News & Rumors: 4. Mai 2010,

FIFA Interactive World Cup 2010 bot spannendes Finale

FIFA 10 – Packshot PS3
FIFA 10 - Packshot PS3

Der FIFA Interactive World Cup 2010 ist beendet und hat einen würdigen Weltmeister gefunden. Er ist 22 Jahre alt, kommt aus den USA und kann sein Glück kaum fassen.

Wenige Wochen vor der offiziellen Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika gibt es bereits jetzt einen Weltmeister der virtuellen Fußball-WM. Denn das Finale des FIFA Interactive World Cup 2010 zwischen dem 22 Jahre alten US-Amerikaner Nenad Stojkovic und dem Deutschen Ayhan Altundag entschied der Amerikaner mit 2:1 für sich. Dabei war die Partie lange ausgeglichen. Die Führung durch Stojkovic gegen Ende der ersten Halbzeit konnte Altundag postwendend ausgleichen. Der entscheidende Treffer gelang Stojkovic dann in der 75. Minute. Der Sieger freute sich über ein Preisgeld von 20.000 US-Dollar sowie über die Einladung zur FIFA World Player Gala 2010, wo der „kleine“ Weltmeister den echten Fußballstars dieser Welt begegnen wird.

Aber auch die Platzierten nahmen noch eine stolze Summe mit nach Hause. So gab es 5.000 und 1.000 US-Dollar für die Zweit- und Drittplatzierten. Der FIFA Interactive World Cup wurde nun schon zum sechsten Mal ausgetragen und jedes Jahr bricht er Rekorde. Dieses Jahr nahmen allein 775.000 Online-Spieler teil. In diversen Qualifikationsturnieren wurden dann die besten 32 Teilnehmer ermittelt, die zur Endrunde fahren durften, die in diesem Jahr in Barcelona stattfand. Das Finale am Port Olympic war natürlich der große Höhepunkt dieses Events.



FIFA Interactive World Cup 2010 bot spannendes Finale
4,2 (84%) 5 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>