News & Rumors: 31. März 2010,

iTunes 9.1, QuickTime 7.6.6, iPhone-Konfigurationsprogramm: Apple-Updates

Software AktualisierungApple hat iTunes 9.1, iPhoto 8.1.2, QuickTime 7.6.6, das iPhone-Konfigurationsprogramm 2.2 sowie das MobileMe Control Panel for Windows veröffentlicht.

iTunes 9.1 kann mit dem iPad kommunizieren und erlaubt den Download von Büchern aus dem iBooks Store. Doch darin wurden auch Genius-Funktionen überarbeitet und verbessert. Das Einspielen einer Custom-Firmware funktioniert unter iTunes 9.1 weiterhin und Geräte mit Jailbreak werden ohne Probleme erkannt.

Werbung

Übrigens auch das iPhone OS 3.2, welches nur für das iPad gedacht ist und das dazu passende SDK wurden am heutigen Morgen in der finalen Goldmaster Version veröffentlicht.

Weiterhin wurde iPhoto 8.1.2 bereitgestellt. Es beseitigt Probleme beim Import und der Synchronisation auf das iPhone, den iPod und Apple TV und bringt die Unterstützung für die Synchronisation des iPad mit iPhoto.

Für Nutzer von Mac OS X Leopard (Version 10.5.8) sowie Windows steht QuickTime 7.6.6 bereit, das einige Sicherheitslücken schließt. Wer auf Mac OS X 10.6 Snow Leopard ist, kann sich das gesonderte Update sparen – die Fehlerbehebungen sind im Systemupdate Mac OS X 10.6.3 enthalten.

Das iPhone-Konfigurationsprogramm 2.2 für Mac OS X und Windows erlaubt es, Konfigurationsprofile zu erstellen, verwalten und zu installieren. Das Tool ist an Unternehmen gerichtet.

Für einige iPod-Nutzer steht außerdem Version 1.3 des VoiceOver-Kits bereit.

Zu guter Letzt noch ein Update für MobileMe-Nutzer unter Windows: Das MobileMe Control Panel für Windows wird benötigt, um Kontakte, Kalender und Bookmarks auf dem Windows-Rechner nutzen zu können. Das Update ist für alle Windows-Nutzer nötig, die iTunes 9.1 installiert haben.

Zuletzt kommentiert



 4 Kommentar(e) bisher

  •  MacBelwinds (31. März 2010)

    Sperrt doch mal diese Kommentar-Spammer weg.

  •  Morning (31. März 2010)

    Nach Installation des MobileMe Control Panel for Windows (unter Win7) wurde beim nächsten Systemstart ein Hinweis auf eine fehlende dll namens „iconv.dll“ ausgegeben, das MobileMe-Icon wurde nicht im Infobereich angezeigt.
    Die Lösung:
    1) „iconv.dll“ entweder bei einschlägigen dll-download-Seiten besorgen, oder auch mal im Programm-Verzeichnis mit allen Unterverzeichnissen suchen. Bei mir hat sich die dll bei den Programmen UltraEdit und Nero Burning ROM gefunden
    2) Die dll mit Administratorrechten in das Verzeichnis WINDOS/SYSTEM32 kopieren
    3) Neustart
    Fertig!

  •  Ulrich Maasmeier (1. April 2010)

    Hat jemand von euch auch Probleme mit iTunes 9.1?

    Bei mir crasht iTunes immer dann, wenn ich in den Musik-Bereich wechseln will.
    Starte ich Musik jedoch anderweitig, also mit einem iTunes-Play-Button wie z.B. „Tracks“, dann klappts wunderbar.

  •  Ulrich Maasmeier (1. April 2010)

    siehe unter: http://conceitedsoftware.com/products/tracks


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>