MACNOTES

Veröffentlicht am  22.04.10, 18:27 Uhr von  kg

iPhone HD: Gerätebeschriftung weist auf Ende der Testphase hin

iPhone HD 4GWie weit die Entwicklung des iPhone HD-Prototypen fortgeschritten ist, könnten die Innereien des bei Gizmodo untersuchten Gerätes verraten: Der im Gerät hinterlegte Barcode trägt einige Informationen mit sich.

“N90_DVT-GE4X_0493″ war als Beschriftung auf dem iPhone HD/4G-Prototypen angebracht, laut John Gruber enthält diese Angabe mehr Informationen als man denkt. Zum einen wäre da die Angabe N90, der interne Codename für das neue Gerät. Bereits im Februar macht ein Gerät mit dem Codenamen N89 im iPhone OS 3.1.3 von sich reden, N90 wäre die logische Weiterentwicklung hin zur finalen Gerätecodierung. DVT könnte eine Angabe zum Entwicklungsstand des Geräts und auf den “Design Verification Test” hindeuten. Sobald ein Gerät den DVT-”Stempel” erhält, befindet sich das Gerät kurz vor der endgültigen Produktion.

Das Gerät befindet sich in einem Status, in dem Apple Campus in Cupertino verlassen muss, um im normalen Betrieb auf Herz und Nieren getestet zu werden – ein Argument dafür zu glauben, dass das iPhone 4G/HD tatsächlich versehentlich verloren ging und es sich nicht um eine reine PR-Aktion handelt. Dutzende der Geräte werden vor dem Produktionsbeginn für Feldversuche freigegeben, gerade Funktionen wie die Netzanbindung müssen in sich ändernden Umgebungen auf Herz und Nieren getestet werden. Beim iPhone HD/4G kam der Zufall hinzu, dass es sich mit Hilfe eines Cases in ein gewöhnliches iPhone 3G bzw. iPhone 3GS verwandeln ließ – eine gute Voraussetzung für eine unauffällige Testsituation.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de