: 15. Juni 2010,

iPad 3G: ICCID-Daten unnötigerweise von AT&T gesammelt?

iPadBei AT&T, Apples iPad-Exklusivpartner in den USA, wurden von Hackern rund 114.000 Mailadressen sowie ICCID der verkauften iPad 3G ausgelesen. Dies Erfassung der gerätebezogenen Daten wäre für die GSM-Funktionalität allerdings nicht nötig gewesen.

So führt Harald Welte an, dass laut GSM-Spezifikation keine ICCID, die Seriennummer der SIM-Karte nicht erfasst werden muss, es sei viel mehr eine unnötige Datensammelwut seitens AT&T. Sowohl ICCID-Daten sowie die dazugehörigen Mailadressen der Gerätebesitzer wurden allerdings bei AT&T von Hackern über ein Script ausgelesen. Das FBI ermittelt im Fall des Datenklaus bereits, AT&T hatte sich bei den betroffenen Käufern bereits entschuldigt – allerdings eher halbherzig.

Werbung

[via iPad.de]

Weitersagen

Zuletzt kommentiert

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung