MACNOTES

Veröffentlicht am  7.05.10, 14:23 Uhr von  kg

iPhone bei AT&T: Verlängerung des Exklusivvertrags dank iPad-Tarifen?

iPhone 3GIn Deutschland wird das Vertragsmonopol für das iPhone voraussichtlich noch bis Ende 2011 weiterlaufen, in den USA soll der Exklusivvertrag nun um ein halbes Jahr verlängert worden sein: Grund hierfür sei das iPad, für das AT&T güstige Datentarife zur Verfügung gestellt hat.

Wir erinnern uns: In Deutschland wird das iPhone mindestens bis 2011 noch exklusiv über die Telekom vertrieben. Apple besitzt zwar Gerüchten zufolge ein Sonderkündigungsrecht Ende dieses Jahres, es ist aber davon auszugehen, dass davon nicht Gebrauch gemacht wird. In den USA sieht die Lage aber etwas weniger gesichert aus: In regelmäßigen Abständen muss AT&T darauf hoffen, dass Apple auch weiterhin einer exklusiven Partnerschaft zustimmt, unter anderem soll die schlechte Netzabdeckung von AT&T ein Streitpunkt sein, außerdem steht Verizon nach wie vor im Gerücht, ebenfalls das iPhone anbieten zu wollen.

Das iPad könnte die Exklusivität auch für das iPhone HD vorerst gesichert haben: Laut Computerworld haben sich Apple und AT&T auf eine Vertragsverlängerung für weitere 6 Monate geeinigt. AT&T hat für das iPad recht günstige Prepaid-Tarife zur Verfügung gestellt, die Apple dazu bewegt haben sollen, auch weiterhin mit dem Mobilfunkanbieter zusammenzuarbeiten. Dabei hätte eine Marktöffnung durchaus seine Vorteile: Sowohl in UK als auch in Frankreich soll die Ausweitung der Verkaufserlaubnis auf mehrere Provider für bessere Absatzzahlen gesorgt haben.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de