News & Rumors: 21. Juni 2010,

Win7-Smartphone: Microsoft bietet iPhone-Entwicklern gute Deals

Microsoft WindowsEine gut ausgestattete App-Plattform ist heute ein Killerkriterium für den erfolgreichen Launch eines Smartphones bzw. dessen Softwareplattform. Insofern wundert es nicht, dass Microsoft erfolgreichen iPhone-Entwickler mit höheren Geldbeträgen das Portieren ihrer Apps und Games auf die MS-Plattform versüßen will. Von fünfstelligen Summen wurde uns berichtet, der Portierungsaufwand ist angesichts der Silverlight/C#-Plattform Microsofts aber auch entsprechend hoch.

Der App Store ist eine der tragenden Säulen von Apples Erfolg im mobilen Markt – insofern ist es nur konsequent, wenn Microsoft die Glanzstücke aus dem iPhone-Programmshop auf die eigene Plattform portiert wissen will. Im Herbst soll Windows Phone 7 starten, bis dahin hofft man auf attraktive Inhalte für den zugehörigen App- und Spiele-Store.

Pocketgamer wurde von einem Entwickler berichtet, dass Microsoft erfolgreichen iPhone-Gameentwicklern Vorkasse für eine Portierung anbiete. Etwas konkretere Informationen gingen in der Macnotes-Redaktion ein: bis zu 15.000 Euro Entwicklungskosten will demnach Microsoft vorschießen, wenn die App dann bis zum Launch der Plattform auch fertiggestellt und distributierbar ist.

Pocketgamer schätzt die Portierungskosten trotz des MS-Angebots als zu hoch ein. Microsoft könnte mit der Einbindung von C++-Unterstützung in ihre Entwicklungsumgebung für die Windows Phone 7-Plattform indes den Aufwand deutlich reduzieren. Abgesehen davon scheint die Win7-Plattform für Smartphones mit wenigen Alleinstellungsmerkmalen gesegnet – sieht man von der nach wie vor marktbeherrschenden Position von Windows auf dem Desktop ab. Allzu umfassend wurde bislang Apple mit der Win7-Mobilversion nachgeahmt, origineller wird die Plattform durch die jetzigen Portierungsangebote an die iPhone-Entwicklercommunity definitiv nicht.



Win7-Smartphone: Microsoft bietet iPhone-Entwicklern gute Deals
3,94 (78,75%) 16 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  Jim Panse (21. Juni 2010)

    Typisch Mickeysoft. Keine Ideen und Konzepte aber mit viel Geld wieder alles übers Knie brechen wollen… :-P

  •  brian (21. Juni 2010)

    .und das schlimme daran…es könnte auch noch funktionieren wie bei der xbox..
    aber egal, konkurrenz ist immer gut für den kunden!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>