MACNOTES

Veröffentlicht am  26.06.10, 19:50 Uhr von  

Last King of Africa kommt aufs iPhone

iPhone 3GWhite Birds Productions und Bulkypix bringen das Adventure “Last King of Africa” von Benoît Sokal auf iPhone und iPod Touch. Es soll innerhalb der nächsten Wochen im App Store zu kaufen sein.

“Last King of Africa – Episode 1: Mardargane” wird in den kommenden Wochen im App Store veröffentlicht. White Birds Productions und Bulkypix haben sich zusammengetan, um das Adventure von Benoît Sokal für iPhone und iPod Touch zu portieren. Sokal ist bekannt für hochwertige Adventure-Kost, z. B. Syberia oder Amerzone stammen von ihm.
 

 
Kurz zur Geschichte des Spiels: Ann Smith wacht nach einem Flugzeugabsturz in einem Krankenhaus in Madargane auf. Madargane ist eine Stadt in Nordafrika, die Sokal sich für das Spiel ausgedacht hat, die aber in ihrer Aufmachung tatsächlich an nordafrikanische Städte erinnern soll.

Ann Smith versucht in der Folge zu ergründen, warum sie dort ist, wo sie ist und warum alle so angstvoll über den Herrscher, König Rodon, reden. Der Hersteller verspricht etliche Schauplätze, die man erkunden kann, eine Vielzahl an Rätseln, die es zu lösen geht und ein Interface, das man an die Bedürfnisse der iPhone-Plattform angepasst hat. Spieler können darüber hinaus auch Trophäen sammeln und Bonusse freischalten.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Alex sagte am 26. Juni 2010:

    Boni…

    Antworten 
  •  at sagte am 26. Juni 2010:

    Oder Bonusse Neudeutsch, auch wenn’s manchen nicht gefällt. Rein von der Grammatik her sogar die deutschere Flexion, da Bonus, Boni aus dem Lateinischen stammt. Ist ähnlich wie mit starken und schwachen Verben, dass die bei der Lautung den Vokal mehr und mehr abgeben. Sorry, aber das ist Sprache wie sie leibt und lebt.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de