MACNOTES

Veröffentlicht am  20.05.10, 16:12 Uhr von  

Apple hebt Kreditkartenpflicht bei iPad-Kauf auf

iPadApple hebt die Kreditkarten-Bezahlpflicht für iPads auf: Wer sich das Apple-Tablet bisher kaufen wollte, musste den ausstehenden Betrag im Store mit Kreditkarte oder per Bankkarte bezahlen – Barzahlung war nicht möglich.

Der Fall einer Frau, die sich in San Francisco ein iPad kaufen wollte, ging Anfang der Woche durch die amerikanischen Medien. Diane Campbell hatte das Geld für das iPad mühsam zusammengespart, und wollte mit dem gesammelten Bargeld im Store in Palo Alto ein iPad kaufen. Alles, was sie aber bekam war eine Abfuhr: “Es tut uns Leid, wir nehmen kein Bargeld an.” Tatsächlich war es bisher so, dass iPad-Käufer eine Kreditkarte bzw. eine Bankkarte nutzen müssen. Grund für die Beschränkung ist Apples Regel, dass insgesamt maximal zwei iPads pro Kunde verkauft werden dürfen. Bei Zahlung mit Bargeld lässt sich an der Kasse aber nicht zurückverfolgen, wie viele Geräte vom jeweiligen Kunden schon gekauft wurden.

 

Die Publicity des Falles sorgte letztendlich aber doch noch dazu, dass Diane zu ihrem iPad kam: Ron Johnson, Apple Senior Vice President for Retail, ließ verkünden, dass die Firma seine Beschränkungen bezüglich der Bezahlung geändert habe: Voraussetzung für eine Barzahlung ist nun, dass man direkt beim Kauf einen Apple-Account anlegt. Wie genau Apple mit diesem Vorgehen verhindern will, dass man mehr als zwei Geräte kaufen kann, darf zu Recht hinterfragt werden: Theoretisch könnte man beliebig viele Apple-Accounts anlegen.

“Ungefähr vor einem Monat haben wir wir gesagt, dass wir eine Kreditkarte verlangen, wenn sie ein iPad kaufen wollen, und das war in unseren Augen der beste Weg sicherzustellen, dass nur zwei Geräte pro Person gekauft werden, und wir haben nun die Entscheidung getroffen, dies zu ändern.”

Bezahlen musste Diane für ihr iPad übrigens nichts mehr: Zwei Apple-Mitarbeiter haben ihr das Tablet kostenlos angeboten. Eine ähnliche Regelung mit zwei Geräten pro Person gab es bereits vor rund 2 1/2 Jahren, als mit dieser Methode der Kauf des iPhones erschwert wurde. Seitdem mussten bei Apple gekaufte iPhones mit der Kreditkarte bezahlt werden.

[via ABC]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 9 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de