MACNOTES

Veröffentlicht am  30.03.10, 11:01 Uhr von  kg

iPhone HD: Höhere Displayauflösung, A4-Chip, dünneres Gehäuse

iPhone 3GIn wenigen Monaten wird das neue iPhone erwartet, beim Wall Street Journal hat man nun weitere Informationen über die möglichen Hardwaremerkmale des “iPhone HD” veröffentlicht. So soll das Gerät dünner sein als die bisherigen iPhones, außerdem sollen ein schnellerer Prozessor sowie ein höherauflösendes Display eingebaut sein. Und auch die CDMA-Variante für Verizon ist noch im Gespräch.

Veröffentlicht werden könnte das neue iPhone bereits am 22. Juni und den Namen iPhone HD tragen – ein Name, der bereits mehrmals im Gespräch war und der sich auf eine höhere Displayauflösung beziehen könnte.

Aus “vertrauten Quellen” berichtet das WSJ, dass die vierte Generation des iPhone mit einem schnelleren Prozessor sowie einem schlankeren Äußeren ausgestattet sein wird. Angeblich soll man auch nach wie vor über eine CDMA-Variante nachdenken, die speziell für die amerikanischen Provider Verizon und Sprint hergestellt werden würde.

Die jeweiligen Modelle sollen bei unterschiedlichen Fertigungsstätten herstellt weden: Während das reguläre “iPhone 4G” bei Hon Hai Precision gefertigt werden soll – wie bereits die bisherigen Modelle auch schon – soll das CDMA-Modell bei Pegatron zusammengebaut werden, einer Tochtergeselltschaft von ASUSTeK. Letzteres könnte dann aber noch länger auf sich warten lassen als normale UMTS-Modell: Nicht vor September soll es verfügbar sein. Sollte Apple tatsächlich eine zweite Variante des iPhone mit anderem Mobilfunkstandard herstellen, würde dies auch den Fall des AT&T-Monopols in den USA bedeuten – bisher ist AT&T dank seines mehr oder weniger gut ausgebauten UMTS-Netzes nicht ohne Grund Apples Exklusivpartner.

John Gruber erweitert die WSJ-Berichte um einige eigene Informationen: So soll auch das iPhone mit dem A4-Chip ausgestattet werden, wie er derzeit bereits im iPad verbaut wird. Das Display könnte mit 960×640 Pixeln einen klaren Auflösungssprung erhalten. Gestern ließ ein angebliches Frontpanel für das kommende iPhone bereits Vermutungen um eine Front-Kamera aufkommen, Gruber erwähnt ebenfalls eine weitere Kamera.

Die Hoffnung, die einige bereits seit längerem mit sich tragen ist das Multitasking für alle Anwendungen ab iPhone OS 4.0. Ganz neu sind Grubers Vermutungen nicht: Bereits seit Monaten wird über Videochat im iPhone OS gemunkelt, Multitasking sollte Gerüchten zufolge eigentlich schon im iPhone OS 3.x seine Premiere feiern sollen. Auch der A4-Chip klingt nicht unwahrscheinlich: Mit seiner integrierten GPU ist er eine klare Verbesserung gegenüber dem aktuell im iPhone 3GS verbauten 600 MHz ARM-Cortex A8. Zum Vergleich: Der im iPad steckende A4 verfügt über eine Taktung von 1GHz und ein speziell angepasstes System-On-Chip. Neu ist die Angabe zur Displayauflösung, die übrigens auch noch eine weitere Vermutung nahelegt: Es würde zum iFrame-Format passen, das bei einer Auflösung von 960×540 läuft – die 100 weiteren Pixel ließen sich auf dem iPhone für Menüleiste o.Ä. nutzen. In iMovie ist das Format bereits integriert und würde sich demnach durchaus anbieten. Bisher lag Gruber mit seinen Quellen nur selten falsch.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  XPert sagte am 30. März 2010:

    Das heißt bestimmt genauso iPhone HD wie das iPad iSlate. :D

    Antworten 
  •  stadtkind sagte am 30. März 2010:

    @XPert iPhone HD klingt plausibel. Schließlich wollen wir doch unser bestes Stück nicht irgendwann iPhone 11 nennen, oder? ;)

    Kann man mittlerweile eigentlich das iPhone zum bestehen iPhone-Vertrag kaufen und diesen ggf. verlängern?

    Antworten 
  •  @superglide sagte am 30. März 2010:

    iPhone HD: Höhere Displayauflösung, A4-Chip, dünneres Gehäuse http://macnot.es/35561 (via @Macnotes)

    Antworten 
  •  @randolf sagte am 30. März 2010:

    RT @Macnotes: iPhone HD: Höhere Displayauflösung, A4-Chip, dünneres Gehäuse http://macnot.es/35561

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de