: 6. April 2010,

iControlPad vs. Apple-Patent: Apple schützt Spielesteuerung für iPad, iPhone

iControlPadMan sei „sehr, sehr überrascht“ gewesen beim Gamecontroller-Hersteller iControlpad: Apple habe „ein Patent auf unser originales iControlPad eingereicht, sechs Monate nach unserer Veröffentlichung“. Von einer „finsteren Entwicklung“ ist die Rede und dass iControlpad das geistige Eigentum an der Technologie besitze.

[singlepic id=5629 w=0 float=right] Eine Art Dock für iPhone und iPod touch ist das iControlPad, welches mit Steuerkreuz und Buttons ausgestattet ist und die Touchscreen-Only-Steuerung der Apple-Handhelds insbesondere für Ego-Shooter und ähnliche Games deutlich erweitert. Am ersten April reichte Apple nun ein Patent auf einen Gamecontroller ein, der eben dieses ebenso leisten soll. Ein klarer Fall von Prior Art?

Details gehen über das iControlPad-Design hinaus, dass im Grunde aber genau dasselbe geschützt werden soll, was iControlPad schon seit geraumer Zeit produziert, scheint kaum bestreitbar zu sein. Entsprechend verärgert ist man bei den Entwicklern des Gamecontrollers für die Apple-Gadgets: Craig Rothwell kündigte ein YouTube-Video an, in dem er öffentlich zu Apples Patentantrag Stellung beziehen wolle, verschob das Erscheinen nach Rücksprache mit seinem Anwalt jedoch vorerst. Seine Ansicht ist indes klar: „We have the IP on the design“.

(via mike(r))



iControlPad vs. Apple-Patent: Apple schützt Spielesteuerung für iPad, iPhone
4,8 (96%) 5 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Apple siegt bei Studie zur Kundenzufriedenheit Eine jüngst erschienene Umfrage zur Kundenzufriedenheit sieht Apple unangefochten an der Spitze - auf breiter Front. Befragt wurden knapp 50.000 Verbr...
NSA-Affäre: Apple und co. sprechen nicht vor Unter... Apple und andere amerikanische Tech-Firmen haben es in letzter Sekunde abgelehnt vor dem NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages Stellung zur NSA--...
Reparaturprogramm für Akkus der ersten iPod Nanos ... Ein  Reparaturprogramm aufgrund überhitzender Akkus für den iPod Nano von 2005 wurden von Apple eingestellt. Die Zukunft des MP3-Spielers von Apple is...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  it´s me (6. April 2010)

    Die Damen und Herren aus Cupertino machen sich immer unbeliebter.

  •  klabec (10. April 2010)

    Wenn ich das richtig sehe, wurde das entsprechende Dokument schon viel früher erstellt (siehe „filed: september 30, 2008“). Das hat wohl so lange gebraucht um durch die Instanzen zu laufen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>