News & Rumors: 22. Juni 2010,

Opt-Out für iAds

Mit dem gestern veröffentlichten iOS 4.0, steht auch Apple Werbedienst iAd in den Startlöchern. Dazu passend hat Apple gestern ebenfalls die Datenschutzrichtlinien angepasst.

Werbebanner sollen nicht wahllos angezeigt werden sollen, sondern ähnlich den Genuis Vorschlägen, z. B. anhand der vorhergegangenen App-Käufe. So würde einem Nutzer eines Rennspiels z. B. Nissan Werbung angezeigt bekommen.

Wer dieser Auswertung nicht möchte, kann http://oo.apple.com mit seinem iPhone aufrufen und sich austragen – danach wird die Werbung nur noch per Zufallsverfahren angezeigt.

Screenshots macrumors



Opt-Out für iAds
4,4 (88%) 5 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Transgender: Apple-Statement gegen Trump-Anordnung Apple hat sich in einem neuen Statement klar gegen die neue Anordnung von US-Präsident Trump gestellt, nach der Transgender-Schüler ihre gerade erst e...
Project Isabel: Apple baut riesiges Rechenzentrum ... Apple möchte die Unabhängigkeit von Konkurrenten weiter verbessern und baut auch aus diesem Grund ein neues Rechenzentrum in Nevada. Die Kosten sollen...
Tod im Whirlpool: Amazon liefert keine Echo-Audiod... Echo hört immer mit. Der perfekte Kompagnon für die Cops, dachten sich auch US-Ermittler, die einen Mord in Arkansas aufklären wollen. Amazon möchte h...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  Dino (22. Juni 2010)

    Bei mir wird nach dem Aufruf der Seite nur eine Fehlermeldung angezeigt. Angeblich hätte ich das iOS 4 nicht installiert.

    Das weiß ich aber besser. ;)

  •  Maruan (27. Juni 2010)

    Bei mir das Gleiche (mit iP 4)…komisch


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>