News & Rumors: 9. April 2010,

Naval Assault: The Killing Tide im Sommer für XBox 360

Naval Assault: The Killing Tide – Screenshot
Naval Assault: The Killing Tide - Screenshot

Artech und 505 Games bringen mit Naval Assault: The Killing Tide das erste U-Boot-Game in der Umgebung des Zweiten Weltkriegs im Sommer für die XBox 360 heraus.

Bei Naval Assault: The Killing Tide handelt es sich um eine Action-Simulation, die im Zweiten Weltkrieg spielt. Im Spiel, das exklusiv für die XBox 360 entwickelt wurde, müsst Ihr mit einem eigenen U-Boot durch Kampfzonen im Nord-Atlantik navigieren.

Von New York geht es hinaus auf die offene See, wo die alliierten Truppen ihre Unterwasserkampfkräfte gegen die Achsenmächte aus dem Dritten Reich, Italien und Japan in kriegsentscheidende Manöver schicken. Verschiedene Versionen originalgetreu nachgeahmter U-Boote kommandiert Ihr als Befehlshaber durch die Gefechte unterhalb und oberhalb der Wasseroberfläche.

„Naval Assault: The Killing Tide bietet Spielern die aufregende Verknüpfung zwischen Shooter und historisch korrektem Stil (…). Die Kombination von Arcade-Action mit U-Booten und all dies dann inspiriert von den Geschehnissen des 2.Weltkriegs schafft eine wahrlich einzigartige Spielerfahrung.“
Ian Howe

In 30 Missionen kannst Du Deine U-Boote dazu einsetzen, die entscheidenden Schlachten des Zweiten Weltkriegs zu schlagen – dazu brauchst Du Gerissenheit, Übung bei der Handhabung von Torpedos und Deck-Geschützen und einen guten Riecher. Denn feindlichen Schiffen muss ebenso ausgewichen werden wie schwimmenden Minen. Sonst ist die Mission gescheitert.

Als Veröffentlichungstermin für Naval Assault: The Killing Tide für Xbox 360 ist der 10. Juni 2010 vorgesehen.



Naval Assault: The Killing Tide im Sommer für XBox 360
4,5 (90%) 4 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>