News & Rumors: 18. Mai 2010,

Südlicher Janostwald steht in Runes of Magic zur Verfügung

Runes of Magic: der nördliche Janostwald
Runes of Magic: der nördliche Janostwald

Ab sofort können die vielen Fans von Runes of Magic die Erweiterung Kapitel 3: The Elder Kingdoms spielen. Sie entdecken dabei die neue Zone des Südlichen Janostwaldes.

Endlich ist am heutigen 18. Mai das lang angekündigte und heiß ersehnte dritte Kapitel The Elder Kingdoms von Runes of Magic erschienen. Die Erweiterung beinhaltet eine neue Zone: die Sumpfgebiete des südlichen Janostwaldes. Aber das Update hat noch mehr zu bieten. Es bringt zahlreiche neue Instanzen und Quests mit und auch ein überarbeitetes Skill-System, mit dem sich die Charaktere noch stärker individualisieren lassen. Ihr könnt dafür auf eine breite Palette an Spezialfähigkeiten zurückgreifen und Eure Charaktere damit ausstatten.

Aber das Augenmerk der Fans liegt auf dem neuen Gebiet, dem Südlichen Janostwald. Denn hier befindet sich das Fürstentum Shador. Die Shador sind Bewohner des sumpfigen Waldes und fristen ein trauriges Dasein im Schatten der Warnorkenburg. Diese wird von dem finsteren Baron Reuen von Jura beherrscht, der mit seinen bösen Kräften die Macht über den Südlichen Janostwald hat. Dabei haben die Shador eine ruhmreiche Vergangenheit. Denn sie sind Nachfahren von Jenny „Tausendfeder“ Giant, die einst an der Seite des ehrwürdigen Königs Kalume stand. Doch von diesem Ruhm ist schon lange nichts mehr zu sehen. Sie müssen sich in den felsigen Bergen gegen den Brutalen Baron zu Wehr setzen. Da kommen die tapferen Abenteurer, die der Kindkönig Callaway entsandte, gerade recht.



Südlicher Janostwald steht in Runes of Magic zur Verfügung
3,84 (76,84%) 19 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>