News & Rumors: 14. Juni 2010,

Kinect: Neuer Name für Project Natal von Microsoft

Microsoft Kinect for Xbox 360
Microsoft Kinect for Xbox 360

Was zuvor “Project Natal” hieß, wurde nun von Microsoft im Rahmen einer Präsentation auf der E3 in Los Angeles offiziell als “Kinect für XBox 360″ der breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Bewegungssteuerung von Microsoft für die XBox 360 hat jetzt offiziell einen neuen Namen. Statt “Project Natal” heißt das gute Stück jetzt “Kinect für XBox 360″. Am Sonntagabend stellte Microsoft das Produkt der Öffentlichkeit im Rahmen der E3 in Los Angeles vor.

Werbung

Der Kinect-Sensor kann an jede XBox 360 angeschlossen werden. Trotz seiner geringen Abmessungen beinhaltet der Kinect-Sensor eine Kamera, Audio-Sensoren und eine Bewegungs-Erkennungs-Technologie. Diese erfasst insgesamt 48 Punkte der Bewegung am menschlichen Körper. Kinect kann sowohl Gesichter als auch Stimmen erkennen.

Mike Delman sagte, dass Spieler mit Kinect nun nie wieder die Tastenbelegung für irgendwelche Spiele lernen müssten, weil sie selbst die Kontrolleinheiten wären:

Während der Vorführung wurden noch keine weiteren Details und Spezifikationen des Geräts preisgegeben. Die Präsentation sollte lediglich die Möglichkeiten von Kinect vorführen. Allerdings möchte Microsoft im Laufe des heutigen Tages weitere Informationen zu Kinect veröffentlichen. Dazu gehört auch der Veröffentlichungstermin, Preise und erste Spiele, die mittels der neuen Steuerung gespielt werden können.

Im Anhang findet ihr ein Foto von der Präsentation, sowie ein Produktfoto vom Kinect-Sensor samt XBox-Konsole.

[is-gallery ids=”41326,41327″]

Weitersagen

App(s) und Produkte zum Artikel

Xbox 360 Kinect SensorName: Xbox 360 Kinect Sensor
Hersteller: Microsoft
Preis: 179,99 EUR

Zuletzt kommentiert

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung