News & Rumors: 6. April 2010,

Peregrine: Gaming-Handschuh vorgestellt

Peregrine
Peregrine

Wenn sich der Gaming-Handschuh Peregrine des Herstellers Iron Will Innovations durchsetzt, braucht Ihr zum Zocken demnächst weder Joystick, noch Keyboard oder Maus.

Die US-Firma Iron Will Innovations hat einen Handschuh der etwas anderen Art vorgestellt. 149.99 US-Dollar soll der Peregrine kosten. Denn Handschuh ist elektronischer Natur: Mittels spezieller Fingerbewegungen und –berührungen könnt Ihr Eure Lieblingsgames steuern und kontrollieren. Sensoren an den Fingerkuppen des Handschuhs sorgen dafür, dass die virtuellen Gegner in Zukunft keine Chance mehr haben, wenn sie mit der Tastatur, der Maus oder dem Joystick dagegen halten müssen. Brent Baier, CEO von Iron Will Innovations, sieht für die Spieler, die nicht mit dem Handschuh arbeiten, in Zukunft keinerlei Chancen mehr, wie er zur Vorstellung des Peregrine sagte.

Der Gaming-Handschuh jedenfalls soll sich der Form der Hand optimal anpassen, er ist stabil und waschbar. Dazu soll er mit allen standardmäßigen Tastaturtreibern auf allen standardmäßigen Betriebssystemen kompatibel sein. Mehr als 30 Operationen können für verschiedene Fingerbewegungen festgelegt werden. Der Handschuh sei Plug-and-Play-geeignet, da ein paar Standards mitgeliefert werden. Diese sollen „intuitiv“ erfassbar sein; im Anhang findet Ihr neben einer Hand von Fotos des Herstellers.

[is-gallery ids=“37517,37518,37519,37520,37521″]



Peregrine: Gaming-Handschuh vorgestellt
3,75 (75%) 8 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Neue Betas von iOS, macOS und watchOS veröffentlic... Wie häufig am Montag Abend hat Apple auch heute neue Betas für die diversen Betriebssystemlinien freigegeben. Developer können Beta 4 von iOS 10.3, ma...
Lesetipp: Im Internet of Things braucht auch der K... Das Internet der Dinge bringt nicht nur die vermeintliche schöne vernetzte Welt, sondern auch einen Haufen unbekannter Risiken und Nebenwirkungen. Wie...
Neuer Status kommt nicht an: WhatsApp bringt die T... Der neue WhatsApp-Status kommt nicht so gut an wie erhofft. Der Messengerdienst könnte daher bald die alte, textbasierte Version zurückbringen. Wha...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>