News & Rumors: 14. Juni 2010,

iPhone 4-Apps iPad-kompatibel, VGA-Output, Camera Connection Kit

iPhone 4Apps, die für das iPhone 4 optimiert werden, werden sich auch auf dem iPad bequem nutzen lassen. Gleiches gilt umgekehrt: iPad-Anwendungen sollten auch auf dem iPhone 4-Display kein Problem sein. Zudem unterstützt Apples neues iPhone das iPad-VGA-Kabel.

Die Auflösung des iPhone 4 ist mir 960×640 Pixeln die höchste auf dem Gebiet der Smartphones derzeit, und insgesamt viermal so groß wie die des iPhone 3GS. Die angepasste Auflösung des Retina-Displays hat einen Vorteil für App-Entwickler: Für das iPad entwickelte Apps passen relativ unproblematisch auf das Display des iPhone 4, im Umkehrschluss laufen iPhone 4-optimierte Anwendungen zumindest in Sachen Auflöung auch auf dem iPad.

Im Detail hat der Entwickler von Make Coffee herausgestellt, wie iPhone 4-Anwendungen auf dem iPad aussehen könnten:

[singlepic id=8206 w=200 float=left] [singlepic id=8207 w=200 float=right]  

Der entscheidende Vorteil für Entwickler ist, dass die verschiedenen Auflösungsstufen für iPhone, iPod touch, iPhone 4 und iPad in einer Universal-App integriert werden können und nicht für jes Gerät einzeln angepasst werden muss.

Des weiteren lässt Apple dem iPhone 4 einige Funktionen zukommen, die vom iPad bereits bekannt sind: Das iPhone 4 wird das VGA-Video-Kabel (Affiliate) für iPad für Auflösungen bis 1024×768 Pixel unterstützen. Dies wird unter anderem für Nutzer interessant sein, die mit der 720p-Kamera des iPhone 4 Videos aufzeichnen. Das Anschließen eines HDMI-Kabels hingegen wird nicht möglich sein, eine Funktion, die viele andere Smartphones bereits jetzt mitbringen – ohne dabei überhaupt Zugriff auf hochauflösende Inhalte haben zu können. Außerdem soll auch das iPad Camera Connection Kit mit dem iPhone 4 nutzbar sein, wobei dies von Apple noch nicht offiziell bekannt gegeben wurde. Zu finden sind Hinweise auf die Kompatibilität zum Kit in den Spezifikationen des iPhone 4: Dort wird die Unterstützung der MJPEG-Videokompromierung erwähnt, dies allerdings weitgehend nur von einfachen Kompaktkameras genutzt wird.

[via Make Coffee]


iPhone 4-Apps iPad-kompatibel, VGA-Output, Camera Connection Kit
3,85 (77%) 20 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  Ken (14. Juni 2010)

    iPad-Apps auf dem iPhone 4, das klingt für mich nicht besonders sinnvoll, da alle UI-Elemente extrem klein dargestellt werden. Umgekehrt klingt es deutlich sinnvoller. Das geht ja schon bisher ganz gut und ist nur recht pixelig, was dann nicht mehr so sein wird.

  •  SB (14. Juni 2010)

    Sorry, das ist einfach nicht korrekt:

    Bei gleicher Pixelzahl ist auf dem iPhone 4 die Pixeldichte viel höher, was dazu führt, dass die Größe von Klickflächen ganz anders ist. Eine Anwendung mit Buttons, die auf iPad-Größe angepasst sind, wird auf dem iPhone 4 nicht zu bedienen sein.
    Genauso, wie die Buttons einer iPhone 4-Anwendung auf dem iPad viel zu groß aussehen.

    Zusätzlich zu diesen Problemen führen die verschiedenen UI-Elemente in den APIs (z.B.PopOvers) dazu, dass man sinnvollerweise auf jeden Fall mehrere Anwendungen entwickeln muss.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>