News & Rumors: 16. Juni 2010,

Für Vuvuzela-Hasser: Sky filtert, iPhone-App verprügelt virtuell die Tröten-Bläser

WM Die Front gegen die Vuvuzelas wird immer größer: Nicht nur Mac-User filtern den nervigen Ton der Vuvuzela-Tröten aus den WM-Spielen, auch Sky hat angekündigt, heute das erste Spiel ohne den schrecklichen Dauerlärm auszustrahlen. Derweil hat sich ein findiger Entwickler hingesetzt und schnell ein Anti-Vuvuzela-Game für das iPhone heraus gegeben.

Werbung

Wer gegen den Dauer-Ton, den die Vuvuzelas derzeit in unsere Wohnzimmer jagen immun ist, wird dieses Spiel nur mit Unglauben ansehen: Mit dem iPhone-Game Vuvuzuga* kann man seine angestauten Aggressionen gegen die Vuvuzela-Hörner heraus lassen. Das Spiel ist einfach und zugegebenermaßen aufgrund des unterlegten Vuvuzela-Sounds schnell eintönig bis nervraubend. Man wählt zwischen drei Charakteren und muss dann so schnell wie nur möglich durch ein Stadion laufen und die Vuvuzela-Spieler zum Verstummen bringen. Der iPhone-Charakter tut das im Übrigen durch einen Schlag in die … ihr könnt es euch denken.

Das Game ist derzeit für 79 Cent zu haben und dürfte schon bald Kultstatus erlangen.

 

Sky schauen oder selbst filtern

Lösung Nummer 2 für alle Vuvuzela-Hasser heißt Sky gucken. Heute abend soll ein optionaler Vuvuzela-Filter (auch für die iPad-App) ausprobiert werden. Der Sender ist den Vuvuzela-Sound überdrüssig und versucht die Störungen zu minimieren. Zugegeben nicht die beste Lösung, und nicht für jeden praktikabel – man benötigt halt Bezahl-TV.

Vielleicht schafft es auch noch das ZDF die Tröten-Laute wegzufiltern. Nachdem unser Autor Max D. Zellmer für Mac-User das Tutorial „Vuvuzela-Sound im TV filtern: Anleitung zur hörbaren Fussball-WM“ veröffentlicht hatte, schellte in der Redaktion das Telefon. Das ZDF kennt die Problematik mit dem belästigenden Geräuschpegel scheinbar ebenfalls und will dem Herr werden.

* Affiliate

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>