, die den Rest ausmachen). Um es klar zu sagen: die meisten und profitabelsten kommerziellen Angebote im Jailbreak-Land werden nie eine Einheitslösung wie diese nutzen, sondern eine eigene Zahlungsabwicklung aufsetzen und über diese ihre Applikation vertreiben.

Das vorweggenommen, funktioniert der Cydia Store für Entwickler recht gut. Ich kann nun nicht anderer Leute Verkaufszahlen nennen, aber ich kann sagen, dass der Cydia Store bisher 1,25 Millionen Umsatz mit mehr als 200.000 Kunden weltweit gemacht hat (es gibt mehrere Millionen von Cydia-Nutzern, aber nur ungefähr 5% kaufen im Cydia Store). Einige Entwickler machen mehr, andere weniger (wenn man die Zahl nur teilt, kriegt man eben einen Durchschnittswert).

Wenn ich so eine Zahl nenne, denken Leute manchmal “Oh Mann, was für ein Haufen Geld”, aber man sollte bedenken, dass es hier oft um kleine Unternehmen geht mit Büro und Angestellten – man muss viel Geld verdienen, um das zu bezahlen. wenn du es schaffst, 50.000 mit einer App in ein paar Monaten zu machen, ist es gut möglich, dass du bei McDonalds besser verdient hättest, wenn du den Bedarf des Unternehmens mit einbeziehst. Plants vs. Zombies wurde letztens als sehr erfolgreiche iPhone-App betrachtet, aber wenn man alles durchrechnet, zweifle ich, dass sie mit den Ergebnissen glücklich waren.

Das nun auch vorweggenommen: nach Diskussionen mit Entwicklern für den App Store nehme ich an, dass der durchschnittliche Entwickler bei Cydia besser dran ist. Die Riesenerfolge sind nicht so beeindruckend, aber man hat einen ordentlichen Anteil an der Gesamtkundschaft (10% aller User jailbreaken) bei einem Angebot von nur ein paar hundert Produkten statt deren zehntausende. Man kann seine Verkaufsmöglichkeiten besser tracken, die Produktbeschreibungen leichter testen (und in diese sogar Video einbinden).

MN: Kurz mein Hintergedanke: Dass es im Cydia-Store inzwischen ordentlich laufen könnte, dachte ich zum ersten Mal, als mir die fehlende Paypal-Gebühr auffiel. Wie kam es dazu?

JF: Die Paypal-Gebühr gab es, weil Micropayments bis vor kurzem bei Paypal keine nutzbare Möglichkeit waren. Wenn man etwas für einen Dollar per Kreditkarte verkauft, kostet Paypal 30 Cent plus 2,9%, also ca. 33 Cent. Wenn der Verkauf nach Schweden geht und in lokaler Währung bezahlt wird, gibt es nochmal 1% Gebühr, plus 25% schwedischer Mehrwertsteuer. 1 Dollar aus Schweden zu bekommen, kostet so bereits 59 Cent, Wechselkursverlust noch nicht einmal eingerechnet. Paypal hat ein Mikrobezahlsystem ähnlich dem Amazons (5 Cent +5%), aber das funktionierte international bis vor kurzem noch nicht.

MN: Ein permanentes Streitthema ist Apples App Store-Politik – regelmäßig werden Apps gesperrt, häufig wegen Erotikinhalten. ich fragte mich, warum diese Inhalte nicht vermehrt auf Cydia angeboten werden – haben die Entwickler kein Interesse daran, würden die Apps zugelassen?

JF: Bei Cydia geht es nicht um das Umgehen einer Zensur – es werden regelmäßig Apps eingereicht, die von Apple abgelehnt wurden, und wir lehnen sie ebenso regelmäßig ab. Apples Entscheidungen sind in der Regel orientiert an Kriterien wie üble Nachrede und Sittlichkeit. Man kann etwas wie Erotik einfach nicht über normale Kreditkartendienstleister verkaufen, weil sie nichts mit dem Content zu tun haben wollen und die Gesetze darüber hinaus ausreichend verworren sind, um das ganze zu einem erhöhten Risiko zu machen.

Natürlich kann man aber Cydia dazu verwenden, eine illegale Applikation zu verbreiten. Ich habe keine Kontrolle darüber, wie Cydia verwendet wird, es ist eben größtenteils das Äquivalent eines packet-orientierten Webbrowsers, und die Nutzer können mit ihm navigieren, wohin sie wollen. Das heißt aber nicht, dass ich die Zahlungsabwicklung für diese Anbieter übernehme. Bei Cydia geht es in erster Linie darum, Sachen zu vertreiben, die in Apples Modell einfach nicht möglich sind: Dinge, die keine “App” an sich sind, wie Google Latitude (läuft im Hintergrund) oder WinterBoard (welches das Verhalten einer bestehenden App verändert).

MN: Ein anderer Grund, warum viele User aktuell nicht auf Funktionen zugreifen können, die sie sich von ihrem iPhone wünschen, ist der fehlende Jailbreak für 3.1.3. Wer “versehentlich” das Update eingespielt hat, hat momentan in der Regel keine Jailbreakmöglichkeit. Gibt es etwas in Sachen kommender Jailbreaks, was du uns sagen kannst? Wird es den Jailbreak fürs iPad geben?

JF: Ich arbeite nicht an den Jailbreak-Tools. In dieser Community bin ich eingebunden über die Vernetzung mit Entwicklern, Community-Support und die Businessunternehmungen mit einem Shop wie Cydia. Zu dieser Frage habe ich daher nicht wirklich etwas zu sagen – ich lese das Dev Team-Blog und George Hotz’ Tweets ;P

MN: Wird Cydia auf das iPad kommen?

JF: Wenn der Jailbreak für das iPad kommt, wird auch Cydia auf das iPad kommen und es wird fantastisch sein.

[singlepic id=7059 w=200 float=right] MN: Jenseits von Cydia: Rock, der Newcomer unter den Installern ist recht flott, es fehlt noch an Stabilität, aber einen Store gibt es dort ebenso bereits und ein schickes Interface. Sie belebt ja das Geschäft – aber bist du mit dieser Konkurrenz glücklich? Womit punktet Cydia?

JF: Cydia-Repositories sind APT-Repositories. APT ist ein Installationsmechanismus, der auf hunderten Millionen von Linuxrechnern weltweit verwendet wird und seit über 17 Jahren entwickelt wird. Es gibt alle Arten von interessanten Sonderfällen, die beim Installieren von Packages auftreten. Rock Your Phone dachten mal ganz mutig, dass das keine Rolle spielt und versuchten, APT neu zu implementieren. Dabei gab es zahlreiche Unfälle – von einer falschen Implementierung von Versionsabhängigkeiten (was zu einigen Problemen bei einem größeren SBSettungs-Update führte) bis hin zu gewöhnlichen Kompatibilitätsproblemen.

Die Gründe für die Schnelligkeit von Rock sollte auch näher betrachtet werden. Tatsächlich ist es nirgends außer beim Laden schneller, und auch das nur wegen einiger Methoden, die es beim Reload von Daten nutzt. Einmal geladen, ist Cydia richtig großartig: es kann Dinge schneller sortieren aus fast jede andere Applikation und der einzige Punkt, an dem es “langsamer” ist beim Suchen ist die Search-As-You-Type-Funktionalität, weil es bei der Eingabe nicht nur die Titel, sondern auch die Beschreibungen durchsucht.

Ok, mir ist klar, dass man sich hier genauere Angaben wünscht. Die eine Hälfte der Geschichte ist, dass die meisten Repositories ein APT-Feature namens DiffIndices nicht nutzen, was dazu führt, dass Updates Downloads von bis zu über einem MB statt einiger kB umfassen. Ich arbeite daran, dass die größeren Betreiber dieses Feature nutzen und werde damit in der kommenden Woche den Geschwindigkeitszuwachs eindrücklich demonstrieren. Der andere Unterschied ist, dass Rock gelegentlich im Hintergrund läuft und sich updatet. Das ist ein größeres Problem für Leute mit beschränkten Datentarifen (und führte letztens zu ernsten Problemen: selbst wenn man Rock nie startete, hätte es langsam Speicherplatz aufgebraucht, bis es auch ein 32GB-Gerät komplett belegt hätte).
[singlepic id=7058 w=200 float=left] [singlepic id=7057 w=200 float=right]  
Trotzdem, um das ins Verhältnis zu setzen: Rock hat laut neutraler Repositories einen Marktanteil von um die 8%, generiert aber bei komplexeren Apps eher 50% der Supportanfragen (was wiederum manche Repositorybetreiber glauben lässt, der Rock-Marktanteil betrage gegen 50%). Überflüssig zu sagen, dass ich tendenziell keine Ressourcen frei habe, um Rock-Support zu leisten (wobei meine Support-Infrastruktur in letzter Zeit generell überlastet war und ich wahrscheinlich bald noch eine Vollzeit-Supportkraft einstelle).

MN: Was sind eigentlich deine Lieblings-Apps für Jailbreaker auf Cydia?

JF: YourTube, WinterBoard (auch wenn ich auch gut ohne leben könnte), Backgrounder, BTstack Keyboard (auch wenn mir das noch nicht in den Alltagsgebrauch übergegangen ist), Cyntact, Inspell, MobileTerminal, QuickScroll (von dem ich eine alte Version nutze), Veency, Five Icon Dock, OverBoard (irgendwie: ich bin noch nicht ganz überzeugt), und eine noch nicht releaste Extension, die eine unbegrenzte Zahl von Tabs in Mobile Safari unterstützt (ich habe mehr als 50 Tabs offen). Cycorder ist von der Liste gerutscht, weil ich zum iPhone 3GS gewechselt habe und nun Camera verwende.

Das ist auch tatsächlich alles, was ich aus dem Jailbreak-Land verwende, aber es ist mehr als genug. Ehrlich gesagt ist die Liste ein wenig langweilig, weil ich das meiste davon selber geschrieben habe: was wiederum irgendwie typisch ist. Viele der anderen “Core Developer”, die ich kenne, sind von ihrer eigenen Software am stärksten beeinflusst, weil sie direkt ihre spezifische Nische bedienen (und somit leider auch Dinge neu entwickeln, die von anderen mit kleineren Unterschieden bereits gebaut wurden).

MN: Eine meiner spekulativeren Voraussagen für 2010: wir werden Zeuge davon, wie die erste Malware-Einschleusung auf dem iPhone mithilfe einer App passiert, die nicht als Malware erkannt und von einem der größeren Repositories verbreitet wird. Glaubst du, dass das möglich oder zu erwarten ist?

JF: Ich glaube, das ist bereits passiert. Es war kein Thema und wurde intern behandelt. Es wird auf jeden Fall erwartet und kein System ist dagegen immun. In den ersten Monaten des App Store gab es eine sehr beliebte Applikation (die ich auch selbst nutzte)… Aurora Feint, die auf das Adressbuch zugriff (wenngleich ich persönlich glaube, dass es ohne schlechte Absicht geschah)*. Apple entfernte sie aus dem Store. Man muss immer acht geben, woher man seine Software bezieht und wissen, dass alles, was man installiert, ein Sicherheitsrisiko sein kann.

MN: Nochmals kurz zu Dev-Team, Geohot, den anderen Jailbreaker-Gruppen: In den einschlägigen Blogposts lese ich immer sehr viel Dank, Hilfsangebote, sogar Spendenangebote. in der Regel wird abgelehnt/ignoriert, wie kann man dich, die Jailbreaker, die Jailbreak-Community eigentlich unterstützen? Wo wird Hilfe eigentlich gebraucht?

JF: Es wird tonnenweise Hilfe im Programmierland gebraucht, aber nichts davon ist spaßig und niemand wollte jemals in dem Bereich helfen. Ein Beispiel ist der letzte Upgrade, den ich zu APT7 releast habe und der die Ladezeiten von Cydia drastisch beschleunigte: da gab es einige Arbeit bei der Speicherverwaltung von APT und einige Bugfixe bei der Portierung, damit die Performance wirklich stimmte. Optimierungen an APT sind nicht ganz so sexy wie das Neuentwickeln oder Forken von Cydia. Wenn die Rock Your Phone-Developer ihre Ressourcen in diese Plattform eingebracht hätten anstatt sie zu forken, wären wir jetzt in einer richtig guten Situation.

Konkret: ich bräuchte jemanden, der sich mit Aptitude (einem verbreiteten APT-Client) auskennt, der mir dabei hilft zu verstehen, wie es die APT-Marks löscht, ohne das ganze Cache File neu zu laden. Wenn das in Cydia möglich wäre, sind sofortige Abbrüche möglich (im Moment benötigen sie ungefähr vier Sekunden). Das ist eine völlig unabhängige Aufgabe: man braucht Cydia nicht zu kompilieren, man braucht auch kein iPhone Toolchain Setup. An sich müsste man nicht mal wissen, was ein iPhone ist, nur hätte man dann eben keinen Grund, es zu tun ;P

MN: Jay, besten Dank für die Antworten, für Cydia und alle deine anderen Projekte.

* Aurora Feint handelte laut eigener Ansage in der Tat ohne böse Absicht und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit.

English version on macnotes.net.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 9 Kommentar(e) bisher

  •  @Blogkoch sagte am 30. März 2010:

    RT @Macnotes: Cydia für iPad wird fantastisch: Interview mit Cydia-Mastermind Jay Freeman aka Saurik http://macnot.es/35579

    Antworten 
  •  @pixada sagte am 30. März 2010:

    RT @Macnotes: Cydia für iPad wird fantastisch: Interview mit Cydia-Mastermind Jay Freeman aka Saurik http://macnot.es/35579

    Antworten 
  •  aL sagte am 30. März 2010:

    Zum Thema Aptitude gibt es doch wahre Massen an Tutorials/FAQ`s/Forenberichte etc. Wenn man schon so intensiv im Bereich Programmierun unterwegs sein will/ist kann man sich doch sicherlich auch die Zeit zum schmöckern gönnen.

    Gutes Interview.

    Thx

    Antworten 
  •  @PimpYourMac sagte am 30. März 2010:

    Sauriks Einschätzungen zu Malware-Einschleusung auf dem iPhone: Apple behandelte Fälle bereits intern: http://macnot.es/35579

    Antworten 
  •  @mikroschalter sagte am 30. März 2010:

    Cydia für iPad wird fantastisch: Interview mit Cydia-Mastermind Jay Freeman aka Saurik: http://macnot.es/35579

    Antworten 
  •  bono01 sagte am 30. März 2010:

    Sehr gutes Interview. Auch wenn ich nicht so recht glauben kann das Saurik nicht weiß was das iPhone Dev-Team so plant in sachen jailbreak. ;)
    Bei Geohot kann ich es mir hingegen schon vorstellen. Er ist ja sowieso eher ein Einzelgänger.

    Antworten 
  •  @Bono01Live sagte am 30. März 2010:

    Cydia für iPad wird fantastisch: Interview mit Cydia-Mastermind Jay Freeman aka Saurik: http://macnot.es/35579

    Antworten 
  •  Tooom sagte am 30. März 2010:

    “Even of You never ran Rock it would slowly eat storage until it consumed an entire 32gb Device” stimmt das? Wär ja voll schei** wenn das so wäre…weiß da jemand etwas genaueres? Nutze Rock erst seit kurzem und bin eigentlich sehr zufrieden damit… Außerdem würde ich gerne wissen, ob man Rock einfach in Cydia deinstallieren kann ohne dass Probleme auftreten? Lg

    Antworten 
  •  rj sagte am 30. März 2010:

    Letzteres hab ich hier getestet, funktioniert tadellos. Einfach übers Paketmanagement wieder deinstallieren.

    Zum Speicherverbrauch hatte ich Saurik eigentlich so verstanden, dass das ein Problem *war*, sprich, per Update gelöst wurde. Wenn sich Rock nach Sauriks Aussage im Hintergrund aktualisiert, wäre das zwar frech, aber immerhin die Lösung dieses konkreten Problems gewesen.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de