: 15. Juni 2010,

iPad 3G: ICCID-Daten unnötigerweise von AT&T gesammelt?

iPadBei AT&T, Apples iPad-Exklusivpartner in den USA, wurden von Hackern rund 114.000 Mailadressen sowie ICCID der verkauften iPad 3G ausgelesen. Dies Erfassung der gerätebezogenen Daten wäre für die GSM-Funktionalität allerdings nicht nötig gewesen.

So führt Harald Welte an, dass laut GSM-Spezifikation keine ICCID, die Seriennummer der SIM-Karte nicht erfasst werden muss, es sei viel mehr eine unnötige Datensammelwut seitens AT&T. Sowohl ICCID-Daten sowie die dazugehörigen Mailadressen der Gerätebesitzer wurden allerdings bei AT&T von Hackern über ein Script ausgelesen. Das FBI ermittelt im Fall des Datenklaus bereits, AT&T hatte sich bei den betroffenen Käufern bereits entschuldigt – allerdings eher halbherzig.

[via iPad.de]



iPad 3G: ICCID-Daten unnötigerweise von AT&T gesammelt?
4,27 (85,33%) 15 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Märkte am Mittag: Verbreitung von iOS 10 bei knapp... Der Marktanteil von iOS 10 auf kompatiblen iOS-Geräten stieg zuletzt auf 79%. Das zeigten aktuelle statistische Daten von Apple. Google kann von solch...
US-Medien ärgern Trump: Wie teuer war der San Bern... Wie viel Geld hat Apple ausgegeben, um das iPhone des San Bernardino-Schützen zu knacken? Das soll die Bundesbehörde nun offenlegen, fordert ein Zusam...
WhatsApp rollt neuen Status-Tab für Alle aus WhatsApp hat seinen neuen Status-Tab ausgerollt. Er ist sehr medial und erinnert an Snapchat. WhatsApp startete gestern auch in Deutschland mit dem...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>