News & Rumors: 21. April 2010,

Google kauft Agnilux: Ex-Apple-Mitarbeiter für eigene Serverlösungen?

GoogleGoogle hat Berichten zufolge Agnilux aufgekauft, eine Firma, deren Führung aus ehemaligen Apple-Angestelllten besteht. Was genau die Firma überhaupt produziert, ist allerdings unklar: Es sind keinerlei Infomationen verfügbar.

Unter den Mitarbeitern von Agnilux sollen sich Mark Hayter, Olof Johansson, Todd Broch und Dan Dobberpuhl, Mitbegründer und Geschäftsführer von P.A. Semi befinden, der offenbar erst vor kurzem seine Koffer bei Apple gepackt hat. Andere Angestellte sollen von TiVo und Cisco kommen. Was genau Google mit der Firma vorhat, bleibt aber mangels Details der Firma im Dunklen – Gerüchten zufolge soll in der Firma an speziellen Serverlösungen gearbeitet werden, die in Zusammenarbeit mit Cisco entstehen sollen. Google selbst hat die Übernahme bereits bestätigt, mehr will man aber nicht verraten. Google selbst betreibt Hunderttausende Server, die allerdings alle von hauseigenen Technikern zusammengebaut wurden anstatt von direkten Zulieferern wie Dell oder IBM.



Google kauft Agnilux: Ex-Apple-Mitarbeiter für eigene Serverlösungen?
3,78 (75,56%) 9 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Kreise: Apple lässt fünf Teams an kabellosem Laden... Wie wird das iPhone 8 geladen: Via Induktion, wirklich drahtlos oder doch nur via Kabel? Dem Vernehmen nach arbeitet Apple unter Hochdruck an einer in...
Swift-basierte Malware erpresst MacOS-Nutzer Eine neue Malware grassiert und verschlüsselt Daten auf dem Mac. Um sie zurückzubekommen, sollen die Nutzer zahlen. Doch die Software ist fehlerhaft u...
Märkte am Mittag: Verbreitung von iOS 10 bei knapp... Der Marktanteil von iOS 10 auf kompatiblen iOS-Geräten stieg zuletzt auf 79%. Das zeigten aktuelle statistische Daten von Apple. Google kann von solch...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Antoine (12. August 2012)

    Das Programm wurde doch von Dare To Be Creative gekauft und die Version 3.0 ist das erste Release von ihnen.Sowas kann man vecilileht mit nem Programm wie MarsEdit machen, aber das hat auch wirklich einen gewissen Mehrwert. $26 sind einfach viel zu viel und das werden sie wahrscheinlich frueher oder spaeter auch machen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>