MACNOTES

Veröffentlicht am  15.06.10, 17:27 Uhr von  

iPad 3G: ICCID-Daten unnötigerweise von AT&T gesammelt?

iPadBei AT&T, Apples iPad-Exklusivpartner in den USA, wurden von Hackern rund 114.000 Mailadressen sowie ICCID der verkauften iPad 3G ausgelesen. Dies Erfassung der gerätebezogenen Daten wäre für die GSM-Funktionalität allerdings nicht nötig gewesen.

So führt Harald Welte an, dass laut GSM-Spezifikation keine ICCID, die Seriennummer der SIM-Karte nicht erfasst werden muss, es sei viel mehr eine unnötige Datensammelwut seitens AT&T. Sowohl ICCID-Daten sowie die dazugehörigen Mailadressen der Gerätebesitzer wurden allerdings bei AT&T von Hackern über ein Script ausgelesen. Das FBI ermittelt im Fall des Datenklaus bereits, AT&T hatte sich bei den betroffenen Käufern bereits entschuldigt – allerdings eher halbherzig.

[via iPad.de]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de