News & Rumors: 8. Juni 2010,

Safari 5 verfügbar

Safari
Safari

Apple hat Safari 5 zum Download freigegeben. Das Update ist auf der Apple-Website und via Software-Update verfügbar.

Neben den normalen Fehlerbehebungen und Verbesserungen, sollen ein paar neue Funktionen ihren Weg in das Update gefunden haben. So wird neben Google auch Bing als Suchmaschine angeboten und die Entwickler-Werkzeuge haben eine neue Timeline bekommen.

Änderungen im Überblick

Mit dem Safari-Reader, kann man Artikel im Web in einer übersichtlichen Seitendarstellung anzeigen, außerdem verspricht Apple eine verbesserte Leistung: Safari 5 soll JavaScript bis zu 25% schneller ausführen als Safari 4. Die Cache-Speicherung von Webseiten wurde verbessert und zusammen mit DNS-Prefetching ermöglichen beide Features schnelleres Surfen.

Wie erwähnt steht nun Bing neben Google und Yahoo als Option für das Suchfeld in Safari zur Verfügung. Außerdem wurde der Support für HTML5 verbessert. Safari 5 unterstützt nun HTML5-Funktionen wie Geolocation, den Vollbildmodus für HTML5-Video, erweiterte Untertitel für HTML5-Video, neue strukturierende Elemente (article, aside, footer, header, hgroup, nav und section), HTML5 AJAX-Verlauf, EventSource, WebSocket, das HTML5-Attribut „draggable“, die HTML5-Formularvalidierung und HTML5 Ruby.

Die Safari-Entwicklerwerkzeuge bieten einen neuen Timeline-Bereich, in dem die Interaktion von Safari mit Websites und die zu optimierenden Bereiche angezeigt werden. Neue Tastaturkurzbefehle ermöglichen außerdem einen schnelleren Wechsel zwischen den Bereichen.

Weitere Änderungen

Ferner findet das intelligente Adressfeld im Safari 5 nun Übereinstimmungen zwischen der Eingabe und den Webseitentiteln im Verlauf, den Lesezeichen, sowie beliebigen Teilen der URLs.

Auch werden neue Webseiten automatisch in Tabs anstatt in separaten Fenstern geöffnet. Windows-Nutzer dürfen sich ebenfalls auf die Hardwarebeschleunigung freuen, die die Leistung des Grafikprozessors nutzt, um Medien und Effekte flüssig darzustellen.

In der Verlaufssuche gibt es nun eine Datumsanzeige, und in Safari 5 ein Symbol für privates Surfen: Wenn dieser Modus aktiviert ist, wird ein Symbol für „Privat“ im intelligenten Adressfeld angezeigt. Mit einem Klick auf das Symbol, lässt sich der Modus deaktivieren.

Dazu gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Änderungen, die wir an dieser Stelle nicht weiter aufzählen.



Safari 5 verfügbar
4,13 (82,5%) 8 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>