: 15. Juni 2010,

iPad 3G: ICCID-Daten unnötigerweise von AT&T gesammelt?

iPadBei AT&T, Apples iPad-Exklusivpartner in den USA, wurden von Hackern rund 114.000 Mailadressen sowie ICCID der verkauften iPad 3G ausgelesen. Dies Erfassung der gerätebezogenen Daten wäre für die GSM-Funktionalität allerdings nicht nötig gewesen.

So führt Harald Welte an, dass laut GSM-Spezifikation keine ICCID, die Seriennummer der SIM-Karte nicht erfasst werden muss, es sei viel mehr eine unnötige Datensammelwut seitens AT&T. Sowohl ICCID-Daten sowie die dazugehörigen Mailadressen der Gerätebesitzer wurden allerdings bei AT&T von Hackern über ein Script ausgelesen. Das FBI ermittelt im Fall des Datenklaus bereits, AT&T hatte sich bei den betroffenen Käufern bereits entschuldigt – allerdings eher halbherzig.

[via iPad.de]



iPad 3G: ICCID-Daten unnötigerweise von AT&T gesammelt?
4,05 (80,95%) 21 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Studie: Spotify dominiert weiter Musikstreaming Streaming knackt die 100 Millionen-Marke. Spotify bleibt weiter an der Spitze. Apple hält Platz zwei. Einer aktuellen Erhebung zur Folge durchbrach...
Bericht: iPhone 8 mit Gesten- und Gesichtserkennun... Erstmals sind Gerüchte über ein wirklich neues Feature im iPhone 8 aufgetaucht. Demnach könnte Apple eine Gesichtserkennung bringen. Das iPhone 8 k...
Bericht: Apple Pay im Sommer in Deutschland, Direk... Gerüchte aus einer ungewöhnlichen Richtung sprechen von einem Marktstart von Apple Pay in Deutschland im Laufe des Jahres. Inzwischen ist Apples Bezah...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>