MACNOTES

Veröffentlicht am  11.05.10, 10:39 Uhr von  

iPad-Klone: eBook-Reader von Million-e

iPad Klon eb603Auf der CeBIT war der Stand vom chinesischen Hersteller Million-e einer der Kandidaten, bei dem man regelmäßig auf den Close wartete – verdächtig iPad-like waren die Muster, die dort auslagen. Mit etwas Glück können wir bald an dieser Stelle unsere “Apple-Klone”-Reihe fortsetzen: Million-e’s EB603 sei nun erschienen.

iPad in Bunt: die inneren Werte dürften darüber entscheiden, ob das eb603 als Versuch eines Ripoffs oder durchaus spannende Konkurrenz am Tablet-Markt mitmischt. Und natürlich, ob jenseits schmerzfreierer südostasiatischer Märkte angesichts des recht unverhohlenen Apple-Designs ein Vertrieb überhaupt möglich ist. Auf der CeBIT bekamen wir nur Papp-Dummies sowie Plakate zu sehen…
[singlepic id=6864 w=200 float=left] [singlepic id=6865 w=200 float=right]
…aber inzwischen ist die Fertigung bei der Shenzen Million-e Cultural Industries offenbar angelaufen.
[singlepic id=7710 w=425]
Neben dem iPad-Klon eb603 fertigt Million-e PCs und weitere eBook-Reader. Dabei beruft man sich auf Qualität und eigene Forschungs- und Entwicklingsleistungen: ein 60-köpfiges Team sei mit der Produktentwicklung beschäftigt, teilte man uns mit, ebenso halte Million-e Patente für DRM, eBook-Interfaces und einen “Multi-Format eBook Browser”.

Eine iPad-Konkurrenz will das eb603 trotz des verdächtigen Designs nicht sein: das Gerät ist mit einem 800x600er-s/w-Display ganz auf eBooks ausgelegt. MP3s kann der Reader noch abspielen, das installierte Linux begnügt sich mit 64MB Arbeitsspeicher und verwaltet gerade bis zu 4GB große SD-Speicherkarten. USB und WiFi sind integriert, das Ganze wird sich preislich im Bereich der Hälfte des iPad-Preises abspielen.

[singlepic id=7709 w=225 float=right] In Sachen iPhone-Ripoffs waren die bisherigen Ergebnisse beim Hands-On eher amüsant – ob nun das “Phone” aus Hongkong, das markenrechtlich jenseits der Legalitätsgrenze liegen dürfte, wie auch beim durchaus käuflichen “Nano-iPhone” i98. Ob Million-e nun eine Ausnahme macht? Mit etwas Glück demnächst an dieser Stelle.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  LexX Noel sagte am 11. Mai 2010:

    Dreist kopieren, manch eine Firma hat das wohl als Hauptgeschäftsfeld.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de