MACNOTES

Veröffentlicht am  31.03.10, 13:53 Uhr von  kg

Open GL 3.0 in Mac OS X 10.6.3 nicht vollständig integriert

OpenGLOpenGL 3.0 ist in Mac OS X 10.6.3 noch nicht vollständig integriert, wie aktuelle Tests zeigen. Im Januar wurde vermutet, dass vorhanden ist.

Ein Blick auf die Bestandteile des Systems sorgt allerdings für etwas Verwirrung: War im Januar die OpenGL 3.0-Integration bereits zu 95% abgeschlossen, im aktuellsten Update sind aber nur 91% der Programmierschnittstelle zu finden. So fehlen die Erweiterung GL_ARB_depth_buffer_float, die in einer frühen Entwicklerversion von 10.6.3 bereits enthalten war, sowie die Unterstützung der Shader-Programmiersprache GLSL.

Trotzalledem hinkt Mac OS X bei der Entwicklung von OpenGL etwas hinterher: Mitte des Monats stellte die Khronos Group bereits die Spezifikationen für OpenGL 4.0 vor.

Weitersagen

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  robert sagte am 31. März 2010:

    Etwas? Lichtjahre vergleicht man es mit DirectX, immerhin hätte man ja schon längst anfangen können was eigens zu entwickeln (bei Linux wird directX besser unterstützt!)

    Antworten 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung
© 2006-2015 Macnotes.de.