News & Rumors: 11. Juni 2010,

Frogster exportiert Runes of Magic nach Australien

Runes of Magic: der nördliche Janostwald
Runes of Magic: der nördliche Janostwald

Frogster produziert mit dem MMORPG Runes of Magic positive Schlagzeilen am laufenden Band. Ein neuer Umsatzrekord und die geplante Expansion auf den australischen Markt sprechen eine deutliche Sprache

Ein Joint Venture soll das erfolgreichste Spiel des deutschen Publishers Frogster Interactive, Runes of Magic, jetzt auch nach Ozeanien bringen. Dazu wurde gemeinsam mit der ATventure GmbH eine neue Gesellschaft gegründet, die Vermarktung und Vertrieb von Runes of Magic in Australien und Ozeanien übernehmen soll. Frogster selbst hält zunächst nur 25,1 Prozent der Anteile an der neu gegründeten Frogster Pacific GmbH, besitzt aber die Option auf einen Zukauf der Anteile von ATventure, was sie dann mit 50,1 Prozent zum Mehrheitseigner machen würde.

Ziel ist es, das weltweit erfolgreiche MMOG Runes of Magic auch in Australien zu etablieren. Um den australischen Spielern ein flüssiges und störungsfreies Spielerlebnis zu garantieren, wird Runes of Magic von Servern direkt vor Ort betrieben, was ein Novum in der Geschichte des Rollenspiels ist.

Unterdessen schreibt Frogster weiter an der Erfolgsgeschichte von Runes of Magic. Für den Monat Mai vermeldete das Hamburger Unternehmen nämlich einen neuen Umsatzrekord. Demnach wurden mit dem Titel in diesem Zeitraum insgesamt über zwei Millionen Euro eingenommen. Auch eine weitere Kennzahl stimmt optimistisch. Denn die Zahl der aktiven Nutzer erreichte sowohl in Nordamerika als auch in Europa Spitzenwerte.



Frogster exportiert Runes of Magic nach Australien
3,75 (75%) 8 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>