News & Rumors: 10. Mai 2010,

iPhone-Garantie: Apple repariert Auslandsimporte in Deutschland

iPhone 3G
iPhone 3G

Apple repariert im Ausland gekauft iPhones nun auch in Deutschland. Einige Nutzer simlockfreier iPhones haben ihre Geräte erfolgreich bei Apple eingeschickt, die Ersatzgeräte kamen ohne Simlock zurück. Dennoch gibt es ein paar Gründe, das vertragsfreie Phone in Deutschland zu kaufen.

Garantie-Abwicklung in Deutschland

Vor rund einer Woche hatte Apple sein Garantieformular überarbeitet, seitdem konnten auch Besitzer simlockfreier iPhones (z. B. aus Italien) ihre Geräte zur Reparatur in Deutschland einschicken. Anfang des Jahres gab es bereits eine Testphase, in der Apple probeweise eine Garantieabwicklung in Deutschland angeboten hat – verlängert wurde diese allerdings nicht. Nun also kann man die iPhone-Garantie außerhalb des Herkunftslandes in Anspruch nehmen – bisher war nur die Reparatur im Kaufland möglich.

Werbung

Einige Nutzer haben die neue Option Apples bereits getestet. So schickten sie ihre freien Geräte ein, zurück kam tatsächlich ein ebenso simlockfreies iPhone – wer ein iPhone mit ursprünglichem US-Simlock einschickt, bekommt eines mit AT&T-Simlock zurück. Offiziell hat Apple sich zur möglicherweise neuen Garantiebedingung bisher nicht geäußert. Eine Antwort auf eine Anfrage unsererseits steht nach wie vor aus.

Dies ist generell eine gute Nachricht für Besitzer von Auslands-iPhones. Es gibt aber nach wie vor gute Gründe, sich das iPhone nicht im Ausland zu kaufen – zum Beispiel, um sich die Reise ins Ausland zu sparen oder eine Rechnung mit Mehrwertsteuer zu erhalten.

Denn wer sich ein iPhone kaufen will, sollte sich überlegen, ob es die Reise wert ist: Je nach Wohnort können die Fahrtkosten die eventuellen Einsparungen direkt wieder zunichte machen, außerdem weiß man nie absolut sicher, ob die jeweils angesteuerten Shops tatsächlich iPhones im Bestand haben. Ein weiterer Faktor ist die Rechnung: Wer das iPhone vollständig von der Steuer absetzen möchte, kann dies nur dann tun, wenn er das Gerät in Deutschland kauft – die italienische Steuer bekommt man in Deutschland nur zum Teil zurück. Und zu guter Letzt ist es eine Frage der Beratung: Kauft man das iPhone vom Fachhändler in Deutschland, hat man zusätzlich noch Beratung und Support, sollte man diesen benötigen.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 11 Kommentar(e) bisher

  •  nick (10. Mai 2010)

    Aber natürlich kann man auch ein in Italien gekauftes iPhone steuerlich absetzen. Man bekommt zwar die Umsatzsteuer nicht zurück, aber der Gesamtpreis veringert den zu versteuernden Betrag.

  •  Carlos (10. Mai 2010)

    Es gibt aber auch Menschen die im Ausland wohnen sich dort ein Telefon zulegen und dann nach deutschland (zurück)ziehen.
    reicht es nicht das schulabschlüsse in unterschiedlichen bundesländern nicht gleichwertig sind. das man verschiedene stecker in europa hat.
    wenn apple es seinen kunden so schwer beim betriebssystem machen würde wie bei der hardware hätten wir windows auf dem iphone

  •  Markus (10. Mai 2010)

    Bis auf den Part „Dennoch gibt es ein paar Gründe, das vertragsfreie Phone in Deutschland zu kaufen.“ und den sich darauf beziehenden Text ist der Artikel korrekt und sinnvoll. ;-)

    Warum sollte man keinen Vorsteuerabzug für im Ausland gekaufte Ware vornehmen können. Wofür gibt es USt-IDs???

    Ganz davon abgesehen – selbst wenn es nicht ginge (Anmerkung: es geht): Ich zahle lieber 200 Euro mehr und bekomme keine Vorsteuer wieder, bevor ich diesem Telekom Saftladen auch nur einen Cent überweise und dafür ein „beschnittenes Gerät“ bekomme.

  •  fellowweb (10. Mai 2010)

    Vielen Dank für den Hinweis!

    Heißt das in der Folge, dass eine AppleCare somit doch auch für importierte iPhones Sinn macht?

  •  bono01 (10. Mai 2010)

    @fellowweb

    Ja. :-)

  •  JonnyCash030 (10. Mai 2010)

    juhuuuuuuuuuuuuuuuu :-)

    iphone hd (4g) bei ebay amerika im juni kaufen und bei problemen hier reparieren lassen :-)

    geil geil geil

  •  kg (10. Mai 2010)

    @JohnnyCash030 das würde ich eher nicht machen – die US-iPhones sind generell gesimlockt momentan.

  •  JonnyCash030 (10. Mai 2010)

    ja das stimmt, aber ich vertraue dem dev-team. :-)
    das hab ich schon beim iphone 2g und 3g. denn „die hoffnung stirbt zuletzt“ :-)

    im worst case benutze ich es als „ipod touch“ :D

    ich kann nicht mehr waaaaaaaaaaarten auf das neue iphone :D

  •  bluebeer (10. Mai 2010)

    Wie sieht denn das bei einem alten iPhone 3g (mit abgelaufener Garantie) aus Italien aus? (Pixelfehler & Risse) Was würde dies kosten? (wenns überhaupt klappt)

  •  macjoe (11. Mai 2010)

    iphones haben generell 2 Jahre Garantie! ist die wirklich schon abgelaufen?

  •  fellowweb (11. Mai 2010)

    @macjoe:
    Eben nicht: iPhones haben vielleicht 2 Jahre *Gewährleistung*, aber nur 1 Jahr *Garantie*.
    So, was ist der Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung? Da hilft Wikipedia und Google weiter.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung