News & Rumors: 27. April 2010,

Erfurt: Bildungsminister Matschie unterstützt E-Sport-Schulmeisterschaft

ESL
ESL - Logo

Das Finale der Schulmeisterschaft eSport erhält prominente Unterstützung: Thüringens Bildungsminister Christoph Matschie hat die Schirmherrschaft über die Meisterschaft übernommen.

Wenn auf der Erfurt Kinder-Kult Messe die Finalisten der eSport-Schulmeisterschaft zum letzten Mal gegeneinander antreten, wird neben dem Erfurter Institut für Computerspiele auch der Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Thüringen, Christoph Matschie, zugegen sein.

Die Mannschaften aus dem Saarland, aus NRW und Berlin werden sich dort in den Disziplinen Warcraft 3, Defense of the Ancients (DotA), Trackmania Nations Forever, Carom 3D und Snowbound Online miteinander messen und spielen so ein breites Spektrum aus Strategie, Rennspiel, Billard und Snowboard-Rollenspiel, um den Sieger unter sich auszumachen.

Unterstützt wird die Aktion auch durch schuelerVZ, adidas, Sennheiser und Razer. Patrick Resche von Turtle Entertainment teilt mit: „Die Übernahme der Schirmherrschaft, die medienpädagogische Unterstützung durch das Institut Spawnpoint und die Partnerschaft mit der Kinder-Kult Messe zeigen, dass Thüringen ein erstklassiges Pflaster für medienpädagogische Projekte wie die eSport Schulmeisterschaft ist.“

Die eSport-Schulmeisterschaft findet in diesem Jahr zum vierten Mal statt – zu Beginn starteten rund 200 Schüler aus zehn Bundesländern, das Ziel soll die Förderung der Kommunikation, der Kreativität und der Teamfähigkeit sein. Pro Schule durften Teams aus höchstens fünf Teilnehmern antreten.



Erfurt: Bildungsminister Matschie unterstützt E-Sport-Schulmeisterschaft
4,25 (85%) 24 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>