Special News: 24. Juni 2010,

iPhone 4-Launch in Deutschland: Apple Store Hamburg

iPhone 4Der iPhone 4-Launch in Deutschland steht für die Apple Retail Stores unter einem schlechten Stern. Das System, mit dem die iPhones vor Ort aktiviert werden sollen, sei um 8 Uhr noch nicht einsatzbereit gewesen. Ein “kurzfristiger Ausfall”, wie uns eine Apple-Mitarbeiterin im Hamburger Apple Store bestätigte. Der Livebericht vom iPhone-4-Launch in Hamburg.

Lieferengpässe wurden ja bereits erwartet – dass es nun mit der Aktivierung der verfügbaren iPhone 4-Geräte nicht klappt, kommt nun dazu. Wir hatten uns recht früh auf den Weg gemacht, um pünktlich um 8 Uhr bei Apple Retail Store im Hamburger Alstertzentrum vor Ort zu sein. Die Eile war umsonst – denn Apple konnte auch bis kurz nach 9 Uhr keine Kassenvorgänge tätigen beziehungsweise keine iPhones aktivieren. Eine Apple-Mitarbeiterin vor Ort bestätigte, dass es Probleme mit dem Reservierungssystem und der Freigabe gibt: “Wir hoffen das es gleich läuft, in Frankfurt scheint es jetzt zumindest schon zu funktionieren.”

Werbung

Eine positive Seite hat die Panne bei den iPhone4-Auftaktveranstaltungen – dass dieser Ausfall beim iPhone 4-Launch passierte und nicht beim Verkaufsstart des iPad. Heute fanden “nur” etwa 50 Apple-Jünger in das Alsterzentrum, um sich ihr iPhone 4 direkt bei Apple abzuholen. Beim iPad waren es dreimal so viele. Und dennoch: Nach einer Stunde Warterei mit leider viel zu wenig Informationen von Apple, was die Gründe der Verzögerungen angeht oder wann es richtig losgehen kann, waren selbst die eingefleischtesten Fans schon ziemlich sauer.

Immerhin: ahnlich wie in Paris gab es auch in Hamburg Gratis-Kaffee einer bekannten Franchise-Kette für die Wartenden.

Wie hat Apple das Problem nun gelöst? Bist jetzt noch gar nicht – wir warten seit über zwei Stunden und bisher wächst die Schlange nur. Mehr als 20 Leute sind noch nicht abgefertigt worden. Die Kommunikation zwischen Apple und ihren Kunden liegt nahezu bei Null. Aber die Wartenden sind ruhig, niemand beschwert sich laut. Apple wird sich dann wohl in Blogs, bei Facebook und bei Twitter den Ärger abholen – denn es gibt auch in der Schlange Leute, die fleißig vom iPad oder von Vorgänger-iPhone aus ihren Missmut online kundtun.

Schade drum. Der Tag hätte zum Erlebnis werden können – ist er auch, nur mit deutlich negativem Einschlag.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 3 Kommentar(e) bisher

  •  lelei (24. Juni 2010)

    Starbucks?

    Bietet Starbucks Franchiseverträge an?
    Starbucks ist kein Franchise-Unternehmen.

  •  bla (24. Juni 2010)

    aha…tolles Video..

  •  MACFLY (24. Juni 2010)

    Starbucks ist kein Franchiser, die vermarkten sich selber und verkaufen keine Lizenzen.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung