MACNOTES

Veröffentlicht am  22.05.10, 9:56 Uhr von  

Kolumne: Zeitkontinuum

KolumneDer Wonnemonat Mai hat bisher nur ein laues Lüftchen und ein weißes MacBook mit etwas mehr Ausstattung gebracht. Persönlich hätte ich mir lieber gutes Wetter gewünscht, man kann es sich aber nicht aussuchen. Jedenfalls – an diesen verregneten Tagen bleibt einem nichts anderes übrig, als die Achterbahnfahrt der Aktien zu beobachten und währenddessen nach gutem Grillwetter Ausschau zu halten.

Heute ein paar Gedanken zur Zukunft. Apropos, falls jemand von uns eine Zeitmaschine erfinden sollte, wird hiermit festgelegt, dass er bitte zügig in die Zukunft reist und einen Beitrag über das Wetter in der kommenden Zeit postet… Von mir aus auch die Apple-Kurse der nächsten 20 Jahre – diese bitte per PM.

AAPL

Dass es kommt, ist allen klar, die entscheidende Frage ist nur wann und wie.
Die Rede ist von MacOS X 10.7, das zur Zeit in geheimen Apple-Laboren gebraut wird. Kleine Spuren weisen im iPhone OS 4 darauf hin. Hoffentlich taucht es nicht auch noch bei den Vietnamesen auf, die anscheinend einen direkten Zugang zu Apples Prototypen haben und eventuell selbst bereits eine Zeitmaschine einsetzen. Das Hämmern im Hintergrund könnte an den fortschreitenden Arbeiten des nächsten Zeitmaschinen-Prototypen gedeutet werden.

Irgendwie verlieren die Produkte an Magie, wenn sie zuvor bereits im Internet auftauchen. Das ist so, als würde man bereits jetzt wissen, was für Geschenke man an Weihnachten bekommt. Möchte ich von den netten Vietnamesen mehrmals auf die Kamera im iPod Touch-Prototypen hingewiesen werden? Die Antwort lautet Nein! Aber man kommt leider nicht darum herum. Wenn man sich im Netz (oder auch nur auf Macnotes) bewegt, wird man über solche Meldungen förmlich stolpern.

Cube Prototyp

Bereits das Auftauchen des iPhone-Prototypen hat mir die meiste Vorfreude zerstört. Aber es gibt immer noch ein Fünkchen Hoffnung. Schließlich hat der Cube-Prototyp auch nicht so gut ausgesehen wie das fertige Produkt. Wie das neue iPhone nun aussehen wird und was es für technische Finessen aufweisen wird, steht noch nicht zu 100% fest.

Was wünschen wir uns von Mac OS X und was für Verbesserungen sollte es mit sich bringen? Sollte die GUI in Mac OS X 10.7 aus Vektoren bestehen und auflösungsunabhängig sein? Hmm. Schwer zu sagen, wobei… Steve mag kein Flash und Flash wird in der Regel mit Vektoren dargestellt. Sollte der Desktop eher in 3D darstellbar sein? BumpTop ist zwar aufgekauft worden, aber leider aber nicht von Apple, sondern vom neuen Rivalen Google. Damit dürften auch die 3D-Desktopgerüchte und die Stapel direkt auf dem Schreibtisch wahrscheinlich vom Tisch sein…

bumptop

Alles Spekulationen. Eins steht aber fest. Der Mac steht dieses Jahr während der WWDC im gewaltigen Schatten seines frischgebackenen Cousins iPad… Und sowieso ist das iPhone mit der HD-Auflösung viel interessanter für die Massen. Es wäre schön, wenn Apple sich 2011 ganz fett wieder “Mac” auf die Fahnen schreiben würde.

Die Rausschmeißer für heute: Die Diskussion zwischen Steve Jobs und einem leicht angesäuerten und alkoholisierten Blogger, die SPON dankbar aufnimmt und die Klage einer Amerikanerin, die wohl ein paar Tassen im Oberstübchen locker hat.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. WWDC-Keynote, Rückblick: Von Selbst- und Enttäuschungen am 8. Juni 2010
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de