: 15. Juni 2010,

iPad 3G: ICCID-Daten unnötigerweise von AT&T gesammelt?

iPadBei AT&T, Apples iPad-Exklusivpartner in den USA, wurden von Hackern rund 114.000 Mailadressen sowie ICCID der verkauften iPad 3G ausgelesen. Dies Erfassung der gerätebezogenen Daten wäre für die GSM-Funktionalität allerdings nicht nötig gewesen.

So führt Harald Welte an, dass laut GSM-Spezifikation keine ICCID, die Seriennummer der SIM-Karte nicht erfasst werden muss, es sei viel mehr eine unnötige Datensammelwut seitens AT&T. Sowohl ICCID-Daten sowie die dazugehörigen Mailadressen der Gerätebesitzer wurden allerdings bei AT&T von Hackern über ein Script ausgelesen. Das FBI ermittelt im Fall des Datenklaus bereits, AT&T hatte sich bei den betroffenen Käufern bereits entschuldigt – allerdings eher halbherzig.

[via iPad.de]



iPad 3G: ICCID-Daten unnötigerweise von AT&T gesammelt?
4,05 (80,95%) 21 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

YEPO 737S kaufen – Daten und Preise YEPO 737S ist eines der günstigsten Low-Budget-Laptops überhaupt – gerade noch weniger als 200 Euro möchten Online-Händler wie GearBest oder Banggood ...
iTunes: Apple möchte aktuelle Spielfilme verleihen... Kinofilme schon kurz nach dem Start legal zu Hause streamen? Wenn es nach Apple geht, wird dieses Feature schon im kommenden Jahr Realität werden. Ein...
Akku-Probleme: Wohl auch andere iPhone 6 Modelle b... Die Probleme mit Akkus in iPhones ziehen immer weitere Kreise. Obwohl Apple nach wie vor behauptet, dass nur eine begrenzte Anzahl iPhone 6s von den S...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>