MACNOTES

Veröffentlicht am  21.06.10, 11:33 Uhr von  kg

Facebook für iPhone: Nicht iPad-kompatibel, iOS4-Features fehlen

FacebookFacebook hat ein Update für die iPhone-App veröffentlicht – dabei aber weder Support für das iPad bereitgestellt, noch einige der bereits verfügbaren iOS 4-Features integriert. Und hat anstatt dessen die App mit wenigen neuen Features versorgt und sich auf Bugfixes konzentriert.

Facebook hat sich mit der neuen Version der iPhone-App viel Zeit gelassen: Im Januar erschien das letzte Update, seitdem wurde aber offensichtlich nicht viel an der App gearbeitet. Als eine der wenigen Neuerungen der Version 3.1.3 wird im App Store die Kompatibilität zu Facebook-Videos genannt, außerdem lassen sich Event-Walls nun mit Kommentaren versehen und hochgeladene Fotos sind nach dem Upload in 720 Pixeln Breite verfügbar.

Ersteres konnten wir bei uns überhaupt nicht nachvollziehen: wir haben schlicht nirgendwo Videos finden können. Die ansonsten über die Nutzerprofile erreichbaren Videos sind in den einzelnen Profilansichten nicht verfügbar. Auch einige neue Bugs und Userinterface-Fehler haben sich eingeschlichen, die vor allem iOS 4-Nutzer betreffen werden: Nutzt man das neue iPhone-Betriebssystem, bekommen alle Badges (Anfragen, Inbox etc) einen unschönen Schatten am oberen Rand, der kaum gewollt sein kann.

[singlepic id=8303 w=250]

Facebook hat es außerdem verpasst, zwei der größten Chancen zu nutzen, die zur Verfügung stehen: Facebook 3.1.3 (Affiliate) ist keine Universal App, lässt sich auf dem iPad deshalb nur in der iPhone-Ansicht bzw einer hochskalierten Version nutzen – meiner Ansicht nach ein großer Fehler, da es oft die iPad-Nutzer sind, die abends auf dem Sofa nur mal schnell eine Statusnachricht absetzen möchten.

Außerdem wurden keine der neuen Funktionen des heute erscheinenden iOS 4 integriert. Derzeit arbeiten viele Entwickler gezielt an ihren Apps, um Multitasking oder zumindest das Fast App Switching zu integrieren. Bekannt sind die Features sowie die technischen Hintergründe seit Anfang April, also war genug Zeit da, um sich vorzubereiten. Viele Apps stehen mittlerweile als iOS 4-kompatible Versionen im App Store bereit, pünktlich zum Launch also. Facebook hat diese Chance verpasst – nicht einmal das Fast App Switching, also die Möglichkeit, nach Beenden der App um exakt gleichen Zustand zurückzukehren, wurde integriert. Und das obwohl dies eigentlich einfach gewesen wäre.

Es ist beunruhigend zu sehen, in welche Richtung sich die iPhone-App von Facebook entwickelt hat, seitdem Chefentwickler John Hewitt im November letzten Jahres die Firma verlassen hat. Facebook hatte versprochen, dass sich nichts ändern wird – angesichts des aktuellen Entwicklungsstand der App kann man dies allerdings nicht glauben. Wo Facebook früher zeigte, wie gut iPhone-Apps sein können, muss man sich fast schon dafür schämen, was den Nutzern derzeit angeboten wird.

Das Update der Facebook-App ist eine echte Enttäuschung. Monatlich 55 Millionen Facebook-Nutzer mit iPhone werden das nicht anders sehen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 8 Kommentar(e) bisher

  •  Marius sagte am 21. Juni 2010:

    gepostete Videos sind allerdings jetzt abspielbar.

    Antworten 
  •  kg sagte am 21. Juni 2010:

    @Marius das hatte ich auch gar nicht in Frage gestellt, nur lassen sich eben nicht gezielt die Videoarchive von Freunden ansteuern, sondern nur Inhalte aus der aktuellen Livefeed-Ansicht. Das hätte man auch anders lösen können, wenn man so ein Feature schon einbaut.

    Antworten 
  •  @Clevershit sagte am 21. Juni 2010:

    RT @Macnotes: Facebook für iPhone: Nicht iPad-kompatibel, iOS4-Features fehlen http://macnot.es/42232

    Antworten 
  •  -tk- sagte am 21. Juni 2010:

    Give it time. The next release is coming, I guess.

    Antworten 
  •  nick sagte am 21. Juni 2010:

    Sogar auf dem iPhone 3G verwende ich die App kaum, da nur mit dem Browser (komplette Seite anzeigen) auch alle Neuigkeiten an der Pinnwand sichtbar sind. Beim iPad gibt es noch weniger Grund, auf die Anwendung zu wechseln (ok, jetzt vielleicht die Videos).

    Antworten 
  •  drombo sagte am 21. Juni 2010:

    “Facebook hatte versprochen, dass sich nichts ändern wird”
    Der Satz stimmt doch, es hat sich nichts geändert ;-)

    Antworten 
  •  stadtkind sagte am 21. Juni 2010:

    Kann den Beitrag von Kathrin so unterschreiben. Es ist wirklich schon peinlich mit anzusehen, was aus der App geworden ist. Wie sehr hätte ich mich über eine auf das iPad zugeschnittene Version gefreut. Stattdessen so ein Murks.

    Was soll ich noch großartig sagen? Es ist schlicht und weg ärgerlich.

    Antworten 
  •  Reflektionen sagte am 21. Juni 2010:

    Die Facebook App ist so überflüssig, wie ein Geschwür am Hintern.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de