MACNOTES

Veröffentlicht am  5.06.10, 8:02 Uhr von  

Kolumne: Alles Digital

KolumneDas ZDF hat sich in letzter Zeit nicht mit journalistischem Ruhm bekleckert. Zum einen mit dem Auslandsjournal-Beitrag über Apple, der verkrampft kritisch sein wollte, am Ende eher die vielen Rentner an den Fernsehapparaten verschreckte und das Bild hinterließ, dass Apple eine zweite Scientology-Sekte mit bösartigen Produkten sei. Zum anderen mit der steigenden Zahl der Versuche, irgendwie so “hip” zu sein wie RTL2 und SuperRTL zusammengenommen.

Trotz des Sommerlochs und der gefakten Loch-Nachrichten der Bildzeitung, die bereits vor drei Jahren als neueste Nachrichten im Netz geisterten, hat sogar das ZDF diese Nachrichten als aktuelles Geschehen übernommen. Wo sind die guten Zeiten hin, in denen das ZDF der Vorreiter war, der Simpsons, Star Trek TNG und andere Programm-Highlights nach Deutschland brachte? Wo sind die gut recherchierten Beiträge hin?…
[singlepic id=8123 w=425]
Das Fernsehen ist ein problematisches Medium, auch Steve Jobs bemerkte das auf der D8 diese Woche. Daher werden wir wohl alle in dieser Richtung enttäuscht, denn es wird in nächster Zeit voraussichtlich keine Apple TV-Geräte mit eingebauten Apple TV- oder Mac Mini-Systemen geben. Dafür aber wesentlich mehr iPads und iPhones. Steve hat sich gut auf die D8 vorbereitet und auf alle auch noch so unbequemen Fragen geantwortet und klar Stellung bezogen. Teilweise wird diese Meinung vielen nicht schmecken, aber es ist sein gutes Recht, eine eigene Meinung zu haben und diese in seinem Unternehmen umzusetzen.

Man mag von der Apple-Politik halten, was man will, der Erfolg gibt Steve Recht. Besonders interessant war meiner Meinung nach der Hinweis, dass das iPad die Zukunft sei und es für uns alte PC-User (Mausbedienung, Ordnerstrukturen etc.) problematisch werde, auf die neue Technologie aufzuspringen und das Altbekannte loszulassen. Jedenfalls wird es mit den Macintosh-Produkten bestimmt noch ein paar Jahre weiter gehen, aber dem iPad gehört die Zukunft. Daher wird auch der Schwerpunkt bei der nächste Woche kommenden WWDC ganz klar bei diesen Produkten liegen. Eine Evolutionsfrage. Irgendwann sterben die Arten aus und werden durch neue ersetzt, zur Zeit möchte man sich nicht mit diesem Gedanken noch nicht richtig anfreunden.

Es gibt nur “kriegsähnliche Zustände” zwischen Google und Apple, so würde es ein adeliger deutscher Minister formulieren. Steve findet, dass Konkurrenz auch mal klar und deutlich abgesteckt sein muss. Daher bleibt Google auf dem iPhone die Suchmaschine und das Kartentool der Wahl, auf allen anderen Feldern wolle Google in Konkurrenz zu Apple gehen. So kann man es auch ausdrücken! Wer noch mehr interessante und zum Teil auch witzige Aussagen von Steve Jobs auf der D8 sehen möchte, kann dies an dieser Stelle tun.

Alles digital: Konkurrenz zum analogen Print-Lager erwächst möglicherweise ausgerechnet mit dem kommenden iPhone der vierten Generation – a propos, Macnotes wird am Montag zur Jobs-Keynote wieder mit Liveticker, Videostream und Chat berichten. Als Konkurrenz zum Print auf Papier wird allgemein das iPad betrachtet, weiter vorn könnte jedoch das neue iPhone liegen, wenn es um die Annäherung der Bildschirm- an Druckauflösungen geht.

[singlepic id=8122 w=425]

Irrwitzige Auflösungen oder überfälliger Fortschritt? Wenn man sich an den gelegentlich pixelnden iPad-eBookschriften lang genug gestört hat, wird man die Annäherung der Screen- an Printauflösungen vielleicht doch erfreut begrüßen.

Sehr analog wirkende Konkurrenz erwächst Apple nun auch noch aus dem Spielzeuglager. Dass wegen einem handgebauten Drucker aus Lego mit ebenso handgebauten Mac-Treiber nun wieder ein Gerangel zwischen Apple und einem anderen Unternehmen entsteht, das in “Apples Gefilden wildert”, ist eher unwahrscheinlich. Auch wenn der Lego-Drucker bereits “Hello World” kann.

Der Rausschmeißer für diese Woche ist ebenfalls hausgemacht: ein ungewöhnlicher Antrieb, der uns demnächst sogar auf den Mond befördern könnte. Vielleicht etwas für den geplanten Piratensatelliten?

One more thing! Nächste Woche beginnt nicht nur die WWDC 2010, sondern auch die WM 2010, hierzu ein geniales Adidas-Video mit einer Menge Fußball-Berühmtheiten und Snoop Doggy Dog!

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 8 Kommentar(e) bisher

  •  progress sagte am 5. Juni 2010:

    MIr gefallen die Kolumnen eigentlich immer recht gut. Danke dafür. Eines missfällt mir jedoch sehr: Ich bin bekennender Flash-Hasser und sehe hier immer nur jede Menge embedded Flashvideos, die ich Dank Flashblock nicht sofort sehe. Wie wäre es mit einem Umstieg auf HTML5 – also auch “Apple-konform”?

    Antworten 
  •  jmmappleworld sagte am 5. Juni 2010:

    HTML 5? ich bin dabei! Ansonsten schoene Kolumne.

    Antworten 
  •  It's me sagte am 5. Juni 2010:

    Apple eine Sekte ? Omg…. An jedem Gerücht ist bekanntlich ja ein bisschen Wahrheit ;)

    Antworten 
  •  rj sagte am 5. Juni 2010:

    progress, wir werden ein Auge drauf haben… es ist immer eben auch die Frage, obs die Alternativen schon gibt.

    Antworten 
  •  ac sagte am 5. Juni 2010:

    @progress und @jmmappleworld: Danke für das Lob! :) Was das Thema HTML5 und Flash angeht, ich werde demnächst mehr darauf achten!

    @It’s me: Natürlich, aber die Scientology-Sekte stellt meines Wissens nach keine IT-Produkte her ;)

    Antworten 
  •  mahrko sagte am 5. Juni 2010:

    Du hast schon zuviel Jobs-Propaganda aufgesaugt. Viel Spaß mit deiner zensierten heilen Apple-Welt ;)

    Antworten 
  •  progress sagte am 5. Juni 2010:

    @ac & rj: vielen Dank… manchmal will ja “gut Ding Weile haben”.
    Flash ist für mich mittlerweile ein No-Go und ich kann Steve gut verstehen, wenn er sagt, dass es eben keine gute Ware ist. Auch wenn das verblendet und voreingenommen wirken mag… Plugins, die Videos und ähnliche Inhalte transportieren sollen und dabei auch gerne mal 60-70% von den heutigen sehr potenten Rechnern (ja, auch Windows) einnehmen, sind fehl am Platz.
    Soweit mein Senf zum FlashWar ;-)

    Antworten 
  •  Patrick sagte am 6. Juni 2010:

    Das mit dem Loch in der Erde habe ich in der iPad-Version von “Die Welt” gelesen. Und ich hab’s geglaubt …

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de